Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Wikileaks nennt…

"Wir töten Menschen weil es uns Spaß macht"

  1. Beitrag
  1. Thema

"Wir töten Menschen weil es uns Spaß macht"

Autor: testtester 23.05.14 - 17:34

oder wie war das jetzt zu verstehen?

Wenn eine solche genannte Person eine solche Aussage macht, ob nun auf Metadaten oder aus Spaß und Freude am Töten, wo bleiben hier der internationale Gerichtshof, wo jene Staaten welche sich als "zivilisierte demokratische Staaten" ausgeben?

Immer mehr und mehr kommen die USA in den Verdacht die Nachfolge das Nationalsozialistischen Reiches übernehmen zu wollen und damit ebenso zum Weltmenschenfeind Nummer eins zu werden. Solche Freunde mööchte niemand wirklich haben und schon gar nicht zum wiederholten male. Hier müsste Deutschen den USA eigentlich den Kampf ansagen und nicht schon wieder so tun als hätten sie nichts gewusst und gesehen, wie jene es schon einmal taten und was nichts als eine ebenso dreckige Lüge war.
Wenn es so gewesen wäre, warum hätte mein Großvater sich verstecken müssen, wozu das Erdloch unter dem Haus wo verfolgte Nachbarn unterschlupf fanden und wieso die einstellen der Verfolgung, welche es niemals gegeben haben sollte und keiner etwas wusste, wenn man sich beim Wehrdienst freiwillig meldete?!


Hinzukommt dass die USA sich keineswegst mehr unterscheiden von Russland oder China, wo ebenso unschuldige Menschen getötet oder verfolgt werden. Es gibt keine Gründe unschuldige Menschen, dazu noch Frauen und Kinder, zu töten. Das tun nur Mörder und Mörderstaaten!!!

Was für "Freunde" haben unsere Politiker noch.
Sind das noch Menschen oder sollte man jene schon als Subjekte bezeichnen und ebenso auf eine Abschussliste setzen, welche dann zumindest einem wirklich guten Zweck dient und nicht nur rein wirtschaftlichen Weltmacht-Interessen einiger weniger kranker Gestalten gilt.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

"Wir töten Menschen weil es uns Spaß macht"

testtester | 23.05.14 - 17:34

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  2. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 0,49€
  3. 7,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50