1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mario & Co.: Nintendo will nur…

Nach Wii U Flop braucht Nintendo nun andere Einnahme-Quellen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nach Wii U Flop braucht Nintendo nun andere Einnahme-Quellen

    Autor: DerJochen 29.05.14 - 10:13

    Nun sucht Nintendo halt andere Wege um an Geld zu kommen und geht solch irrsinnigen Wege.

    Hoffe die Szene wird dann ab sofort Nintendo meiden, was man eh machen sollte, da Nintendo einfach nicht umdenkt und immer noch hinterm Mond lebt und einfach nicht verstanden hat wie man Spieler gewinnt.

    Nintendo ist echt ein Unternehmen wo Briefe scheinbar noch mit Schreibmaschine geschrieben werden und die Einrichtung sicher noch aus den 70ern ist. Zeitlich stehen geblieben und wenig weiter entwickelt.

  2. Re: Nach Wii U Flop braucht Nintendo nun andere Einnahme-Quellen

    Autor: Insomnia88 29.05.14 - 11:17

    Soll mir recht sein, solang es einige coole Spiele dafür gibt, wie für jede andere Konsole auch ^^

  3. Re: Nach Wii U Flop braucht Nintendo nun andere Einnahme-Quellen

    Autor: Randy19 03.06.14 - 11:19

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun sucht Nintendo halt andere Wege um an Geld zu kommen und geht solch
    > irrsinnigen Wege.

    Nintendo hat mit der Wii genug Gewinn erzielt um auch mal nen Flop zu überstehen.

    >
    > Hoffe die Szene wird dann ab sofort Nintendo meiden, was man eh machen
    > sollte, da Nintendo einfach nicht umdenkt und immer noch hinterm Mond lebt
    > und einfach nicht verstanden hat wie man Spieler gewinnt.

    Naja. Ich verstehe zwar nicht warum du nach einer blöden Sache mit denen gleich darauf kommst das Nintendo vom Teufel persönlich abstammt... aber gut.

    >
    > Nintendo ist echt ein Unternehmen wo Briefe scheinbar noch mit
    > Schreibmaschine geschrieben werden und die Einrichtung sicher noch aus den
    > 70ern ist. Zeitlich stehen geblieben und wenig weiter entwickelt.

    Stimmt! Das merkt man vor allem daran das sie bei jeder Gaming-Technik der Vorreiter waren und bei jeder Konsole etwas komplett neues einarbeiten. Sowas machen Unternehmen die sich nicht weiterentwickeln ganz oft!


    Ganz im Ernst, merkst du eigentlich wie viel Scheiße du laberst? Wie Nintendo mit den Let's-Playern umgeht ist echt eine Schande, da gibt es gar kein vertun, aber in allen anderen Dingen steht Nintendo ganz vorne. Meine Nintendokonsolen sind bisher zumindets nie einen Hitzetod gestorben, wollte für Onlinespielen Geld haben, oder haben seit der PSX nicht eine technische Neuerung gebracht.

    Im Gegensatz zu Nintendo stehen bei Microsoft und Sony tatsächlich die Uhren still. Alle paar Jahre mal ne neue Grafikkarte in die Hülle klatschen, ne neue Nummer dran, fertig. Dann Call of Duty 30 oder Assassins Creed 16 drauf und fertig ist die neue Goldmine. Nintendo wagt wenigstens noch was neues. Das ist nicht immer gut und funktioniert nicht immer, aber wer nicht wagt kann auch nicht gewinnen. Wobei Sony und Microsoft da ganz gute Gegenbeispiele sind. Die haben seit jahrzehnten nichts neues mehr gemacht und verdienen sich trotzdem dumm und dämlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
  2. IT-Leiter Cluster (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Wiesbaden, Gotha, Meiningen, Erfurt
  3. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
  4. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. bis zu 75 Prozent auf Switch-Spiele
  2. (u. a. Death Stranding für 15,99€, Ghostrunner für 11,99€, Control Ultimate Editioin für...
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz

Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
Ampelkoalition
Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
  2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
  3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen