1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ikeahackers: Ikea lenkt im…

Artikel falsch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Artikel falsch?

    Autor: artavenue 19.06.14 - 14:07

    Jetzt braucht mich keiner aggressiv anfallen, falls ich da irgendwas durcheinander bringe:

    Aber war es nicht so, dass IKEA sagte: Sie darf kein Geld damit verdienen? Dafür aber die Domain dann behalten? Business ist Business, ob sie nun T-Shirts mit IKEA Logo verkaufen würde (illegal), oder mit der Werbung Geld verdient (ebenso illegal, wenn moralisch besser, scheinbar).

  2. Re: Artikel falsch?

    Autor: oliver.n.h 19.06.14 - 14:56

    >Sie darf kein Geld damit verdienen?

    Wobei die frage ist, ob sie überhaupt mit der Werbung unter dem strich verdient, zweifle daran das sie damit die Betriebskosten der seite wieder hereinbekommt, solange das nicht der Fall ist erzielt sie kein Gewinn.
    Wigentlich macht sie Gratiswerbung für IKEA ohne IKEA zu schaden, Ikea übernimmt inzwischen das konzept sogar im eigenen Katalog, offiziell mischen sie nun Teile verschiedener Produktlinien und das erst seit kurzen. Zudem sehe ich da ein Problem mit dem was sie shop nennt.

  3. Re: Artikel falsch?

    Autor: artavenue 19.06.14 - 16:29

    Das seh ich wie du, aber ob das Recht sowas wie "kostendeckend" kennt ist die Frage. Der kleinste Gewinn zählt da schon, egal wie hoch die kosten sind.

  4. Re: Artikel falsch?

    Autor: tritratrulala 19.06.14 - 17:38

    artavenue schrieb:
    > Aber war es nicht so, dass IKEA sagte: Sie darf kein Geld damit verdienen?
    > Dafür aber die Domain dann behalten? Business ist Business, ob sie nun
    > T-Shirts mit IKEA Logo verkaufen würde (illegal), oder mit der Werbung Geld
    > verdient (ebenso illegal, wenn moralisch besser, scheinbar).

    Warum sollte sie damit eigentlich kein Geld verdienen dürfen? Ich glaube nicht, dass IKEA das der Betreiberin vorschreiben kann. Die Marke IKEA im Namen "Ikeahackers" wird nur als Hinweis auf die Produkte von IKEA verwendet. Das Logo von IKEA wird nicht verwendet. Eine Verwechslung mit IKEA selbst ist insgesamt unwahrscheinlich. Ich denke, IKEA bewegt sich hier rechtlich auf sehr dünnem Eis. Markenrechtlich betrachtet ist es irrelevant, ob Ikeahackers irgendeinen Umsatz oder sogar Gewinn macht.

  5. Re: Artikel falsch?

    Autor: crack_monkey 20.06.14 - 11:54

    Der Markenmae IKEA ist Rechtlich geschützt und darf nicht einfach so zweckendfremdet werden ohne zuspruch seitens IKEA, wobei es hier ja sogar noch zu mehr Lesern usw. verhilft aufgrund der Bekanntheit des Namens.

    Komisch wo Apel sich bei diversen anderen eingemischt hat wegen deren Namen (und da waren teilweise abstraktere Abwanldungen dabei) hats jeder verstanden (zum größten Teil) und hier macht es nun IKEA und es ist mist?

    Recht ist Recht, fertig.

    Mach mal eine Seite mit www.AudiHacking.de auf wo du schön beschreibst wie man die SOftware Knackt wie man was tunen kann und am besten verkaufst du auch noch Zubehör oder so, mal schauen wie lange Audi ruhig sitzen bleibt wenn deine Seite dank Audi im Namen bei Google recht flott hoch kommt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
  2. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  3. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.799€ (statt 2.027€, UVP 2.899€)
  2. (u. a. G.Skill DDR5-6000 32GB für 299€, Mega Fastro SSD 2TB für 135€)
  3. 259€ (UVP Konsole: 299€, UVP FIFA 23: 79,99€)
  4. (u. a. AMD Ryzen 5 7600X für 359€, Ryzen 7 7700X für 479€, Ryzen 9 7900X für 669€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Momentum 4 Wireless im Praxistest: Gegen Sonys WH-1000XM5 hat Sennheiser keine Chance
Momentum 4 Wireless im Praxistest
Gegen Sonys WH-1000XM5 hat Sennheiser keine Chance

Der Momentum 4 Wireless von Sennheiser liefert einen tollen Klang und hat eine gute ANC-Leistung. Das genügt jedoch nicht, um Sonys Spitzenmodell zu schlagen.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. RPT-02 SOL Adidas bringt neue Version des solarbetriebenen Kopfhörers
  2. Master & Dynamic MW75 im Test Eine 600 Euro teure Kopfhörer-Enttäuschung
  3. Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

Microsoft: Office-Pakete datenschutzkonform nutzen
Microsoft
Office-Pakete datenschutzkonform nutzen

Datenschutz für Sysadmins Die Datenflüsse von Office-Paketen lassen sich schwer überprüfen und unterbinden. Selbst gehostete Alternativen versprechen bessere Kontrolle.
Eine Anleitung von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweiz Alles andere als ein Datenschutzparadies
  2. Alternativen zu Google Analytics Tools für Reichweitenanalyse datenschutzkonform nutzen
  3. Anonyme Kritik Glassdoor muss Nutzerdaten an Arbeitgeber herausgeben