1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber: Europaweite Taxi-Proteste…

Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Geistesgegenwart 11.06.14 - 12:20

    Wenn ich sehe, wie die Taxifahrer am Stand an den Bahnhöfen teilweise in drei Reihen stehen, und es ersichtlich ist dass die hinteren in den nächsten 1-2h keine Fahrt haben werden, sieht man schon dass das System kaputt ist. Das dreisteste war einmal als ich 2 Fahrer aus den hinteren Reihen auf dem Kofferraum der E-Klasse habe Schach spielen sehen - im Prinztip währrend der "Arbeit".

    Die staatlich (bzw. kommunal) festgesetzten Preise fallen so einfach vom Himmel und garantieren den Fahrern mindestumsätze, die die langen Stand- und Leerfahrten kompensieren. Taxifahrer müssen ein vermögen bezahlen (fünfstellige Eurobeträge!), um eine Fahrerlizenz zu erwerben in derjenigen Stadt, um diese dann über Jahre abzubezahlen.

    Der Markt gehört massiv liberalisiert. Ob jetzt mit Uber oder anderen Geschäftsmodellen. Ich seh jedenfalls nicht wieso jemand (mit Personenbeförderungsschein), der sich Samstag abends darauf spezialisiert die Partygänger nach Hause zu bringen um sich ein paar Euro dazuzuverdienen dies nicht tun darf. Klar rebellieren die Taxifahrer da jetzt, das Sie Ihr Monopol verlieren - allerdings auch verständlich bei den Beträgen die sie für eine Lizenz zahlen müssen.

  2. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: JarJarThomas 11.06.14 - 12:27

    Man sieht dass du leider nicht die realen Gegebenheiten kennst.
    Taxifahrer werden immer mit Umsatzbeteiligung beschäftigt. Wenn du nicht fährst hast du kein Geld.

    Die langen Standzeiten sind teilweise notwendig da an Flughäfen und ähnlichen Plätzen eine Anzahl von Taxis verfügbar sein muss.

    Was Taxifahren aber wirklich sehr anstregnd macht sind die X Regularieen die im Endeffekt aber alle der Sicherheit der Fahrgäste abzielen.
    Und genau das ist was UBER umgeht ...

    Eine Reform des Taxi Systemes ist nicht zwingend notwendig, tatsächlih gibt es lokal einige Regelungen der Kommunalpolitik die diskussionswürdig sind, aber im grossen und ganzen ist es so dass ein Taxifahrer gewisse Pflichten hat und dafür kompensiert wird mit Monopolschutz.
    Uber und co picken sich nur die Rosinen raus. Betrunkene mitten in der Nacht von einem Ende der Stadt bis ins letzte Kaff ? Ein Taxifahrer muss.
    Mit Uber würdest du blöd schauen.

    Und gerade die tAtsache dass ein Taxiunternehmen alle bedienen muss, Dinge wie Kindersitze, Babyschalen, usw auf Vorrat halten muss, auch verlustbringende Fahrten übernehmen muss macht diese Regularien wichtig.

  3. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:29

    Nein, die Taxifahrer haben vollkommen recht. UBER gehört sofort dicht gemacht. Die arbeiten schlichtweg illegal!

    Als Taxifahrer zahlt man teure Personenbeförderungssscheine und regelmässige Prüfungen, hat ein richtiges Gewerbe angemeldet und die Unternehmen bezahlen eine Konzession.

    Über macht einfach genau das gleiche und zahlt keine Konzession, die Fahrer sind nicht versichert, arbeiten zumeist schwarz da kein Gewerbe angemeldet und haben keine Personenbeförderungssscheine.

    Das ist so als würde ich einfach eine Arztpraxis aufmachen ohne eine Medizinstudium gemacht zu haben. Einfach so weil ich Bock drauf hab. Und wenn die Ärzte Ärger machen behaupte ich einfach die sind halt noch überreguliert und arbeiten nach Richtlinien aus dem letzten Jahrhundert.

  4. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Geistesgegenwart 11.06.14 - 12:39

    Jetzt schau dir aber mal an wie hoch die Preise für eine Taxi Konzession sind: http://www.derwesten.de/politik/so-funktioniert-der-betrug-im-taxigewerbe-in-koeln-id4187250.html

    80.000¤ für einen Fahrer! Das muss der über Jahre erstmal erwirtschaften, und das zahlst im Endeffekt DU als Kunde und Passagier - vollkommen unnütz. Einfach nur Sachkundenachweis, Personenbeförderungsschein und Pflichtkatalog bezüglich der Wageninspektionen/Reperaturen würden völlig ausreichen für einen "ordentlichen" Taxifahrer.

    Wo ist im Jahr 2014 das Problem, Taxis auf Anruf bzw. per App zu ordern? Es ist längst nicht mehr notwendig 50 Taxen am Stand stehen zu haben mit Standzeiten >2h. Das macht wirtschaftlich einfach keinen Sinn.

  5. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:41

    Ob es Sinn Macht oder nicht sei mal dahingestellt. Du kannst dich schlichtweg nicht über geltendes Recht hinwegsetzen und es damit begründen, dass du cooler bist als andere.

  6. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: non_sense 11.06.14 - 12:41

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so als würde ich einfach eine Arztpraxis aufmachen ohne eine
    > Medizinstudium gemacht zu haben. Einfach so weil ich Bock drauf hab. Und
    > wenn die Ärzte Ärger machen behaupte ich einfach die sind halt noch
    > überreguliert und arbeiten nach Richtlinien aus dem letzten Jahrhundert.

    Naja, Ärzte, die Schönheitschirurg arbeiten, sind aber auch noch so ein Problem, da man für plastische Chirurgie keine Zusatzqualifikation braucht. Jeder Arzt kann nämlich als Schönheitschirurg rumschnippeln. Also selbst ein Zahnarzt oder ein Allgemeinmediziner darf die Brüste einer Frau vergrößern oder das Fett absaugen, auch wenn er da überhaupt gar nicht weiß, was er da tut. Aber das ist ein anderes Thema. ^^

  7. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 12:41

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betrunkene mitten in der
    > Nacht von einem Ende der Stadt bis ins letzte Kaff ? Ein Taxifahrer muss.

    Ist das tatsächlich so? Ich habe auch schon Fälle von "Du kommst hier net rein" bei übermäßigem Alkoholkonsum erlebt. Ist ja eigentlich nur logisch, es kann sich ja jeder raussuchen, mit wem er einen Dienstleistungsvertrag abschließt.

  8. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:43

    Wenn du leicht angetrunken ankommst und sagst dem Taxifahrer er soll dich jetzt mal 600km fahren, dann hat er das gefälligst zu machen! Beförderungspflicht ist halt so.

    Und der Taxifahrer muss sogar den Passagier fragen ob er ein Navi benutzen darf(!). Klingt unglaublich aber die Richtlinien sind exakt so.

  9. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: non_sense 11.06.14 - 12:47

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du leicht angetrunken ankommst und sagst dem Taxifahrer er soll dich
    > jetzt mal 600km fahren, dann hat er das gefälligst zu machen!
    > Beförderungspflicht ist halt so.

    Nein, eben nicht!
    Wenn der Fahrer eine Gefahr sieht, weil der Gast stark alkoholisiert ist, dann darf er auch die Fahrt verweigern.

  10. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 12:49

    Ich hatte schon Taxifahrer, denen ICH erklären musste, wo sie lang fahren müssen, um mich nach Hause zu bringen. DA wirste nachdenklich...

  11. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:50

    Wenn der Fahrer sich so anstellt und den Weg nicht kennt, meldest ihn einfach der Taxizentrale bzw. der Behörde. Die kümmern sich dann schon darum. Deswegen gibts ja diese Regularien.

  12. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 12:51

    Petze so ungern... Ist ja im Endeffekt auch nur zusätzliche vertrödelte Zeit, von der ich nix habe.

  13. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:54

    Aber genau dazu hast du ja die entsprechende Behörde und die Richtlinien. Damit du eben deine Verbraucherrechte als Fahrgast wahrnehmen kannst.

    Ein privater Fahrer haut dir hingegen eine rein, zockt dich ab, fährt davon und UBER zeigt dir entsprechend den Mittelfinger.

  14. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Eheran 11.06.14 - 12:55

    .... muss der etwa alles und jede Straße kennen oder was...?

  15. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Geistesgegenwart 11.06.14 - 12:57

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber genau dazu hast du ja die entsprechende Behörde und die Richtlinien.
    > Damit du eben deine Verbraucherrechte als Fahrgast wahrnehmen kannst.
    >
    > Ein privater Fahrer haut dir hingegen eine rein, zockt dich ab, fährt davon
    > und UBER zeigt dir entsprechend den Mittelfinger.

    Ach das ist doch quark. Im Internet boomt die Bewertungsgesellschaft. Genauso wie du Produkte bei Amazon nach Bewertung kaufst, bei Ebay dir deine Verkäufer, deine Urlaubshotels bei Holidaycheck und dein Arbeitgeber nach Kununu raussuchen kannst - so wirds auch bei Uber laufen. Bewertung für den Fahrer, wer kein positives Profil hat bekommt keine Fahrten. Der Markt regelt das.

  16. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:59

    Nein, nicht exakt jede einzelne. Es wird aber in den Prüfungen ein engmaschiges Straßennetz abgefragt und damit die Ortskundigkeit des Fahrers geprüft. Taxiprüfungen sind nicht ganz ohne. Auch technisches Wissen zum Fahrzeug muss vorhanden sein.

  17. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 13:03

    Zumindest die Route von jedem beliebigen Punkt in der Stadt zum Hauptbahnhof kann ich ja wohl voraussetzen. Von da aus hätte ich mit einer Wegbeschreibung der letzten Meter kein Problem gehabt, aber DER hat MICH gefragt, welche wohl die beste Strecke zum Hauptbahnhof wäre? Echt jetzt!? Ich meine mir war's egal, ich kenne den Weg, ich hab einen Mund zum reden und die Hauptsache ist, dass ich zu Hause ankomme. Aber sonderlich professionell findest du das ja wohl hoffentlich selbst nicht, oder?

  18. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 13:06

    Da gebe ich dir recht. Völlig unprofessionell. Daher halt der Behörde melden. Dafür haben die Fahrer ja auch ihre Nummer auf nem Schild im Sichtbereich angebracht. Damit du eben die Person melden und dich beschweren kannst.

  19. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 13:09

    Wie gesagt, mir war in dem Fall nicht sonderlich viel daran gelegen, den Fahrer zu "verpetzen". Ich hab ja nichts davon. Es gibt genug Leute, die den ganzen Tag haupt- oder zumindest ehrenamtlich meckern und petzen, von denen wird's schon einer machen ;-)

  20. Re: Die Taxi regularien gehören sowieso abgeschafft

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 13:15

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, mir war in dem Fall nicht sonderlich viel daran gelegen, den
    > Fahrer zu "verpetzen". Ich hab ja nichts davon. Es gibt genug Leute, die
    > den ganzen Tag haupt- oder zumindest ehrenamtlich meckern und petzen, von
    > denen wird's schon einer machen ;-)

    Doch. Du sicherst ja die Qualität.

    Als bei mir im Büro der DHL Zusteller mal ein Paket im Flur abgestellt und angegeben hat es wäre zugestellt, habe ich mich ebenso direkt beschwert. Beim zweiten mal als eine Unterschrift von mir gefälscht wurde und das Päckchen im Briefkasten rein geworfen wurde, ebenso.
    Danach habe ich den Depp auch mal zur Rede gestellt und ihm gesagt ich beschwere mich solange bis er fligt oder seine Arbeit so ausführt wie sie in der Dienstanweisung steht. Seitdem funktioniert es auch. Man muss ja nicht alles auf sich sitzen lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  4. Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de