1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Naughty Dog: Uncharted 4 erscheint 2015…
  6. Thema

"erscheint mit" <> angepeilt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: vulkman 12.06.14 - 15:20

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das sagt für dich jetzt aus, dass das spiel in 60fps laufen wird?

    Nee, dass sagt für mich jetzt aus, dass sie auf der E3 keine Grafik zeigen, die nachher nicht ganz das erreicht, was man vorher in Trailern sah und dass es keine vorgerenderten Szenen gibt, in denen die Grafik besser ist, als wenn man spielt.

  2. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: tunnelblick 12.06.14 - 15:28

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und das sagt für dich jetzt aus, dass das spiel in 60fps laufen wird?
    >
    > Nee, dass sagt für mich jetzt aus, dass sie auf der E3 keine Grafik zeigen,
    > die nachher nicht ganz das erreicht, was man vorher in Trailern sah und
    > dass es keine vorgerenderten Szenen gibt, in denen die Grafik besser ist,
    > als wenn man spielt.

    das wird sich erst abschließend bei digital foundry klären, bis dahin ist alles nur marketinggewäsch.

  3. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: vulkman 12.06.14 - 15:57

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das wird sich erst abschließend bei digital foundry klären, bis dahin ist
    > alles nur marketinggewäsch.

    Na mit DER Einstellung hättest Du Dir die Diskussion und das Lesen von dem Artikel aber auch sparen können.

  4. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: tunnelblick 12.06.14 - 16:52

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das wird sich erst abschließend bei digital foundry klären, bis dahin
    > ist
    > > alles nur marketinggewäsch.
    >
    > Na mit DER Einstellung hättest Du Dir die Diskussion und das Lesen von dem
    > Artikel aber auch sparen können.


    nein, ich bin immer noch der Meinung, dass das Ergebnis nicht so sein wird, wie es der Artikel-Titel fälschlicherweise suggeriert. Ich verstehe weiterhin nicht, warum der Artikel in der Überschrift etwas behauptet, was er im Text selber relativiert

  5. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: vulkman 12.06.14 - 17:05

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, ich bin immer noch der Meinung, dass das Ergebnis nicht so sein wird,
    > wie es der Artikel-Titel fälschlicherweise suggeriert. Ich verstehe
    > weiterhin nicht, warum der Artikel in der Überschrift etwas behauptet, was
    > er im Text selber relativiert

    Das ist auf jeden Fall berechtigt, das ist einfach nur Golem.de Click-Bait.

  6. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: tunnelblick 12.06.14 - 17:18

    vulkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nein, ich bin immer noch der Meinung, dass das Ergebnis nicht so sein
    > wird,
    > > wie es der Artikel-Titel fälschlicherweise suggeriert. Ich verstehe
    > > weiterhin nicht, warum der Artikel in der Überschrift etwas behauptet,
    > was
    > > er im Text selber relativiert
    >
    > Das ist auf jeden Fall berechtigt, das ist einfach nur Golem.de Click-Bait.


    auch fein, dass sich golem dazu auch null äußert oder sagt, warum dem so ist... traurig.

  7. Re: "erscheint mit" <> angepeilt

    Autor: Andi K. 12.06.14 - 17:23

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vulkman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Diskussion hat sich mit dem Update wohl eh erledigt:
    > >
    > > "Corrinne Yu, Grafikprogrammiererin bei Naughty Dog und Engine-Chefin
    > bei
    > > Halo 4, hat bestätigt, dass der E3-Trailer von Uncharted 4 - A Thief's
    > End
    > > in Echtzeit auf einer Playstation 4 gerendert wurde. Es handelt sich
    > laut
    > > Yu ausdrücklich nicht um vorberechnetes CGI-Material."
    >
    > und das sagt für dich jetzt aus, dass das spiel in 60fps laufen wird?

    Den Trailer gibts mit 60fps und 1080 zum Download.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesrechnungshof, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Deloitte, Hannover
  4. InnoGames GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  2. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...
  3. 3€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

  2. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  3. Elektromobilität: Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos
    Elektromobilität
    Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos

    Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat sich einen Porsche Taycan gekauft - obwohl er große Probleme bei der Elektromobilität sieht, wie er in einem Interview sagt.


  1. 09:20

  2. 09:01

  3. 08:27

  4. 08:00

  5. 07:44

  6. 07:13

  7. 11:37

  8. 11:10