1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehrere Sicherheitslücken in KDE
  6. T…

wer setzt denn noch kde ein ??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: wer setzt denn noch kde ein ??

    Autor: xcvb 20.01.06 - 13:20

    Mark D. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > xXxxXx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > noch einer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > gates. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > tuxomat
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ist mir ein
    > rätsel,
    > wer
    > heute noch mit
    > kde
    >
    > arbeitet,
    > naja
    >
    > ich
    >
    > ich auch
    >
    > selber
    > schuld! ich finde KDE schon immer
    > furchtbar.
    >
    > Zeitfehler..
    >
    >

    was? du doof?


  2. Re: Beschraenkter Horizont: KDE und GNOME

    Autor: Ashura 20.01.06 - 14:15

    Depp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt jede Menge Leute, die finden sowohl KDE
    > als auch GNOME
    > SCHEISSE und benutzen XYZ (einer aus mehreren
    > dutzend Alternativen).

    Dann nenne doch wenigstens ein paar:

    · Fluxbox (der schnellste WM, den ich kenne)
    · Enlightenment (freie Gestaltung der Oberfläche)
    · XFCE (komplette DE wie KDE und GNOME, Optik dank GTK GNOME-ähnlich, ansonsten ähnlich schnell wie Fluxbox)

    [[url=http://xwinman.org/]Mehr[/url]]


    Gruß, Ashura

  3. Re: Torvalds und KDE

    Autor: wdsl 20.01.06 - 14:16

    Depp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Linus Torvalds :P
    > So zusagen... THE
    > MASTER HIMSELF... ;-)
    >
    > Das er KDE benutzt, disqualifiziert ihn in meinen
    > Augen als "Master".
    >

    wen interessierts?


    visit me: http://www.a-bout.de

  4. Re: Torvalds und KDE

    Autor: IcyT 20.01.06 - 14:17

    Depp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Linus Torvalds :P
    > So zusagen... THE
    > MASTER HIMSELF... ;-)
    >
    > Das er KDE benutzt, disqualifiziert ihn in meinen
    > Augen als "Master".
    >

    Und das sogar ohne ein einziges Argument zu nennen..nice :)

  5. Re: wer setzt denn noch kde ein ??

    Autor: danielmader 20.01.06 - 14:22

    Muss ich auch noch meinen Senf dazu geben:

    1) KDE rockt. Wer was anderes behauptet hat die kio-slaves noch nicht entdeckt.
    2) Linus hat normalen Nutzern empfohlen, KDE statt Gnome zu verwenden. Ich finde nirgends die Aussage "ich, LT, nutze KDE".
    3) KDE rockt extrem. Wer was anderes behauptet hat sich das noch nicht genauer angekuckt.


  6. Re: Viele nutzen es

    Autor: Private Paula 20.01.06 - 15:05

    screne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich nutze es. KDE ist GNOME ueberlegen, das weiss
    > sogar Linus Torvalds. :)

    In welcher Hinsicht? IMHO tun die beiden sich nicht viel.

    > Bitte JETZT Eure Koepfe
    > einschlagen :) Konkurrenz belebt naemlich.

    Und deshalb halte ich auch meinem geliebten ctwm die Stange.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  7. Re: wer setzt denn noch kde ein ??

    Autor: Private Paula 20.01.06 - 15:14

    danielmader schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss ich auch noch meinen Senf dazu geben:
    >
    > 1) KDE rockt. Wer was anderes behauptet hat die
    > kio-slaves noch nicht entdeckt.

    Ich vermisse sie nicht.

    Koenntest Du dieses "rockt" genauer definieren?

    Mein ctwm kann auch Fenster anzeigen.

    Okay, es mountet nicht selbststaendig USB Festplatten, aber wenn man schon zu faul ist ein mount /usbfestplatte einzugeben, sollte lieber die Finger von Linux lassen.

    Zugegeben, es sind keine Spiele dabei, aber ich habe sie in den vergangenen 8 Jahren nicht vermisst.

    Themes kann mein ctwm auch nicht. Aber ich brauche nicht einmal Fensterrahmen.

    Dafuer ist mein ctwm extrem schlank, verbraucht sehr wenig Speicher, und kommt auch mit einem leistungsschwachen Prozessor klar.

    Natuerlich muss man das alles in einer Konfigurationsdatei konfigurieren, was ein wenig Zeit kostet. Aber ich weiss wie man mit einem vi umgeht, und deshalb stellt mich das nicht vor ein Problem.

    > 2) Linus hat normalen Nutzern empfohlen, KDE statt
    > Gnome zu verwenden. Ich finde nirgends die Aussage
    > "ich, LT, nutze KDE".

    Ich wuesste nicht, warum jemand KDE nutzen sollte. Unnoetiger Ballast und unnoetiger Schnickschnack, den kein Mensch braucht, ausser um vor seinen Kumpels mit dem neuesten und tollsten Thema anzugeben, den man sich gerade gezogen hat.

    > 3) KDE rockt extrem. Wer was anderes behauptet hat
    > sich das noch nicht genauer angekuckt.

    Ich habs mir mal genauer angeschaut, und weder ein KDE noch ein GNOME bringen irgendetwas mit, dass ich bei meinem ctwm vermisse.

    Ich koennte nicht sagen, dass KDE "rockt" - was auch immer das zu bedeuten hat.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  8. z.B. ich Re: wer setzt denn noch kde ein ??

    Autor: PT2066.7 20.01.06 - 15:15

    DLD wurde damals mit KDE ausgeliefert und so läuft es bei mir bis heute :-)
    Caldera Open Linux machte sich mit kde auch besser als mit anderen. Und wenn man sich mal SuSE anschaut, was wurde denn da standardmäßig installiert und läuft daher meistens ?

    Wünsche allen ein schönes Wochenende

    MfG
    PT2066.7




  9. oho...

    Autor: Missingno. 20.01.06 - 15:21

    PT2066.7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DLD wurde damals mit KDE ausgeliefert und so läuft
    > es bei mir bis heute :-)
    > Caldera Open Linux machte sich mit kde auch besser
    > als mit anderen. Und wenn man sich mal SuSE
    > anschaut, was wurde denn da standardmäßig
    > installiert und läuft daher meistens ?
    Jetzt bin ich aber verwirrt. Läuft DLD auf einem der 11 Rechner zu Hause (wohl eher nicht, weil dort ja angeblich nur Windosen mit IE werkeln) oder auf einem Geschäfts-PC? Oder läuft gar der MSIE unter DLD?

  10. Re: Beschraenkter Horizont: KDE und GNOME

    Autor: Depp 20.01.06 - 16:20

    Ashura schrieb:
    > Dann nenne doch wenigstens ein paar:
    >
    > · Fluxbox (der schnellste WM, den ich kenne)

    Ich glaube, EvilWM koennte noch einen Tick schneller sein ;-)

    Ansonsten bin ich fan von IceWM, auch sehr schnell.


  11. Re: oho...

    Autor: PT2066.7 20.01.06 - 17:17

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt bin ich aber verwirrt. Läuft DLD auf einem
    > der 11 Rechner zu Hause (wohl eher nicht, weil
    > dort ja angeblich nur Windosen mit IE werkeln)
    > oder auf einem Geschäfts-PC? Oder läuft gar der
    > MSIE unter DLD?
    Schon mal etwas von Multibootsystemn gehört ?

    Selbst mit sehr altem SCSI waren schon 7x 4 Bootvarianten mit Primitivinstallation möglich :-)
    Und schließlich möchte man ja auch irgendwann mal wissen, ob die Angaben im Handbuch vom Bootcommander aus der Produktion von V-Communication auch stimmen :-). Angeblich konnte das Produkt zwischen mehr als 120 Betriebssysthemen selbst unterscheiden.

    Ja, DLD 6.01 Lite läuft neben MSDOS 6.22 + WfW und WIN95a daheim auf einem 486er. In dem Fall ist es der PC03 und gebootet mit DLD ist es im Netz der PC03C3.
    SCO-UNIX OE System V, Netware 4.01, BeOS usw. sind neben diversen BSD u.v.a. mehr hier auch sporadisch in Betrieb. Das erweitert den Horizont und hilft beim Blick über den Gartenzaun. Bei der Vielzahl der installierten Linux-Distributionen und deren Kernel-Versionen bzw. diversen Patchständen habe ich aber leider derzeit keinen Überblick mehr :-( . Die kleine SUN hat übrigens auch noch eine Karte drin, auf der eine intel-CPU sitzt und damit können auch auf der SUN direkt MS-BS genutzt werden. Bloß auf der Multiprozessormaschine mit den 16 Alpha-Risc-CPU war leider nur ein einziges BS lauffähig, auch so ein Exot. Schon mal etwas von CTOS gehört ? Oder gar von CC und CUT ?

    MfG
    PT2066.7

  12. Re: Beschraenkter Horizont: KDE und GNOME

    Autor: fsdfsd 20.01.06 - 17:40

    Depp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ansonsten bin ich fan von IceWM, auch sehr
    > schnell.

    Wie bitte?

    > bin ich fan von

    Deutsch wo bist du?

  13. Re: Beschraenkter Horizont: KDE und GNOME

    Autor: Depp 20.01.06 - 18:39

    Wolltest du was sagen?

  14. Re: oho...

    Autor: Missingno. 20.01.06 - 23:23

    PT2066.7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe den Firefox auch bisher niemals installiert,
    > nichtmal testweise. Denn auch bei mir daheim
    > (immerhin 11 PC mit MS-BS laufen hier) gibt es den
    > auf keinem PC.
    Das klang so gar nicht nach Multibootsystemen. ;)
    Außerdem sollte der Firefox ja schon fast zufällig bei irgendeiner Installation eines *NUX/*NIX/BSD auf einem Rechner gelandet sein.

    > Ja, DLD 6.01 Lite läuft neben MSDOS 6.22 + WfW und
    > WIN95a daheim auf einem 486er. In dem Fall ist es
    > der PC03 und gebootet mit DLD ist es im Netz der
    > PC03C3.
    Unter DLD wird dann womit gesurft? Oder geht der PC mit DLD nicht ins Internet, sondern dient nur im lokalen Netzwerk?

    > Bloß auf der Multiprozessormaschine mit den
    > 16 Alpha-Risc-CPU war leider nur ein einziges BS
    > lauffähig, auch so ein Exot.
    RISC OS? :)

    > Schon mal etwas von CTOS gehört ?
    Das war noch vor meiner Zeit. Aber wikipedia gibt in diesem Fall die gewünschte Auskunft. :D

    > Oder gar von CC und CUT ?
    CC kenne ich als Carbon Copy (und noch in mindestens 5 weiteren Bedeutungen, die nichts mit Betriebssystemen zu tun haben) und CUT stünde dann für Chaos UT, ist in diesem Fall vermutlich ebenfalls nicht gefragt.

  15. Re: oho...

    Autor: PT2066.7 21.01.06 - 12:12

    Missingno. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Bloß auf der Multiprozessormaschine mit
    > den
    > 16 Alpha-Risc-CPU war leider nur ein
    > einziges BS
    > lauffähig, auch so ein Exot.
    > RISC OS? :)
    Nein, eine der letzten Versionen von CTOS wurde damals von UNISYS für einen großen Kunden speziell angepast. CTOS war damals längst out und die Beschaffungsentscheidung der Einzelhandelskette kam vermutlich über massive Bestechungen zustande. Die Kiste sollte eigentlich das Zentralsystem für eine Einzelhandelskette sein, aber bevor etwas lief, war die Kette Pleite und bei der Auflösung schlug ich dummerweise und unüberlegt zu.

    > > Schon mal etwas von CTOS gehört ?
    > Das war noch vor meiner Zeit. Aber wikipedia gibt
    > in diesem Fall die gewünschte Auskunft. :D
    Die Wiki fasse ich nichtmal mit spitzen Fingern an. Wer die Wikipedia als Wissensquelle betrachtet, der glaubt ja auch an Blödzeitung lesen bildet und an das Motto der Blödzeitung "bilde Dir Deine Meinung :-(. Oder anders formuliert: Tittytainment in perfekter Vollendung: es wird scheinbar hochkarätiges Wissen nur zum Zwecke der massiven Verblödung und Manipulation vermittelt. Nicht umsonst gehören die Vordenker der Wiki zu den wissenschaftlichen Vordenkern des Tittytainment-Prinzips und waren enge Freunde eines gewissen B.

    > > Oder gar von CC und CUT ?
    > CC kenne ich als Carbon Copy (und noch in
    > mindestens 5 weiteren Bedeutungen, die nichts mit
    > Betriebssystemen zu tun haben) und CUT stünde dann
    > für Chaos UT, ist in diesem Fall vermutlich
    > ebenfalls nicht gefragt.
    CC = Clustercontroller CUT = Cluster Unit Terminal

    MfG
    PT2066.7
    PS: der mit DLD6.01 Lite mitunter noch im Internet unterwegs ist, wie auch mit WIN95a und Netscape Communicator 4.06d, ja selbst mit DRMUDOS und einem DOS basiertem Browser

  16. Re: wiki

    Autor: Missingno. 22.01.06 - 00:31

    PT2066.7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Wiki fasse ich nichtmal mit spitzen Fingern
    > an. Wer die Wikipedia als Wissensquelle
    > betrachtet, der glaubt ja auch an Blödzeitung
    > lesen bildet und an das Motto der Blödzeitung
    > "bilde Dir Deine Meinung :-(
    Die Wikipedia hier mit der BILD-Zeitung zu vergleichen ist schon etwas dreist.
    Ich zB nehme die Wiki gerne mal her um mir einen kurzen Überblick über ein Thema zu verschaffen. Ich denke nicht, dass sie in diesem Punkt schlechter ist, als eine x-beliebige andere Enzyklopädie. Sicherlich wird man bei Wikipedia ggf. auch Halbwissen finden, doch ist es eine andere Sache, wie mit diesen Informationen umgegangen wird. Es ist fast so lächerlich zu behaupten "In der Wiki steht aber..." wie "In der BILD steht aber...". In dem Punkt stimme ich sogar zu. Ob mit "Im Brockhaus/In der Encarta steht aber..." eine viel bessere Argumentation zusammenkommt wage ich dann doch auch wieder zu bezweifeln.
    Die BILD-Zeitung ist eher ein lustiger(?) Zeitvertreib; naja, zumindest manchmal.

    Ach ja:
    Wer den Microsoft Internet Explorer als Webbrowser betrachtet, der glaubt ja auch...

    > Nicht umsonst gehören die Vordenker der Wiki
    > zu den wissenschaftlichen Vordenkern des
    > Tittytainment-Prinzips
    Kapier' ich nicht. Willst du damit sagen, die Vordenker der Wiki waren Männer? ;)
    Wo ist denn das "erste-Seite-'Mädchen'" der Wiki? Die Klatsch- und Tratsch-Geschichten habe ich auch noch nicht gefunden. Und die 'Experten'-Rubrik "Pimp my <Microsoft-Produkt hier einfügen>" ebensowenig. (Nicht, dass ich wirklich danach suchen würde.)

    > CC = Clustercontroller
    > CUT = Cluster Unit Terminal
    Also für CUT habe ich nur "Control Unit Terminal (IBM specific)" gefunden. ;)

    > PS: der mit DLD6.01 Lite mitunter noch im Internet
    > unterwegs ist, wie auch mit WIN95a und Netscape
    > Communicator 4.06d, ja selbst mit DRMUDOS und
    > einem DOS basiertem Browser
    DRMUDOS kenne ich nicht. Ist das ein Textbrowser?
    Arachne fand ich ganz nett für DOS.
    Und Netscape 4 ist etwas veraltet. Kann man damit noch vernünftig surfen? Ich meine, damals war das auch 'mein' Browser (zumindest bis Version 4.5x), aber ich würde mal behaupten, dass sich auch das Web gewandelt hat.

  17. Re: wer setzt denn noch kde ein ??

    Autor: kde 23.01.06 - 06:44

    noch einer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gates. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tuxomat schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ist mir ein rätsel, wer
    > heute noch mit
    > kde
    > arbeitet, naja
    >
    > ich
    >
    > ich auch


    Ich auch noch !!!


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Berlin
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19.95€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 4,98€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
    2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    1. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
      Adobe Sensei
      Hundebilder suchen per KI

      Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

    2. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
      Elektrosupersportler
      Karma stellt SC2 vor

      Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

    3. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
      Elektroauto
      Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

      Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.


    1. 09:15

    2. 08:47

    3. 07:48

    4. 07:30

    5. 07:10

    6. 17:44

    7. 17:17

    8. 16:48