1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Square Enix: 600.000 Bäume in…

600.000 Bäume -> 0 Bäume

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: tingelchen 16.06.14 - 13:55

    sobald die INet Verbindung tot ist :)

  2. Re: 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: Endwickler 16.06.14 - 14:20

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sobald die INet Verbindung tot ist :)

    Ah, du meinst das, weil das eine cloudbasierte Engine ist?
    Das wäre ein lustiger Gedanke und vielleicht wird dann Microsoft diese Engine für seine Cloudberechnungen benutzen. :-)

  3. Re: 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: Prypjat 16.06.14 - 15:49

    Ach was! *abwink*
    Die Fragen bei EA / Maxis nach. Die Jungs kennen sich aus. ;)

  4. Re: 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: tingelchen 16.06.14 - 16:29

    Ja, darum meine ich das :) Wobei es natürlich darauf ankommt, was alles in der Cloud berechnet wird und ob der heimische PC die Berechnungen übernehmen kann, wenn die INet Verbindung tot ist.

    Ansonsten hat man noch mehr Probleme als fehlende Bäume ^^ Im schlimmsten Fall bleibt das Game einfach stehen mit einer Fehlermeldung -> "Verbindung zur Cloud unterbrochen".

    Interessant wird auch der Aspekt der Latenz und der Menge an Daten die übertragen werden. 600t Bäume + sonstiges Zeug ist zwar gut und schön, wenn allerdings das Traffic Limit erreicht ist und man nur noch GSM Geschw. hat, hat sich das Zocken auch erledigt.

  5. Re: 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: buggybugga 17.06.14 - 11:40

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant wird auch der Aspekt der Latenz und der Menge an Daten die
    > übertragen werden. 600t Bäume + sonstiges Zeug ist zwar gut und schön, wenn
    > allerdings das Traffic Limit erreicht ist und man nur noch GSM Geschw. hat,
    > hat sich das Zocken auch erledigt.

    In irgendeinem anderen Thread hat schon jemand GSM und Trafficlimit erwähnt. Ich frage mich dabei gerade, ob diese Person und du tatsächlich keine "feste" Anbindung, sondern eine "mobile" Anbindung ans Netz nutzen, um bspw. via Steam zu daddeln. Trafficlimit ist mir im "festen" Bereich auch noch nicht untergekommen oder geht das damit etwa wieder los?

    Ps: Ich frage aus Interesse...

  6. Re: 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: most 17.06.14 - 13:08

    Hier werden gerne Probleme gesehen, wo gar keine echten Probleme sind.
    Natürlich ist eine höhere Abhängigkeit nicht gut, aber wir reden hier immer noch von Computerspielen, oder?

    Ich hatte bei Steam in den letzten 10 Jahren ein oder zwei Aussetzer. Im gleichen Zeitraum auch zwei Stromausfälle und mehrere Wochen Ausfall in Summe durch defekte Hardware.
    Und ich lebe immer noch, ein Wunder ;-)

  7. Re: 600.000 Bäume -> 0 Bäume

    Autor: Endwickler 17.06.14 - 18:47

    buggybugga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant wird auch der Aspekt der Latenz und der Menge an Daten die
    > > übertragen werden. 600t Bäume + sonstiges Zeug ist zwar gut und schön,
    > wenn
    > > allerdings das Traffic Limit erreicht ist und man nur noch GSM Geschw.
    > hat,
    > > hat sich das Zocken auch erledigt.
    >
    > In irgendeinem anderen Thread hat schon jemand GSM und Trafficlimit
    > erwähnt. Ich frage mich dabei gerade, ob diese Person und du tatsächlich
    > keine "feste" Anbindung, sondern eine "mobile" Anbindung ans Netz nutzen,
    > um bspw. via Steam zu daddeln. Trafficlimit ist mir im "festen" Bereich
    > auch noch nicht untergekommen oder geht das damit etwa wieder los?
    >
    > Ps: Ich frage aus Interesse...

    Laut [werdrosselt.de] ist das teilweise noch nicht vom Tisch im Leitungsbereich.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  3. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ statt 113,99€ im Vergleich
  2. (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K für 389€ statt 534,40€ im Vergleich und Mega Fastro SSD 2...
  3. 319€ (Tiefstpreis)
  4. (u. a. G.Skill DDR5-6000 32GB für 219,90€, Be Quiet Tower für 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star-Wars-Fandom: Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität
Star-Wars-Fandom
Die neue Wertschätzung und die alte Toxizität

Über den toxischen Zustand des Star-Wars-Fandoms wird viel geschrieben, doch wie hat es angefangen? Ende des letzten Jahrtausends und unter medialer Beteiligung.
Von Peter Osteried

  1. James Earl Jones Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
  2. Andor Folge 1 bis 3 rezensiert Ein bisschen Blade Runner in Star Wars
  3. Macht und Marvel Disney will Spiele mit Star Wars und Superhelden zeigen

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?

Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier