1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 27 Stunden Ausfall: Adobe…

Nur ärger mit Adobe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Nur ärger mit Adobe

    Autor: Bluto 19.05.14 - 12:26

    Hallo zusammen,

    ich besitze eine Lizenz CS6 Design Standard. Weil ich letztes Jahr etwas mit Adobe Premiere machen wollte habe ich die Cloud getestet. Das bereue ich zutiefst. Die Cloud lief zunächst problemlos. Ich kündigte die Cloud innerhalb der 4 Wochenfrist.

    Jedoch funktionierte mein CS 6 Design Standard Paket dann nicht mehr. Ein Ticket wurde aufgemacht. Gemacht wurde nichts. Erst eine komplette Neuinstallation des Systems verschaffte mir Abhilfe. In der Zwischenzeit hatte ich vier Wochen Umsatzausfall. Als Architekt auf dem Visualisierungsmarkt gehört u. a. Photoshop zu meinen wichtigsten Werkzeugen.

    Einmal funktionierte Adobe Premiere aus der Cloud nicht. Ausgerechnet am 1. Mai 2013. Zum 2. Mai musste ich einen Auftrag bearbeiten. Leider gibt es auch keinen 24/7 Support...

    An der Hotline bekam ich teilweise verspottende Bemerkungen. Mehrere Stunden habe ich die Problematik in mehreren Telefonaten immer wieder erklärt. Einmal hat die Gegenseite sogar einfach aufgelegt.

    Damit das nicht mehr passiert habe ich mir zusätzlich das Adobe Premiere Paket angeschafft.

    Weiß nicht was in den Köpfen der Softwarehersteller vorgeht. Die CS6 läuft bei mir schon seit sie erschienen ist. AutoCAD 2013, 3DMax 2013 und Cinema4D R14 ebenfalls. Ich überspringe grundsätzlich 5-6 Versionen. Wer soll denn bitte die Wartungsverträge bezahlen?

    Um die Cloud mache ich einen ganz großen Bogen. CS6 wird bei mir sehr, sehr lange laufen (hoffentlich...). Da sollte auch jeder mitmachen... Ich denke darüber nach, sogar noch eine Lizenz anzuschaffen, solange sie noch im Handel erhältlich ist.

    Benutzt eure CS6 Versionen solange es geht. Wenn keiner die Cloudgeschichte bucht und Adobe selbst mal die Umsatzeinbußen hat, gibt es vielleicht ein Umdenken!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Bielefeld
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt
  3. SAP FICO Berater (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€ statt 109,99€
  2. 1.259€ statt 1.699€
  3. 1.122€ statt 1.499€
  4. 2.379€ statt 2.899€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware