1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Truecrypt: Entwickler haben wohl kein…

Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: derPhiL 30.05.14 - 16:18

    die Theorie klingt immernoch glaubhafter als 'einfach keine lust und daher als unsicher abzustempeln'.

    PS: dahinter steckt natuerlich Amerika. Die Leute ausfinding zu machen und ihre Zugaenge zu uebernehmen ist ein Kinderspiel mit den bereits bekannten Mitteln. Und sie daran zu hindern, oeffentlich ihre wirkliche Identitaet aufzudecken und vom Identitaetsdiebstahl zu informieren kann man auch mit einfachen mitteln erreichen.

  2. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: tadela 30.05.14 - 23:04

    Ein bisshen zuviel Fantasie, findest du nicht? ;)

  3. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: Hasenhirn 30.05.14 - 23:24

    derPhiL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: dahinter steckt natuerlich Amerika. ....

    Na klar. Damit man glaubt, das 2 Kontinente [1] dran schuld sind, braucht es schon was! :LOL:

    Gruß Hasenhirn

    [1]Nord- und Süd Amerika

  4. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: Rababer 31.05.14 - 00:09

    derPhiL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Theorie klingt immernoch glaubhafter als 'einfach keine lust und daher
    > als unsicher abzustempeln'.

    Ich glaube du bist durch die Medien nen wenig benebelt worden.

  5. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: divStar 31.05.14 - 00:49

    Oder die Entwickler waren allesamt von der NSA und sollten - zusammen mit einer wirksamen Werbekampagne - den Leuten glauben machen sie hätten eine sichere Software benutzt. Evtl. könnte das ja auch das Timing erklären - als es prüfungstechnisch zur Sache ging.

  6. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: IrgendeinNutzer 01.06.14 - 03:23

    tadela schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein bisshen zuviel Fantasie, findest du nicht? ;)

    Hat man das vor paar ein Jahren nicht auch zu der NSA Sache gesagt...?

  7. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: tadela 01.06.14 - 11:31

    Leider ja. Wer sonst beendet eifach so ein geniales, sehr oft benutztes Projekt? Und zudem noch ein so kleines Team (viele Leute warens ja nicht die daran arbeiteten schätze ich) das eine solch Fehlerlose Software schreibt.. klingt fast nach Wunschdenken. Eher denke ich dass unser lieber Freund Snowden noch ein Dokument dazu auf Lager hat :)

    Die NSA hätte ja alle möglichkeiten dazu gehabt bzw hat sie immer noch so was zu entwickeln.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.14 11:34 durch tadela.

  8. Re: Entwickler gefoltert, verscharrt und Identitaet geklaut

    Autor: Cyrano_B 03.06.14 - 08:43

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder die Entwickler waren allesamt von der NSA und sollten - zusammen mit
    > einer wirksamen Werbekampagne - den Leuten glauben machen sie hätten eine
    > sichere Software benutzt. Evtl. könnte das ja auch das Timing erklären -
    > als es prüfungstechnisch zur Sache ging.

    Vielleicht hat ja der Typ, der die Überprüfung weiter macht, einen misteriösen Unfall oder hört überraschend auf mit dem Audit, obwohl er doch jetzt sagt, er macht auf jeden Fall weiter .... dann könnte man sagen, da ist doch was faul ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  3. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  4. CipSoft GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Pure Rock Slim für 17,99€ inkl. Versand und be quiet! Pure Base 600 für 59...
  2. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  3. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme