1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikipedia.de darf wieder umleiten

Warum dann immer noch offline?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum dann immer noch offline?

    Autor: Timme 20.01.06 - 13:17

    Wenn die es schon dürfen, dann sollten sie das auch machen!

    wikipedia.de/IRGENDWAS ist immer sehr praktisch gewesen.

  2. Re: Warum dann immer noch offline?

    Autor: Rainer Haessner 20.01.06 - 13:20

    Hallo,

    > Wenn die es schon dürfen, dann sollten sie das
    > auch machen!

    Tun sie. Du wirst wohl ueber irgendeinen Proxy (vielleicht sogar
    den des Browsers) auf www.wikipedia.de zugreifen.

    Rainer Haessner

  3. Re: Warum dann immer noch offline?

    Autor: daace 20.01.06 - 13:42

    Tun sie nicht, gehe mal auf http://www.wikipedia.de und dann auf http://de.wikipedia.org und finde den Unterschied ;-)

    Rainer Haessner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wenn die es schon dürfen, dann sollten sie
    > > das
    > > auch machen!
    >
    > Tun sie. Du wirst wohl ueber irgendeinen Proxy
    > (vielleicht sogar
    > den des Browsers) auf www.wikipedia.de zugreifen.


  4. Re: Warum dann immer noch offline?

    Autor: IAAL 23.01.06 - 23:16

    Timme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn die es schon dürfen, dann sollten sie das
    > auch machen!
    >
    > wikipedia.de/IRGENDWAS ist immer sehr praktisch
    > gewesen.

    Stimmt. Und sie geht immer noch nicht:

    http://www.wikipedia.de/wiki/Tron
    http://www.wikipedia.de/wiki/Boris_F
    http://www.wikipedia.de/wiki/Kekswichsen
    usw.

    Und der Jugendschutzbeauftragte wird ebenfalls immer noch nicht genant.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. idw -Informationsdienst Wissenschaft, Bayreuth, Bochum, Clausthal
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 65€ statt ca. 75€ im Vergleich im Vergleich...
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 24,99€ + Versand...
  3. (u. a. bis zu 27% auf Raspberry Pi und 20% auf TP-Link)
  4. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir