1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Displayserver: Wayland und Weston 1…

Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 14:36

    >Damit ist es möglich, X11-Anwendungen problemlos in einer Wayland-Sitzung anzuzeigen. Bisher war XWayland ein Teil des X.org-X-Servers, was zu sehr viel Komplexität und verschiedenen Hacks führte.

    >Die Veröffentlichung von XWayland ist für X.org 1.16 geplant, womit die Abwärtskompatibilität dann komplett gegeben sein sollte.

    Versteht das jemand? Also muss es jetzt in beiden enthalten sein oder nicht?

  2. Re: Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: blackout23 21.05.14 - 14:49

    nuc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Damit ist es möglich, X11-Anwendungen problemlos in einer Wayland-Sitzung
    > anzuzeigen. Bisher war XWayland ein Teil des X.org-X-Servers, was zu sehr
    > viel Komplexität und verschiedenen Hacks führte.
    >
    > >Die Veröffentlichung von XWayland ist für X.org 1.16 geplant, womit die
    > Abwärtskompatibilität dann komplett gegeben sein sollte.
    >
    > Versteht das jemand? Also muss es jetzt in beiden enthalten sein oder
    > nicht?

    Nein du brauchst nur die XWayland Binärdatei die auch seperate kompiliert werden kann und völlig unabhängig von /usr/bin/XOrg ist, welches von deinem KDE/GNOME/XFCE Desktop z.B. benutzt wird.

    Kannst beim kompilieren des X-Server Gitrepos einfach XOrg und die anderen Server abschalten. Siehe build() Routine in dem Arch Paket hier.

    https://gist.github.com/anonymous/1e1eca7b6dc47b53940d

    Du kannst somit XWayland jetzt schon aus dem Development Tree installieren ohne dein X11 zu beeinflussen.

    Wenn du es benutzt auf einem Wayland Desktop sieht das dann so aus in den Prozessen.

    https://plus.google.com/u/0/102728383099468460755/posts

    Wäre es normales Gnome 3.12 würde /usr/bin/XOrg laufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.14 14:53 durch blackout23.

  3. Re: Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 15:16

    Achso also verstehe ich es richtig, dass xwayland vorher zusammen mit dem Xorg server compiliert und gestartet werden musste, aber jetzt auch quasi standalone unterstützt wird? Das war vorher nicht möglich?

  4. Re: Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: blackout23 21.05.14 - 15:32

    nuc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso also verstehe ich es richtig, dass xwayland vorher zusammen mit dem
    > Xorg server compiliert und gestartet werden musste, aber jetzt auch quasi
    > standalone unterstützt wird? Das war vorher nicht möglich?

    Ja vorher war es ein Modul für den "normalen" X Server (XOrg beinhaltet viele Server wie XWin , XQuartz, XFree86 und nun eben XWayland) nun ist das Ding ein eigener Server. Die Binärdatei ist keine 2 MB groß, die die ganze Arbeit macht. Mehr braucht man nicht.

  5. Re: Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.05.14 - 15:48

    Ok danke!

  6. Re: Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: Steffo 21.05.14 - 17:30

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du es benutzt auf einem Wayland Desktop sieht das dann so aus in den
    > Prozessen.
    >
    > plus.google.com

    12% CPU-Auslastung sind schon viel...

  7. Re: Also braucht man jetzt X.org 1.16 oder nicht?

    Autor: blackout23 21.05.14 - 17:58

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du es benutzt auf einem Wayland Desktop sieht das dann so aus in
    > den
    > > Prozessen.
    > >
    > > plus.google.com
    >
    > 12% CPU-Auslastung sind schon viel...

    XWayland ist zur Zeit nicht Hardware beschleunigt, darum kriegt man auch von glxinfo llvmpipe als Renderer String ausgespuckt. DRI3 und GLAMOR für XWayland ist aber schon fertig, braucht aber ein paar Änderungen aus Mesa Devel und wird daher erst nach dem nächsten Mesa release gemerged.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de