1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Langzeittest: Manche SSDs…

Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: Sharra 17.06.14 - 14:19

    SSDs sind ja eigentlich DIE System"platten". Klar profitieren auch Spiele etc davon, aber hauptsächlich liegt wohl das System beim Heimanwender auf dem schnellen Datenträger. Und damit einher geht unter Windows natürlich auch die Auslagerungsdatei (Linux Swappartition), und grade diese erzeugt doch genau das, was man eigentlich vermeiden sollte; permante Schreib-lese-lösch-Zyklen. Das beisst sich dann aber ein wenig.

  2. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: Koto 17.06.14 - 14:27

    Quatsch

    Denke mal nach wie lange das Pagefile braucht um diese Datenmengen zu erzeugen.

    Das ist eine der Dummeheiten zu SSD die im Netz verbreitet wird.

    Und nicht jeder Festplatten zugriff ist ein Schreibzugriff. Platten klackern sagt gar nix.

    Wers nicht glaubt. Windows 7 hat ja den Monitor für Schreib und lese zugriffe. Schau einfach mal hin. Die SSD könnt ihr euren Kindern vererben. Und nur mit der Pagefile über Generationen. :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.14 14:36 durch Koto.

  3. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: dabbes 17.06.14 - 14:46

    Wenn dein Rechner dauernd die Auslagerungsdatei braucht, dann würde ich mal über mehr RAM nachdenken, bevor ich eine SSD kaufe ;-)

    Die Auslagerungsdatei wird aber auch nicht dauernd beschrieben, dann würde der Rechner ja nur noch mit Swappen beschäftigt sein.
    Ein normaler User bekommt die SSD niemals "totgeschrieben".

  4. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: F4yt 17.06.14 - 15:30

    „Problematischer“ sind im Gegensatz zur Auslagerungsdatei eher Logfiles und Verzeichnisse für temporäre Dateien. Da ist auf einem gut konfigurierten System weitaus mehr los als im Swap...

  5. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: nie (Golem.de) 17.06.14 - 17:28

    Das Beispiel der auf Seite 2 erwähnten SSD in der Redaktion zeigt, dass die Auslagerunsdatei- oder -partition unkritisch ist. Das Laufwerk läuft seit vier Jahren als System-SSD und ist täglich im Gebrauch, auch ein 2 GB großes fest eingestelltes Pagefile von Windows 7 befindet sich seitdem darauf.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  6. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: golam 17.06.14 - 17:31

    Jap. Auch bei mir ist eine 2GB große PF drin.
    Da dies eher für ältere Programme zum Problemfallsein kann ist ja nach Bedarf auch ein Umstellen möglich.
    Für den Hausgebrauch aber nicht von belangen.
    Die meisten Programme sollten sich mit mehr RAM anfreunden können ohne sich zu nisten auf der Platte.

  7. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: JohnD 17.06.14 - 17:49

    Immer wieder faszinierend wie sich solche Gerüchte halten.

    Irgendwer setzt es in die Welt und alle plappern es nach.

    Seitdem es halbwegs finanzierbare Consumer SSDs gibt sind die Dinger so ausgereift, dass man absolut nichts machen muss um da Schreibzugriffe zu mindern. Die halten um ein vielfaches länger als HDDs und alle tun so als würden sie mit rohen Eiern arbeiten.

    Ich setze massenweise SSDs und HDDs in Servern mit sehr sehr vielen Schreibzugriffen ein und die HDDs sterben im Schnitt viel früher. Und das ist schon seit 5 Jahren so.

  8. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: Shadow27374 17.06.14 - 17:50

    Privat habe ich schon seit Jahren Pagefile sowie Swap vollständig deaktiviert. Bei den günstigen RAM Preisen sehe ich keinerlei Verwendung mehr dafür.

  9. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: golam 17.06.14 - 17:53

    JohnD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wieder faszinierend wie sich solche Gerüchte halten.
    >
    > Irgendwer setzt es in die Welt und alle plappern es nach.
    >
    > Seitdem es halbwegs finanzierbare Consumer SSDs gibt sind die Dinger so
    > ausgereift, dass man absolut nichts machen muss um da Schreibzugriffe zu
    > mindern. Die halten um ein vielfaches länger als HDDs und alle tun so als
    > würden sie mit rohen Eiern arbeiten.
    >
    > Ich setze massenweise SSDs und HDDs in Servern mit sehr sehr vielen
    > Schreibzugriffen ein und die HDDs sterben im Schnitt viel früher. Und das
    > ist schon seit 5 Jahren so.

    In meinem Kommentar geht es weniger um die angst um PF und "tot-schreiben" sonder eher um den Nutzen, welche einige Programme ,alte voraus schreiben.
    Ansonsten ist es Schnuppe wie viel da an PF anliegt. Ist für die Lebenszeit der SSD irrelevant.

  10. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: Sea 18.06.14 - 22:24

    Leider swappen sehr viele Programme -besonders Spiele- ob man will oder nicht. Ich erinnert mich an BF3, das erst gar nicht startete ohne swapfile. Und einige Programme genau so...

  11. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: golam 18.06.14 - 22:44

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider swappen sehr viele Programme -besonders Spiele- ob man will oder
    > nicht. Ich erinnert mich an BF3, das erst gar nicht startete ohne swapfile.
    > Und einige Programme genau so...


    32 bit oder generell ?

  12. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: Flexy 19.06.14 - 01:19

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider swappen sehr viele Programme -besonders Spiele- ob man will oder
    > > nicht. Ich erinnert mich an BF3, das erst gar nicht startete ohne
    > swapfile.
    > > Und einige Programme genau so...
    >
    > 32 bit oder generell ?

    Das ist leider generell so und hat mit 32-bit oder 64-bit nichts zu tun. Eher mit schlechter Programmierung ;-)

  13. Re: Was man eigentlich nicht tun sollte - Pagefile?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.14 - 14:11

    5, 6TB in zwei Jahren bei meiner stimmen dir zu ;)

    Systemplatte und paar Anwendungen die noch platz hatten (effektiv 119GB 830ger) und sonst alles auf der HDD.

    Wenn die Dinger wirklich nur ansatzweise 100TB überleben... nah, ich geh mal davon aus, dass noch andere Faktoren spätestens nach ein, zwei Jahren der Garantiezeit, der Platte den gar aus machen ;)

    Andererseits haben meine HDDs auch immer sehr lange gehalten, insgesamt waren aber zwei Ausfälle dann doch so schmerzhaft, dass ich die jetzt regelmäßig tausche. (Backup war klar vorhanden, aber es gab ein paar Komplikationen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 3,43€
  3. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Verbraucherschutz: EU-Kommission untersucht Fitbit-Übernahme durch Google
    Verbraucherschutz
    EU-Kommission untersucht Fitbit-Übernahme durch Google

    Insider gaben bereits Hinweise, jetzt ist es offiziell: Googles Übernahme des Fitness-Unternehmens Fitbit wird ausgiebig geprüft.

  2. Magenta Telekom: Telekom baut ihr Kabelnetz weiter mit Docsis 3.1 aus
    Magenta Telekom
    Telekom baut ihr Kabelnetz weiter mit Docsis 3.1 aus

    Rund 66.000 Haushalte können nun im Netz der Telekom 1 GBit/s nutzen. Die Übernahme des Kabelnetzes in Österreich zahlt sich aus, auch wenn sich der Telekom-Chef in Deutschland über Koaxkabel beklagt.

  3. Polizei: Zugriff auf Corona-Gästelisten nur bei Mord und Totschlag
    Polizei
    Zugriff auf Corona-Gästelisten nur bei Mord und Totschlag

    Ein Bundesgesetz soll den Zugriff auf die Corona-Gästelisten beschränken. Das fordert der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte.


  1. 16:31

  2. 16:27

  3. 16:07

  4. 15:52

  5. 15:36

  6. 14:38

  7. 14:13

  8. 13:58