1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehrere Sicherheitslücken in KDE

Quelltext?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quelltext?!

    Autor: Steve P 20.01.06 - 10:41

    Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit langem von jedem, weltweit einsehbar!!!

    Da scheinnt die KDE-Gemeinde mal wieder ordentlich geschlafen zu haben!

    Steve

  2. Re: Quelltext?!

    Autor: tuxomat 20.01.06 - 10:45

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht
    > früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit
    > langem von jedem, weltweit einsehbar!!!
    >
    > Da scheinnt die KDE-Gemeinde mal wieder ordentlich
    > geschlafen zu haben!
    >
    > Steve



    *rofl*

  3. Re: Quelltext?!

    Autor: föhn 20.01.06 - 10:59

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht
    > früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit
    > langem von jedem, weltweit einsehbar!!!
    >
    > Da scheinnt die KDE-Gemeinde mal wieder ordentlich
    > geschlafen zu haben!
    >
    > Steve

    Warum entwickelt Microsoft kein Fehlerfreies System? Die haben doch Zugang zum Code... Da scheinen die in Redmond aber echte stümper zu sein...

  4. Re: Quelltext?!

    Autor: plasmagunman 20.01.06 - 12:40

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] Die haben doch Zugang zum Code... [...]
    >

    ich beneide dich um deinen optimismus... ;-)

  5. Re: Quelltext?!

    Autor: miniTuX 20.01.06 - 12:42

    plasmagunman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > föhn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Die haben doch Zugang zum Code...
    > [...]
    >
    > ich beneide dich um deinen optimismus... ;-)
    hehe, kaum ein M$ Mitarbeiter wird sich durch die endlosen copyright texte wühlen um an den Sourcecode zu kommen ^^

  6. Re: Quelltext?!

    Autor: Private Paula 20.01.06 - 15:00

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht
    > früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit
    > langem von jedem, weltweit einsehbar!!!

    Das Problem ist, dass bei neu hinzugefuegtem Code mal kurz drueber geschaut wird, und danach nur geprueft wird, ob das auch funktioniert, und nicht zu Fehlern fuehrt.

    Ganz genaue Pruefungen auf eine evtl. vorhandene Verwundbarkeit finden in der Softwareentwicklung nur sehr, sehr, sehr, sehr, sehr selten statt.

    Wuerde man neuen Code ganz genau pruefen, wuerde sich das Release vermutlich um Monate verzoegern - was weder die Entwickler noch die Kunden wollen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt a. M., München
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. finanzen.de, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30