1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phil Fish: "Let's Play ist im Grunde…

Schuss in den Ofen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schuss in den Ofen

    Autor: Nuernberg 20.06.14 - 16:44

    Die großen Publisher machen das schon richtig. Das ist doch gratis Werbung für deren Spiele. Dagegen vorgehen zu wollen zeugt nur von absoluter Engstirnigkeit und keiner Ahnung von Marketing.

  2. Re: Schuss in den Ofen

    Autor: janitor 20.06.14 - 16:57

    Ein Beweis, dass es gute Werbung ist, gibt es leider nicht. Genauso gut könnte es sein, dass die Firmen Verluste einfahren, weil sich die Leute die Spiele nicht mehr kaufen (Der Game of Thrones-Effekt: Jeder kennt es und liebt es, aber keiner hat dafür bezahlt). Letztlich ist dies also Spekulation.

  3. Re: Schuss in den Ofen

    Autor: Garius 20.06.14 - 17:21

    Schon. Es wird aber sicherlich auch Gründe geben, warum die großen Publisher nichts gegen Let's Plays haben. Vieleicht ist der Grund aber auch gerade der, dass es eben die "großen" Publisher sind und keine kleinen Entwickler.

  4. Re: Schuss in den Ofen

    Autor: janitor 20.06.14 - 17:34

    Ein Grund wird sein, dass die Let's Play-Szene recht groß und medienwirksam ist. Negative Publicity kann einem Unternehmen da ziemlich schaden und steht wahrscheinlich nicht in Relation zum Gewinn.

  5. Re: Schuss in den Ofen

    Autor: 111000110010 20.06.14 - 18:10

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon. Es wird aber sicherlich auch Gründe geben, warum die großen
    > Publisher nichts gegen Let's Plays haben. Vieleicht ist der Grund aber auch
    > gerade der, dass es eben die "großen" Publisher sind und keine kleinen
    > Entwickler.

    Die grossen Publisher haben da entsprechende Deals laufen die alle Urheberrechtlichen Fragen mit YouTube klären und auch an den Werbeeinnahmen beteiligt werden. Einfach mal bisschen zum Thema stöbern wie das die YouTube Kanäle und Netzwerke so angehen.

  6. Re: Schuss in den Ofen

    Autor: bstea 21.06.14 - 10:19

    Bestimmt, tausende YouTuber anzuklagen, sich mit Google anzulegen und schlechte PR in Kauf zu nehmen, nur um sein selbstverständliches Recht einzufordern. Und immer das Argument, ja einige haben die Spiele sicher danach gekauft, nachdem sie ein LP gesehen habe. Ich bin mir sicher, die meisten LP haben nicht mal die Spiele gekauft. Wenn ich ein Film gesehen habe, ist die Motivation mir davon die DVD zu holen erheblich geringer, auch wenn der Film gut war.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  7. Re: Schuss in den Ofen

    Autor: throgh 21.06.14 - 11:28

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und immer das Argument, ja einige haben die Spiele sicher
    > danach gekauft, nachdem sie ein LP gesehen habe. Ich bin mir sicher, die
    > meisten LP haben nicht mal die Spiele gekauft.

    Ah so langsam gehen die Argumente aus, nicht wahr? Woher nimmst du denn diese unverschämte Begründung? Führen wir das doch einmal weiter: Du beschuldigst die Leute dann der vermeintlichen Tat der illegalen Nutzung nicht erworbener Lizenzen. Nur weiter so: Damit demaskierst du dich nur selbst in der Debatte! :-)

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich ein Film gesehen
    > habe, ist die Motivation mir davon die DVD zu holen erheblich geringer,
    > auch wenn der Film gut war.

    Tja, schön ... bist DU der neue Maßstab? Ich habe "47 Ronin" auch als Leihversion gesehen und dennoch gekauft. Was sagt uns das jetzt? Genau: Rein gar nichts. Genau wie deine Argumentation!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, verschiedene Standorte
  2. IT-POWER4You GmbH, Hamburg
  3. KEB Automation KG, Barntrup
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...
  3. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten