1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trolltech stellt Qtopia Core vor

Markttaugliche Namenswahl will gelernt sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Markttaugliche Namenswahl will gelernt sein

    Autor: WeissesHoeflichkeitstelephon 17.01.06 - 18:05

    Wer nicht gleich mit Trollerei in Verbindung gebracht werden will, greift auf Unternehmensberatung von Profis für Profis zurück.

    Und aus diesem Grund werden wir auch weiterhin bei den ausgereiften
    HighEnd-Produkten des bewährten Weltmarktführers bleiben, mit denen
    wir in den vergangenen Jahren hervorragende Erfahrungen gemacht
    haben.

    Die kosten zwar ein bisschen mehr, überzeugen aber durch einen
    schnellen Return on Investment durch vorbildliche Sicherheit,
    Stabilität, Kompatibilität, Performance, Usability, Skalierbarkeit,
    und Kontinuität in der Produktpolitik.

    Und das ist es schliesslich, worauf es Experten wie meinen
    hochqualifizierten Mitarbeitern und mir im harten Tagesgeschäft des
    internationalen Wettbewerbs ankommt.

    Ideologisch motiviertes Bastelwerk, halbherzig zusammengeschustert
    durch weltfremde Langzeitstudenten mit Taxischein, hat keinerlei
    Chance, will man sich tagtäglich aufs Neue den Herausforderungen der
    Globalisierung erfolgreich stellen. Da können einfach nur Lösungen
    von Profis für Profis zum Einsatz kommen, die hervorragend durch das
    Portfolio der Redmonder Software-Spezialisten abgedeckt werden.

    -----
    http://213.239.202.81/delicious-hifi/computerfreak.mp3

  2. Trolltaugliches gelaber will gelernt sein

    Autor: föhn 17.01.06 - 20:27

    WeissesHoeflichkeitstelephon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer nicht gleich mit Trollerei in Verbindung
    > gebracht werden will, greift auf
    > Unternehmensberatung von Profis für Profis
    > zurück.
    >
    > Und aus diesem Grund werden wir auch weiterhin bei
    > den ausgereiften
    > HighEnd-Produkten des bewährten Weltmarktführers
    > bleiben, mit denen
    > wir in den vergangenen Jahren hervorragende
    > Erfahrungen gemacht
    > haben.
    >
    > Die kosten zwar ein bisschen mehr, überzeugen aber
    > durch einen
    > schnellen Return on Investment durch vorbildliche
    > Sicherheit,
    > Stabilität, Kompatibilität, Performance,
    > Usability, Skalierbarkeit,
    > und Kontinuität in der Produktpolitik.
    >
    > Und das ist es schliesslich, worauf es Experten
    > wie meinen
    > hochqualifizierten Mitarbeitern und mir im harten
    > Tagesgeschäft des
    > internationalen Wettbewerbs ankommt.
    >
    > Ideologisch motiviertes Bastelwerk, halbherzig
    > zusammengeschustert
    > durch weltfremde Langzeitstudenten mit Taxischein,
    > hat keinerlei
    > Chance, will man sich tagtäglich aufs Neue den
    > Herausforderungen der
    > Globalisierung erfolgreich stellen. Da können
    > einfach nur Lösungen
    > von Profis für Profis zum Einsatz kommen, die
    > hervorragend durch das
    > Portfolio der Redmonder Software-Spezialisten
    > abgedeckt werden.
    >
    > -----
    > 213.239.202.81
    >


    GOTO http://www.heise.de/foren/go.shtml?list=1&forum_id=88775

  3. zu mehr als zusammenjopierten textbausteinen

    Autor: xXXXx 18.01.06 - 09:18

    hat es wohl nicht gereicht?

    <°(((<<

  4. zu mehr als zusammenKopierten textbausteinen (kt)

    Autor: xXXXx 18.01.06 - 09:19

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hat es wohl nicht gereicht?
    >
    > <°(((<<


  5. zu mehr als zusammenKopierten textbausteinen (kt)

    Autor: xXXXx 18.01.06 - 09:19

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hat es wohl nicht gereicht?
    >
    > <°(((<<


  6. Re: Geh zu Heise

    Autor: DarknesS 18.01.06 - 09:57

    Äh

    1. http://uptime.no.lv/up/graph?site=www.mercedes.de
    http://www.mercedes.de was running Apache on Solaris 8 when last queried at 15-Jan-2006 22:06:45 GMT

    2.
    http://www.siemens.de was running IBM_HTTP_Server on Linux when last queried at 17-Jan-2006 13:00:36 GMT

    3.
    http://www.gmx.de was running Apache on Linux when last queried at 11-Jan-2006 22:14:22 GMT

    4.
    http://www.google.de was running GWS on Linux when last queried at 11-Jan-2006 09:19:44 GMT

    ...

    Außerdem:
    https://www.golem.de was running Apache on Linux when last queried at 15-Jan-2006 20:16:02 GMT


    Gut das DU ein PROFI bist und google, mercedes, siemens,... bzw. deren jeweilige IT keine Ahnung haben (Ansonsten würden sie doch was aus Redmond benutzen, oder?).

    Aber da du eh ein CS-Kiddie bist (oder ein BVJler oder beides) sollte man dir eigentlich sowieso keine Beachtung schenken...sonst Spamst du hier nur noch mehr rum.

    DarknesS

    PS: Könntest du bitte 2 gut leitende Drähte nehmen (einen in die linke Hand und einen in die rechte) und dann mal überprüfen ob auf den Steckdosen bei dir Zuhause Saft drauf ist?

    WeissesHoeflichkeitstelephon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer nicht gleich mit Trollerei in Verbindung
    > gebracht werden will, greift auf
    > Unternehmensberatung von Profis für Profis
    > zurück.
    >
    > Und aus diesem Grund werden wir auch weiterhin bei
    > den ausgereiften
    > HighEnd-Produkten des bewährten Weltmarktführers
    > bleiben, mit denen
    > wir in den vergangenen Jahren hervorragende
    > Erfahrungen gemacht
    > haben.
    >
    > Die kosten zwar ein bisschen mehr, überzeugen aber
    > durch einen
    > schnellen Return on Investment durch vorbildliche
    > Sicherheit,
    > Stabilität, Kompatibilität, Performance,
    > Usability, Skalierbarkeit,
    > und Kontinuität in der Produktpolitik.
    >
    > Und das ist es schliesslich, worauf es Experten
    > wie meinen
    > hochqualifizierten Mitarbeitern und mir im harten
    > Tagesgeschäft des
    > internationalen Wettbewerbs ankommt.
    >
    > Ideologisch motiviertes Bastelwerk, halbherzig
    > zusammengeschustert
    > durch weltfremde Langzeitstudenten mit Taxischein,
    > hat keinerlei
    > Chance, will man sich tagtäglich aufs Neue den
    > Herausforderungen der
    > Globalisierung erfolgreich stellen. Da können
    > einfach nur Lösungen
    > von Profis für Profis zum Einsatz kommen, die
    > hervorragend durch das
    > Portfolio der Redmonder Software-Spezialisten
    > abgedeckt werden.
    >
    > -----
    > 213.239.202.81
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg
  2. glaskoch B. Koch jr. GmbH + Co. KG, Bad Driburg
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. RAIDBOXES GmbH, Münster oder remote

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme