1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Glass: Mit einem…

Populistischer Blödsinn!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 15:47

    Wenn man _wirklich_ heimlich aufzeichnen will dann nimmt man halt ein Gerät das für eine unbemerkte Aufzeichnung geeignet ist... und nicht etwas das man offen und auffällig im Gesicht mit sich rum trägt. Und dann strotzt diese "Lösung" auch noch vor konzeptionellen Fehlern (Aufzeichnung ist so nicht zu verhindern). Das zeigt mal wieder mit welchen Intelligenzbestien wir es bei den Google-Glass-Hassern zu tun haben.

  2. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Jonnie 04.06.14 - 15:53

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Das zeigt mal wieder mit welchen Intelligenzbestien
    > wir es bei den Google-Glass-Hassern zu tun haben.

    +10

  3. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: zufälliger_Benutzername 04.06.14 - 16:06

    >Wenn man _wirklich_ heimlich aufzeichnen will dann nimmt man halt ein Gerät das für >eine unbemerkte Aufzeichnung geeignet ist.

    Nachdem fast jeder mittlerweile mit einem Smartphone rumläuft und viele es in Bus/Bahn für Spiele mit Bewegungssensor verwenden fällt es gar nicht meer auf wenn man damit filmt, dafür muss man seinen Gegenüber nicht einmal mit einer merkwürdig aussehenden Brille anstarren.

  4. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Bujin 04.06.14 - 16:07

    Es gibt ein Sprichwort: Mit der Wahrheit lügt man am besten.

    Manchmal ist es einfacher total auffällig zu sein um nicht aufzufallen :-) Da gibt es einen ganzen Haufen Studien aus allen möglichen Bereichen. Wer zB. unbehelligt ein Fahrrad knacken will braucht nur einen 2 Meter großen Bolzenschneider.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.14 16:08 durch Bujin.

  5. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Niaxa 04.06.14 - 16:08

    Ich hab hier schonmal provakant einen Beitrag zu GG verfasst und musste mit Erschrecken feststellen, dass in DE scheinbar (fast) nur Proleten und unfreundliche Möchtegernrambos rumlaufen. Ich finde gut was Snowden gemacht hat, jedoch wäre mir lieber er hätte nichts gesagt. Seit dem finden sich scheinbar alle Bürger MEGA Interessant für andere...

    Klar ich kaufe mir eine GG, um andere bei ihren für mich belanglosen Tätigkeiten zu filmen. Ich brauche UNBEDINGT ein Video von anderen wenn ich in der Fußgängerzone einkaufen gehe...

    Das wirklich schlimme kommt aber jetzt. Ich habe das vor kurzem mit meiner DSLR getestet. Mit dieser war ich auf dem Marktplatz im Cafe habe gefilmt und zwar auffällig (bzw so getan...), weil es mich interessiert hat. Wenn ich jemanden länger filmen wollte legte ich die Cam auf dem Tisch so ab, dass ich die so interessante Person auch perfekt im Bild habe... vor allem aber so, dass diese Person es sehen konnte.

    Im Kino wurde mir diese auch nicht abgenommen.

    Im Klamottengeschäften hatte ich die Cam immer auf Brusthöhe mit beiden Händen in unverwechselbarer Position.

    Und Resultat war? NIX... kein (zu gut Deutsch) Schwein hat sich für meine doch etwas große DSLR mit 280ger Zoom (oft voll ausgefahren) interessiert. Zur INFO: Nein ich habe nicht ein einziges mal gefilmt. Aber ich hätte es ganz ohne mich verstecken zu müssen tun können.

    Das bringt mich zu der Erkentnis, dass die GG einfach ein Hype Thema ist und es eben auch so etwas wie einen Negativhype gibt der sich hier äußert. Neue Datensammler sind schlecht... alte sind ok, da wussten wir schließlich noch nix davon xD.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.14 16:11 durch Niaxa.

  6. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:09

    > Es gibt ein Sprichwort: Mit der Wahrheit lügt man am besten.

    Also sollte man sich eine Schulterkamera besorgen... wenn die nur professionell genug aussieht kommen die Leute sogar freiwillig winken... "Komm ich jetzt ins Fernsehn?"

  7. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Keridalspidialose 04.06.14 - 16:10

    > Das zeigt mal wieder mit welchen Intelligenzbestien
    > wir es bei den Google-Glass-Hassern zu tun haben.

    Schöne Verallgemeinerung.

    ___________________________________________________________

  8. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:12

    > > Das zeigt mal wieder mit welchen Intelligenzbestien
    > > wir es bei den Google-Glass-Hassern zu tun haben.
    >
    > Schöne Verallgemeinerung.

    Ich schrieb ja von "Glass-Hassern". Wer _hasst_ hat sowieso ein Problem. Schade das es keine Glass-Kritiker gibt... alles nur populistische, aggressive Intelligenzverweigerer die lautstark gegen diese lächerliche Brille anschreien.

  9. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: superduper 04.06.14 - 16:23

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese lächerliche Brille

    Warum lächerlich? Als Navigationsgerät o.ä. ist sie doch ein hervorragend.

  10. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:26

    > Warum lächerlich? Als Navigationsgerät o.ä. ist sie doch ein hervorragend.

    Aber als Spionagegerät absolut unbrauchbar... darum ging es ja hier.

  11. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:34

    Ich habe vor Jahren mal im TV-Bereich gearbeitet... im Rahmen dessen war ich auch ab und zu mal für einen Dreh unterwegs. Das Hauptproblem beim Dreh z.B. in einer Fußgängerzone sind die ganzen Typen die sich vor die Kamera drängen und winken.

  12. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Tr1umph 04.06.14 - 16:39

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man _wirklich_ heimlich aufzeichnen will dann nimmt man halt ein Gerät
    > das für eine unbemerkte Aufzeichnung geeignet ist... und nicht etwas das
    > man offen und auffällig im Gesicht mit sich rum trägt.

    Das Problem an den Google-Brillen ist, dass es die heimliche Aufzeichnung gesellschaftsfähig macht. Wenn früher der Idiot von gegenüber jemanden heimlich bei einem Gespräch Filmen wollte bedurfte dies schon einiger Vorbereitung. Und selbst dann konnte man sich, sobald man die Kamera auf sich gerichtet sieht sicher sein, dass man gefilmt wird und entsprechend reagieren.

    Bei der Google Brille meinen die Leute dank der Brille auch noch einen Grund zu haben weshalb man die Kamera auf's Gesicht des Gegenüber gerichtet haben muss.


    Im übrigen sind Leute die anderen Leuten ihre Intelligenz aberkennen in der Regel nur zu blöd deren Meinungen zu verstehen.

  13. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:44

    > Das Problem an den Google-Brillen ist, dass es die heimliche Aufzeichnung
    > gesellschaftsfähig macht.

    Warum das denn? Warum sollte mit diesem Gerät plötzlich alles anders als mit den aktuell im Umlauf befindlichen Kamera-Handies sein? Weil Google drauf steht? Weil es ANDERS ist?

  14. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: a user 04.06.14 - 16:50

    klar fällt das auf. ich habe noch nie jemanden gesehen, der sein smartphone hoch in kopf-höhe hält und nach vorn gerichtet während er darauf ne sms schreibt.

    @TE: muss dir auf ganzer linie widersprechen.
    es geht hier nicht um den pathologischen heimlichfilmer, der seine dups in HD hochlädt, sondern viel mehr um gelegenheit macht diebe. wenn man eh so ne schicke glass hat, dann kann man ja nu auch damit heimlich filmen.

    und das wird wahrgenommen.

  15. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 16:59

    > klar fällt das auf. ich habe noch nie jemanden gesehen, der sein smartphone
    > hoch in kopf-höhe hält und nach vorn gerichtet während er darauf ne sms
    > schreibt.

    Ein Smartphone ist ja auch nicht unbedingt etwas das ich mit "ein Gerät das für eine unbemerkte Aufzeichnung geeignet ist." meinte. Es gibt für wenig Geld Kameras zu kaufen die in Kugelschreiber, Sonnenbrillen, Mützen oder sogar Jacken-Knöpfe.


    > es geht hier nicht um den pathologischen heimlichfilmer, der seine dups in
    > HD hochlädt, sondern viel mehr um gelegenheit macht diebe. wenn man eh so
    > ne schicke glass hat, dann kann man ja nu auch damit heimlich filmen.

    Weil mit dem auf die Nase setzen der Glass sich augenblicklich die Persönlichkeit des Nutzers von "normaler anständiger Mensch" zu "asozialem Spanner" mutiert?

  16. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: violator 04.06.14 - 17:02

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man _wirklich_ heimlich aufzeichnen will dann nimmt man halt ein Gerät
    > das für eine unbemerkte Aufzeichnung geeignet ist...

    Oder man macht eben das Gegenteil und tut etwas völlig normales, bei dem niemand Verdacht schöpft. Ladendiebe turnen ja auch nicht wie getarnte Ninjas rum und versuchen unentdeckt zu bleiben, sondern verhalten sich wie normale Kunden, die jeder sieht und bei denen keiner Verdacht schöpft.

  17. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 17:03

    > Oder man macht eben das Gegenteil und tut etwas völlig normales, bei dem
    > niemand Verdacht schöpft. Ladendiebe turnen ja auch nicht wie getarnte
    > Ninjas rum und versuchen unentdeckt zu bleiben, sondern verhalten sich wie
    > normale Kunden, die jeder sieht und bei denen keiner Verdacht schöpft.

    Aber auch dann ist es nicht sinnvoll so etwas auffälliges wie die Glass zu nehmen. Dafür nimmt man dann eine große Kamera auf einem Stativ... und verjagt die ganzen Winker...

  18. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: a user 04.06.14 - 17:07

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das Problem an den Google-Brillen ist, dass es die heimliche
    > Aufzeichnung
    > > gesellschaftsfähig macht.
    >
    > Warum das denn? Warum sollte mit diesem Gerät plötzlich alles anders als
    > mit den aktuell im Umlauf befindlichen Kamera-Handies sein? Weil Google
    > drauf steht? Weil es ANDERS ist?

    weil man ein kamarahandy lediglich zum filem hochhält und das löst JETZT schon negative reaktionan aus. bei google glass ist die verwendung als kamera zum aufzeichnen aber nur EINE von vielen funktionen, aber bei allen ist diese auf die leute vor dir gerichtet.

    gewöhnt man sich daran, dass etwas in filmstellung ist, weil es "meist" nicht filmt, sondern dem nutzer lediglich ne augmented reality gibt, dann geöhnt man sich daran, dass mand abei auch gefilmt werden kann, weil man den unterschied nciht feststellen kann.

    beim handy ist dieser auffällig zu erkennen: handy hoch, nutzer blickt konzentriert rein / oder daneben => FILMEN!!!

  19. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: freddypad 04.06.14 - 17:26

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .....
    > Weil mit dem auf die Nase setzen der Glass sich augenblicklich die
    > Persönlichkeit des Nutzers von "normaler anständiger Mensch" zu "asozialem
    > Spanner" mutiert?


    Laut Deiner Logik benutzen also nur "asoziale Spanner" die Kamera der Google Glass? Die meisten Menschen sind also "normal und anständig"?
    In welchem Märchen oder Traum befindest Du Dich?

  20. Re: Populistischer Blödsinn!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.06.14 - 17:28

    > Laut Deiner Logik benutzen also nur "asoziale Spanner" die Kamera der
    > Google Glass? Die meisten Menschen sind also "normal und anständig"?
    > In welchem Märchen oder Traum befindest Du Dich?

    Nein. Nur "asoziale Spanner" missbrauchen solche Geräte (dazu zähle ich alles was eine Kamera hat und beschränke mich explizit nicht auf die Glass) für ihre seltsamen Sachen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15