1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehrere Sicherheitslücken in KDE

Quelltext?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quelltext?!

    Autor: Steve P 20.01.06 - 10:41

    Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit langem von jedem, weltweit einsehbar!!!

    Da scheinnt die KDE-Gemeinde mal wieder ordentlich geschlafen zu haben!

    Steve

  2. Re: Quelltext?!

    Autor: tuxomat 20.01.06 - 10:45

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht
    > früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit
    > langem von jedem, weltweit einsehbar!!!
    >
    > Da scheinnt die KDE-Gemeinde mal wieder ordentlich
    > geschlafen zu haben!
    >
    > Steve



    *rofl*

  3. Re: Quelltext?!

    Autor: föhn 20.01.06 - 10:59

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht
    > früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit
    > langem von jedem, weltweit einsehbar!!!
    >
    > Da scheinnt die KDE-Gemeinde mal wieder ordentlich
    > geschlafen zu haben!
    >
    > Steve

    Warum entwickelt Microsoft kein Fehlerfreies System? Die haben doch Zugang zum Code... Da scheinen die in Redmond aber echte stümper zu sein...

  4. Re: Quelltext?!

    Autor: plasmagunman 20.01.06 - 12:40

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] Die haben doch Zugang zum Code... [...]
    >

    ich beneide dich um deinen optimismus... ;-)

  5. Re: Quelltext?!

    Autor: miniTuX 20.01.06 - 12:42

    plasmagunman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > föhn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Die haben doch Zugang zum Code...
    > [...]
    >
    > ich beneide dich um deinen optimismus... ;-)
    hehe, kaum ein M$ Mitarbeiter wird sich durch die endlosen copyright texte wühlen um an den Sourcecode zu kommen ^^

  6. Re: Quelltext?!

    Autor: Private Paula 20.01.06 - 15:00

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum wurden diese Sicherheitslöcher denn nicht
    > früher entdeckt? Der Sourcecode ist doch seit
    > langem von jedem, weltweit einsehbar!!!

    Das Problem ist, dass bei neu hinzugefuegtem Code mal kurz drueber geschaut wird, und danach nur geprueft wird, ob das auch funktioniert, und nicht zu Fehlern fuehrt.

    Ganz genaue Pruefungen auf eine evtl. vorhandene Verwundbarkeit finden in der Softwareentwicklung nur sehr, sehr, sehr, sehr, sehr selten statt.

    Wuerde man neuen Code ganz genau pruefen, wuerde sich das Release vermutlich um Monate verzoegern - was weder die Entwickler noch die Kunden wollen.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  3. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  2. (u. a. RGB DDR4-3000 CL16 - 16 GB Dual-Kit für 89,90€ und DDR4-3600 CL18 - 16 GB Dual-Kit für...
  3. (u. a. Lenovo 27 Zoll Monitor für 189,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  4. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  2. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.

  3. Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
    Deep Fakes
    Hello, Adele - bist du's wirklich?

    Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.


  1. 13:53

  2. 13:05

  3. 12:18

  4. 11:54

  5. 11:45

  6. 11:25

  7. 11:16

  8. 10:52