1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medal of Honor Airborne - Absprung…

Sieben?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieben?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 17.01.06 - 14:26

    "Als Militärberater stand dem EA-Entwicklerteam in Los Angeles wieder Captain Dale Dye zur Seite, der auch schon an den letzten sieben Medal-of-Honor-Spielen mitwirkte."

    Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA trotzdem immernoch keine Ende der WW II Shooter-Flut. Und der Konsument beklagt sich über mangelnde Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  2. Re: Sieben?

    Autor: moppi 17.01.06 - 14:32

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA trotzdem
    > immernoch keine Ende der WW II Shooter-Flut. Und
    > der Konsument beklagt sich über mangelnde
    > Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/
    >


    also daran sollte man sich doch schon gewöhnt haben das immer nur das alte langweilige zeug auf den markt kommt ... natürlich mit grafik update ...

    zum glück kaufe ich mir so gut wie keine spiele mehr ... ist eh irgend wie einfach nur langweilig ... mal hoffen das mal was neues kommt ... aber wenn es kommt wird es eh untergehen :(

  3. Re: Sieben?

    Autor: Thor 17.01.06 - 14:36

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA trotzdem
    > immernoch keine Ende der WW II Shooter-Flut. Und
    > der Konsument beklagt sich über mangelnde
    > Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/

    Und das bei einer zu erwartenden Spielzeit von ca. 5 Std.
    Das wäre vor ein paar Jahren nicht mal als Add-On durchgegangen, sondern Extraleveldreingabe in einer Spielezeitschrift gewesen.

    Was solls BF2 war mein letztes EA Game.
    Wenn vielleicht noch mehr Leute zur Vernunft kommen, wird vielleicht auch EA wieder vernünftig.

    Wobei... wenn Leute vernünftiger würden, wäre BILD pleite...

  4. Untertreibung

    Autor: ~jaja~ 17.01.06 - 14:48

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA trotzdem
    > immernoch keine Ende der WW II Shooter-Flut. Und
    > der Konsument beklagt sich über mangelnde
    > Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/

    Hier noch mal alle aufgelistet, selbst ohne die beiden Add Ons komme ich jetzt schon auf 8 Teile, der Autor hat offenbar das vom üblichen Genre abweichende "Medal of Honor - Infiltrator" vergessen.

    Medal of Honor (PSX)
    Medal of Honor - Underground (PSX/GBA)
    Medal of Honor - Allied Assault (PC)
    Add On Medal of Honor - Allied Assault: Spearhead
    Add On Medal of Honor - Allied Assault: Breakthrough
    Medal of Honor - Frontline (PS2/GC/XBox)
    Medal of Honor - Pacific Assault (PC)
    Medal of Honor - Rising Sun (PS2/GC(XBox)
    Medal of Honor - European Assault (PS2/GC/XBox)
    Medal of Honor - Infiltrator (GBA)

    Interessante Beobachtung meinerseits:
    Zum einen hat sich das "Pacific Theatre" offenbar nicht so gut verkauft, anders ist es nicht zu erklären dass man "Rising Sun" den ursprünglich geplanten Nachfolger verwehrte. Geplant war es das Spiel aus der Perspektive des Bruders zu erzählen, den man im Vorgänger retten sollte. Es war sogar geplant zusätzliche Sachen im Spiel freizuschalten wenn auf der Memory Card ein Speicherstand von "Rising Sun" gefunden worden wäre.
    Auch auf dem PC war nach "Pacific Assault" erst einmal Ruhe, und wie es scheint sogar komplett. Während man auf den Konsolen mit "European Assault" und dem nun angekündigten "Airborne" wieder ins "European Theatre" schwenkt gibt es auf dem PC gar keine Anfündigung. Zu viel WWII Konkurrenz?

    Auch "Infiltrator" ist offensichtlich gefloppt, aber das war nach den Wertungen überall kein Wunder. Dazu kommt dass das Spielprinzip zu weit abwich von dem was man erwarten sollte.
    Dabei hätte EA das wissen müssen, immerhin haben sie schon den Luftkampfsimulator "Medal of Honor - Fighter Command" gecancelt nachdem diese Art Spiele kaum noch verkaufbar waren.


    Und was lernen wir daraus? Innovationen im Spielesektor werden Bestraft und Sequels belohnt. Der Mensch ist offenbar auch im Spass haben ein Gewohnheitstier.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  5. Re: Untertreibung

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 17.01.06 - 14:54

    ~jaja~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und was lernen wir daraus? Innovationen im
    > Spielesektor werden Bestraft und Sequels belohnt.
    > Der Mensch ist offenbar auch im Spass haben ein
    > Gewohnheitstier.

    Das bringt es auf den Punkt.



    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  6. Re: Sieben?

    Autor: Bertram 17.01.06 - 15:00

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Als Militärberater stand dem EA-Entwicklerteam in
    > Los Angeles wieder Captain Dale Dye zur Seite, der
    > auch schon an den letzten sieben
    > Medal-of-Honor-Spielen mitwirkte."
    >
    > Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA trotzdem
    > immernoch keine Ende der WW II Shooter-Flut. Und
    > der Konsument beklagt sich über mangelnde
    > Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/
    >
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > 90% von allem ist Mist - Theodore Sturgeon.


    Diese Genre wirds immer geben und ich weiß garnicht was ihr an "INNOVATION" wollt. Zähl mal die sci-fic shooter.

  7. Re: Sieben?

    Autor: Bertram 17.01.06 - 15:03

    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Als Militärberater stand dem
    > EA-Entwicklerteam in
    > Los Angeles wieder
    > Captain Dale Dye zur Seite, der
    > auch schon an
    > den letzten sieben
    > Medal-of-Honor-Spielen
    > mitwirkte."
    >
    > Sieben? Krass oder?
    > Anscheinend sieht EA trotzdem
    > immernoch keine
    > Ende der WW II Shooter-Flut. Und
    > der
    > Konsument beklagt sich über mangelnde
    >
    > Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > 90% von allem ist Mist -
    > Theodore Sturgeon.
    >
    > Diese Genre wirds immer geben und ich weiß
    > garnicht was ihr an "INNOVATION" wollt. Zähl mal
    > die sci-fic shooter.
    Mir machen WW2 shooter immer noch neben anderen Themen wie Halo, NFS usw jedenfalls Spass.

  8. Re: Innovation in Shootern

    Autor: Missingno. 17.01.06 - 15:06

    > Diese Genre wirds immer geben und ich weiß
    > garnicht was ihr an "INNOVATION" wollt. Zähl mal
    > die sci-fic shooter.
    Also "Geist" fand ich recht innovativ(1), auch wenn es mir lieber gewesen wäre, wenn es noch weniger Shooter gewesen wäre.

    (1) Ja, ich weiß, es gab schon mindestens zehn Spiele vor "Geist", die ähnlich waren, etc. pp. Aber _ich_ kannte das _so_ noch nicht.

  9. Re: Sieben?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 17.01.06 - 15:06

    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Genre wirds immer geben und ich weiß
    > garnicht was ihr an "INNOVATION" wollt. Zähl mal
    > die sci-fic shooter.

    a) Wahrscheinlich wird es WW II Shooter noch lange geben. Die Frage stellt sich aber ob es wirklich in dieser Quantität sein muss. Aber gut, solange es sich verkauft hat der Verkäufer wohl 'recht'...

    b) Mein aktueller Lieblingsartikel zum Thema Innovation: http://www.gamespot.com/pages/news/story.php?sid=6141519


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  10. Re: Sieben?

    Autor: px 17.01.06 - 15:06

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA trotzdem
    > immernoch keine Ende der WW II Shooter-Flut. Und
    > der Konsument beklagt sich über mangelnde
    > Innovation - und geht MoH:Airborne kaufen :-/

    Gutes muss man nur dezent verbessern. Ich bin großer Fan der ganzen Reihe inklusive Call of Duty und freue mich über jedes neue Game ;) Und die Grafik ist okay! Ich hab auch kein Bock mir bei 7 Spielen eines Herstellers 7 PCs zu kaufen! Is nich... die Spiele waren inhaltlich als auch technisch allesamt solide - ich rede jetzt von PC-Versionen, wer sowas auf ner Konsole zockt, weiss ich sowieso nicht - warum GROßE Innovationen fordern? Übrigens stellen die im Artikel dargestellten Interaktionsmöglichkeiten in Bezug auf den Missionsbeginn durchaus eine Innovation bezogen auf die Reihe dar.

    Jeder kann doch spielen was er will, ich mag MoH/CoD und werde auch den Nachfolger mit viel Freude zocken ;)

  11. Re: Sieben?

    Autor: px 17.01.06 - 15:09

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > a) Wahrscheinlich wird es WW II Shooter noch lange
    > geben. Die Frage stellt sich aber ob es wirklich
    > in dieser Quantität sein muss. Aber gut, solange
    > es sich verkauft hat der Verkäufer wohl
    > 'recht'...

    Richtig! Nur weil für dich das Thema langweilig und erschöpft ist, muss es anderen nicht auch so gehen. Die Leute werden die Games nicht kaufen, weil sie zu anspruchslos sind, sondern weil sie Spaß dran haben - nach wie vor, oder immer wieder.

    Ich find die Diskussion abwegig, angesichts des Erfolges der Reihe.

  12. Re: Sieben?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 17.01.06 - 15:11

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeder kann doch spielen was er will...

    Natürlich - trotzdem gilt was ~jaja~ schon in diesem Thread bemerkt hat:

    "Und was lernen wir daraus? Innovationen im Spielesektor werden Bestraft und Sequels belohnt. Der Mensch ist offenbar auch im Spass haben ein Gewohnheitstier."

    Umso besser sich auch der nächste WW II Shooter, NSFU Teil etc. verkauft, desto geringer die Chancen für einen Erfolg von Alternativ-Angeboten.






    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  13. Re: Sieben?

    Autor: Bertram 17.01.06 - 15:11

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sieben? Krass oder? Anscheinend sieht EA
    > trotzdem
    > immernoch keine Ende der WW II
    > Shooter-Flut. Und
    > der Konsument beklagt sich
    > über mangelnde
    > Innovation - und geht
    > MoH:Airborne kaufen :-/
    >
    > Gutes muss man nur dezent verbessern. Ich bin
    > großer Fan der ganzen Reihe inklusive Call of Duty
    > und freue mich über jedes neue Game ;) Und die
    > Grafik ist okay! Ich hab auch kein Bock mir bei 7
    > Spielen eines Herstellers 7 PCs zu kaufen! Is
    > nich... die Spiele waren inhaltlich als auch
    > technisch allesamt solide - ich rede jetzt von
    > PC-Versionen, wer sowas auf ner Konsole zockt,
    > weiss ich sowieso nicht - warum GROßE Innovationen
    > fordern? Übrigens stellen die im Artikel
    > dargestellten Interaktionsmöglichkeiten in Bezug
    > auf den Missionsbeginn durchaus eine Innovation
    > bezogen auf die Reihe dar.
    >
    > Jeder kann doch spielen was er will, ich mag
    > MoH/CoD und werde auch den Nachfolger mit viel
    > Freude zocken ;)
    >
    mein Reden



  14. Re: Sieben?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 17.01.06 - 15:13

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig! Nur weil für dich das Thema langweilig
    > und erschöpft ist, muss es anderen nicht auch so
    > gehen. Die Leute werden die Games nicht kaufen,
    > weil sie zu anspruchslos sind, sondern weil sie
    > Spaß dran haben - nach wie vor, oder immer
    > wieder.

    Klar - ich gönne wie gesagt auch jedem seinen Spaß - nur finde ich es persönlich sehr schade, wenn aufgrund des Spaß der Massen, und des daraus resultierenden finanziellen Erfolgs des Anbieters, alternative Ideen untergehen.

    > Ich find die Diskussion abwegig, angesichts des
    > Erfolges der Reihe.

    Ehrlich gesagt wollte ich gar nicht diskutieren.


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.06 15:13 durch ^Andreas Meisenhofer^.

  15. Re: Sieben?

    Autor: David_J 17.01.06 - 15:17

    Es ist nunmal so das erstmal etwas funktionierendes verbessert wird. Aus dem Grunde gibt es auch viele Auto, Motorräder und Fernseher..... Das Vorhandene wird verbessert. So ist es mit vielen Dingen und auch mit PC SPielen. Wems nicht gefällt der Kauft es sich nicht fertig. Innovationen setzen sich dann durch wenn sie Funktionieren und vielen zugänglich sind. Und man sollte den Effekt nicht vergessen ich gebe 50Euro aus wenn das Spiel dann scheisse ist was dann? Da greift man lieber auf was solides zu!
    So long David )

  16. denkfehler

    Autor: xXXXx 17.01.06 - 15:33

    man sollte neue sachen einfach unter neuem namen veröffentlichen - dann floppt's auch nicht.
    moh funktioniert nur als europa-ww2-shooter.
    nfs würde als snowboard-action auch gnadenlos floppen.

  17. Re: Sieben?

    Autor: ~jaja~ 17.01.06 - 15:34

    px schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die Spiele waren inhaltlich als auch
    > technisch allesamt solide - ich rede jetzt von
    > PC-Versionen, wer sowas auf ner Konsole zockt,
    > weiss ich sowieso nicht

    Waren alle solide? Woher weisst du das? Da du nicht weisst wer so etwas auf Konsolen zockt hast du den grössten Teil dieser Serie nämlich verpasst.
    Ich habe sie alle mit System aufgeführt:

    https://forum.golem.de/read.php?8275,544514,544535#msg-544535

    von bisher 8 Titeln der Reihe sind 2 für den PC, rechnet man die beiden Add Ons für Allied Assault dazu werden es 4 von 10.

    Dein "inklusive CoD" ist auch fehl am Platz, diese Reihe läuft nebenher von einem anderen Publisher. Hat nur den Schauplatz gemeinsam. Da könntest du dann auch gleich noch RtCW etc. dazu zählen.


    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  18. Re: denkfehler

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 17.01.06 - 15:39

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > man sollte neue sachen einfach unter neuem namen
    > veröffentlichen - dann floppt's auch nicht.
    > moh funktioniert nur als europa-ww2-shooter.
    > nfs würde als snowboard-action auch gnadenlos
    > floppen.

    Arx Fatalis, Planescape: Torment, Anachronox, Psychonauts. Alles Spiele mit neuem Namen und trotzdem mehr oder weniger Flops (rein marktwirtschaftlich betrachtet). Deus Ex hat es immerhin noch zu einem (eher schlechten; wie ich sogar finde: _miesen_) zweiten Teil geschafft, aber Ion Storm gibts nicht mehr, auch kein Interplay, auch kein Looking Glass etc.


    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  19. Re: Sieben?

    Autor: xXXXx 17.01.06 - 15:39

    jo. das erwähnen von "call of duty" finde ich auch verwirrend. könnte man ja auch noch quake als urvater von cod anführen. :)

  20. rein subjektive betrachtung

    Autor: xXXXx 17.01.06 - 15:44

    wo ist der widerspruch?


    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Arx Fatalis, Planescape: Torment, Anachronox,
    > Psychonauts.

    alle überlstes mittelmass. planescape hab ich maximal ne stunde gezockt. langweilig.

    > Alles Spiele mit neuem Namen und
    > trotzdem mehr oder weniger Flops (rein
    > marktwirtschaftlich betrachtet).

    mittelmass verkauft sich nicht. gibt zu viel davon.

    > Deus Ex hat es
    > immerhin noch zu einem (eher schlechten; wie ich
    > sogar finde: _miesen_) zweiten Teil geschafft,
    > aber Ion Storm gibts nicht mehr, auch kein
    > Interplay, auch kein Looking Glass etc.

    mir gefällt deus ex 2 besser als der erste teil. hab nich soviel zeit für sowas. der 2. ist wesentlich einfacher. weiss nicht, warum der so unbeliebt ist.

    Looking Glass wurde mir zu sehr gehyped. ich konnte nie verstehen, was an ultima underworld so toll sein soll. fand beide hässlich und doof. flight unlimited war auch mehr ne techdemo als n spiel.

    interplay hat auch viel mist gemacht. stonekeep wurde völlig zu unrecht ein hit, während starke konkurrenten wie "anvil of dawn" untergingen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leitung des Referats IT-Basisdienste am Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM)
    Universität Passau, Passau
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  3. IT Support Engineer (m/w/d)
    OEDIV SecuSys GmbH, Rostock
  4. Informatiker (m/w/d) im Referat "Informationstechnik&qu- ot; der Zentralabteilung
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung