1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber: Europaweite Taxi-Proteste…

Wehrhaftes Völkchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wehrhaftes Völkchen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 11.06.14 - 12:33

    Die Taxifahrer scheinen ja ein recht wehrhaftes Völkchen zu sein. Zumindest habe ich weder Buchhändler, noch Trödelmarktbetreiber beim Aufkommen von Amazon und eBay auf den Straßen gesehen.

  2. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 12:39

    Weil die ja genauso agieren wie jetzt ein 2nd Hand Einzelhändler und ein richtiges Gewerbe haben.

    Der Vergleich zwischen UBER und den Taxiunternehmen sieht eher so aus:
    Du hast ein Restaurant, bezahlst richtige Köche mit Meistertitel, zahlst Steuern, deine Mitarbeiter sind versichert und du kriegst Kontrollen vom Gesundheitsamt.

    UBER hingegen macht auch ein Restaurant auf, macht die Preise billiger, beschäftigt Köche schwarz, Mitarbeiter arbeiten alle schwarz, der Laden ist nicht versichert und wenn das Gesundheitsamt kommt behauptet man einfach man wäre eigentlich kein Restaurant.

    So ist der Vergleich richtig.

  3. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: robinx999 11.06.14 - 12:41

    Ich sehe da durchaus einen Unterschied, der vorallem darin liegt das hier mit Ungleichen Mitteln gekämpft wird Pflichtfahrgebiete und ähnliche Dinge. Die Unternehmen wie Uber einfach vermeiden. Und auch die Frage wieviele Uber nutzer ihre einnahmen überhaupt versteuern dürfte schon eine Frage sein.

  4. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: User_x 11.06.14 - 13:00

    versteuern... geht das überhaupt?

    wenn ich eine fahrt versteuern möchte, kann ich aber nicht - da die keule zurückschwingt, dass ich überhaupt keine lizenz/konzession habe diese steuern abzuführen?

  5. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.14 - 13:04

    Naja es ist eine gewerbliche Leistung. Ergo musst du es versteuern. Da du aber dann in dem Fall eine Taxifahrt ohne Personenbeförderungsschein machst, kommst du noch mit anderen Gesetzen in Konflikt. Also du hast dann die Wahl zwischen Schwarzarbeit und illegalen Taxifahrten.

  6. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: robinx999 11.06.14 - 13:37

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > versteuern... geht das überhaupt?
    >
    > wenn ich eine fahrt versteuern möchte, kann ich aber nicht - da die keule
    > zurückschwingt, dass ich überhaupt keine lizenz/konzession habe diese
    > steuern abzuführen?

    Welche Lizenzen man braucht ist sicherlich eine Frage die noch Gerichte beschäftigen wird, und es würde mich auch nicht wundern wenn es da eine Musterklage geben wird. Ob man jetzt ein Taxifahrer ist oder man vieleicht nur so etwas ist "Mietwagen mit Fahrer" betreibt ist dabei natürlich eine Andere Frage. Aber ich würde vermuten das die Gerichte wenigstens einen Personenbeförderungsschein verlangen.
    Aber man könnte ja mal versuchen es als Gewerbe anzumelden (natürlich bevor man eine Fahrt ausführt) dann wird einem wohl schon gesagt was man braucht.

  7. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: rafterman 11.06.14 - 13:51

    Es gibt unabhängige Personentransportdienste die sich aber an die staatlichen Regeln halten und nur ein wenig günstiger sind als Taxis.

  8. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: Bassa 11.06.14 - 15:37

    Und in Essen wollen sie die Leute nicht fahren, weil ihnen die Scheine von der DB nicht gut genug sind.

  9. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: User_x 11.06.14 - 20:28

    taxi nummer aufschreiben und polizei rufen... wenn man es nicht macht ist man selbst schuld - wenigstens hat man die möglichkeit dazu!

    glaube kaum dass es bei uber anders wäre... och doch... der preis wäre höher... ;)

  10. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: DrWatson 11.06.14 - 22:58

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UBER hingegen macht auch ein Restaurant auf, macht die Preise billiger,
    > beschäftigt Köche schwarz, Mitarbeiter arbeiten alle schwarz, der Laden ist
    > nicht versichert und wenn das Gesundheitsamt kommt behauptet man einfach
    > man wäre eigentlich kein Restaurant.

    Entweder, alle Uber-Kunden und Mitarbeiter stecken bald bei Ulli Hoeneß im Gefängniss oder du lügst einfach nur.

  11. Re: Wehrhaftes Völkchen

    Autor: Bassa 12.06.14 - 13:42

    Ich meinte ja nicht, dass Uber alles besser macht.
    Aber wenn die Taxifahrer die Kunden im Regen (oder besser in der Hitze ^^) stehen lassen, dann freuen sich die Kunden über jede Konkurrenz.

    Wenn in Essen alle die Polizei gerufen hätten, dann wäre da kein Taxi mehr weggekommen ;)
    Mir ist es übrigens nicht passiert, aber ich habe sehr gut verstehen können, wieso die Leute sauer auf die Taxifahrer waren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de