1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Registry-Hack: Riskanter Trick…

Erfahrungen mit Debian Testing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfahrungen mit Debian Testing

    Autor: renegade334 27.05.14 - 14:16

    Okay, erstmal versehentlich die BSD-Version draufgetan - gar nicht gut. Nach kaum einer Stunde wieder von der Platte geschmissen.

    Ich habe seit paar Wochen Debian Testing auf dem Notebook drauf. Mittlerwele vergesse ich fast, dass ich was Anderes anstatt Ubuntu habe. War etwas tricky, dass ich was tun musste, damit Bumblebee und Intel-WLAN funktioniert. Außerdem musste ich manuell Sachen nachkorrigieren. Weil Touchpad nicht von Haus aus unterstützt wird, dass ich ein Paket von Hand nachinstallieren musste. Skype lässt sich auch eher schlecht als recht installieren, genau wie bei aktuellem Ubuntu. Im "Auslieferzustand" kein Ton. Außerdem war es nötig, nonfree zu den Paketquellen sowie die i386-Architektur hinzuzufügen. Mit Eclipse konnte ich scheinbar keine Java-Projekte anlegen. Macht halt notwendig, einige Softwares von Drittwebsites zu holen. Dann gab es noch wenige Tage Umstellungsaufwand, da sie Mozilla-Internetwerkzeuge forken und die etwas anders funktionieren. Kurz gesagt mehr Konfigurationsaufwand.

    Dann habe ich noch was ganz Komisches erlebt. Auch wenn ich das Netzteil abgesteckt hatte, hatte das Notebook immer noch auf vollem Turbo Boost Takt am Akku. Normalerweise messe ich so einen Verbrauch von 70W. Macht nötig, laptop-mode-tools gescheit zu konfigurieren.

    Sonst soweit kein Reboot seit fast 7 Tagen. Da ich für das Ganze Skriptdateien gemacht habe, die alles für mich konfigurieren, bedeutet es mir kaum Aufwand mehr. Kubuntu Trusty Tahr stürzte etwal zwei mal die Woche ab, wenn ich auf Reboots verzichtete.

    Fazit: Eher für fortgeschrittenere Nutzer, die Stabilität brauchen. Werde soweit nicht wieder auf Ubuntu wechseln. Es ist von Vorteil, wenn man jemanden kennt, der Linux hat. Ich habe im Moment nicht die Absicht, Kubuntu wieder drauf zu tun, da jetzt scheinbar alles läuft.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.14 14:20 durch renegade334.

  2. Re: Erfahrungen mit Debian Testing

    Autor: TrollNo1 27.05.14 - 14:45

    Liest sich für die meisten Menschen, die mit Linux noch nie viel zu tun hatten, nach einer unlösbaren Aufgabe, sowas zum Laufen zu bekommen.

  3. Re: Erfahrungen mit Debian Testing

    Autor: w4ri0r 27.05.14 - 15:29

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Liest sich für die meisten Menschen, die mit Linux noch nie viel zu tun
    > hatten, nach einer unlösbaren Aufgabe, sowas zum Laufen zu bekommen.

    Jep ;-)

    Aber Debian richtet sich auch nicht auf die absoluten Neulinge aus, denke ich.
    Wobei ich sagen muss das eine Debian Installation heutzutage wirklich einfach ist.
    Ich bin zu Sarge(Debian 3.0) Zeiten das erste mal mit Debian in Kontakt gekommen, der Aufwand war da noch ein ganz anderer.

    Ich lese immer wieder das man ohne Ende "rum frickeln" muss um ein Linux System ans laufen zu bekommen ;-)
    Das ist kein "rum frickeln" sondern konfigurieren, wenn man das ein paar mal gemacht hat und verstanden hat was man da getan hat und nicht nur mit copy&paste aus irgend einem Forum gearbeitet hat, dann ist man nach der Basis Installation in 15 Minuten mit dem was TE da geschrieben hat fertig.

    Sicher gibt es immer wieder Herausforderungen, aber wenn man sich mit dem Kram nicht auseinander setzen will sondern einfach nur was haben will was man kauft, auspackt und an macht dann soll man sich halt nen Mac oder ne Windows Kiste kaufen.

    Allen Leuten die sich ernsthaft mit Windows auseinander setzen sollte mittlerweile klar sein das man mit der GUI selbst bei Windows nur einen Bruchteil der Konfigurationsmöglichkeiten ausschöpft. Das fing beim Windows Server 2008 an und ist beim 2012er noch mehr in den Fokus gerückt. Wer als Windows Admin nichts mit der (Power)Shell zu tun haben möchte sollte sich nach einem anderen Job umschauen.

  4. Re: Erfahrungen mit Debian Testing

    Autor: lisgoem8 28.05.14 - 06:30

    Du schreibst es richtig. Das sind leider noch immer die Probleme die Debian hat. Und für immer haben wird, ausser Skype und Co. werden OSS ;-)

    Deshalb setzen wohl leider viele Entwickler inzwischen auf MacOS/iOS oder wie auch immer das jetzt heisst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis, Karlsruhe
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Fürth, Mannheim
  3. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 115,99€ (Bestpreis!)
  2. 188,00€
  3. (Spiele bis zu 90% reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
      Red Dead Redemption 2 PC
      Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

      Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

    2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
      Auslandskoordination
      Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

      Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

    3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
      Benzinpreis-Proteste
      Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

      Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


    1. 17:44

    2. 17:17

    3. 16:48

    4. 16:30

    5. 16:22

    6. 16:15

    7. 15:08

    8. 14:47