1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziale Netzwerke: Sächsische Polizei…

Gut oder schlecht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut oder schlecht?

    Autor: joojak 23.06.14 - 06:07

    Nun ich bin eigentlich ein feind von sowas.. aber wenn sie die Ermittlungen darauf beschränken, das zu durchstöbern was so oder so jeder sehen kann, dann halte ich das für legitim. Wer so doof ist, sein leben und alles was er macht auf einer US-Website zu veröffentlichten, der verdient es nicht anders, unbegründet vetdeächtigt zu werden .. und nur weil er irgend wann mal bei eienem den like me butten geklickt hat, der drogen verkauft oder einen umgebracht hat ;)

  2. Re: Gut oder schlecht?

    Autor: goldeneyeonline 23.06.14 - 07:06

    Klang für mich jetzt eher so, als wären damit vorwiegend eher Aufrufe an die FB-User gemeint à la "Hat am xx.xx.2014 jemand einen Mann mit xxx und xxx gesehen?". Dafür finde ich Facebook ziemlich sinnvoll, falls man wirklich anständige Rückmeldungen bekommt. Besser erreichen kann man (vor allem junge Leute) nicht!

  3. Re: Gut oder schlecht?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 23.06.14 - 07:50

    Ja, so wird's wohl gemeint sein. Ich glaube weniger, dass FB zur Analyse verwendet wird, da wohl auch kaum einer Fotos von einem gelungenen Raub öffentilch posten würde.

    Aber ich find's trotzdem ziemlich gefährlich, da dort dann vermutlich auch öffentlich Verdächtigungen geäußert werden könnten, inkl. Verlinkung und solcher Sperenzchen. Grundsätzlich kann man sowas natürlich auch unter jedes Fahndungsfoto an der Bushaltestelle schreiben aber a) Wer macht sowas? und b) sehen es dann immer noch nur ein Bruchteil der Leute, die es bei FB sehen würden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
  4. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,09€
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. 79,90€ (zzgl. Versand)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Renault: Zweiter Einsatz für Akkus aus E-Autos in Motorbooten
    Renault
    Zweiter Einsatz für Akkus aus E-Autos in Motorbooten

    Renault hat eine mögliche Lösung für verbrauchte Akkus aus Elektroautos präsentiert und Stromspeicher in ein Motorboot eingebaut, das in Paris auf der Seine fährt.

  2. Musik und Fotos: iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme
    Musik und Fotos
    iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme

    Die Synchronisation von Fotos und Musik mit dem iPhone und Apples neuem Betriebssystem MacOS Catalina funktioniert nicht einwandfrei, wenn Nutzer den Abgleich zwischen Smartphone und Rechner via Kabel vornehmen.

  3. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk hat bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads angekündigt, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen werde. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.


  1. 08:31

  2. 08:03

  3. 23:10

  4. 19:07

  5. 18:01

  6. 17:00

  7. 16:15

  8. 15:54