Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alien Skin Exposure: Photoshop…

Voraussetzungen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Voraussetzungen

    Autor: Johnny Cache 24.01.06 - 10:56

    Ist ja alles gut und schön, aber wegen der perversen Kopierschutztechnik kommt mir PS CS (welches ja vogelwild auf geschützte Bereiche der Platte schreibt) nicht ins Haus. Dies als Veraussetzung zu verlagen ist einfach nur dumm.
    Es gab schon ein paar wichtigere Filter die ich deswegen nicht gekauft habe. Nur damit ich bestimmte Filter anwenden kann werde ich mein Photoshop 6 sicher nicht updaten. Das meiste davon kann ich auch zu Fuß mit den Standardfiltern erledigen.

  2. geschützte bereiche auf der platte?

    Autor: xXXXx 24.01.06 - 11:29

    was meinst du damit?
    doch nicht etwa windir? das ist keineswegs geschützt. da darf jeder ran.

  3. Re: geschützte bereiche auf der platte?

    Autor: Johnny Cache 24.01.06 - 11:46

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was meinst du damit?
    > doch nicht etwa windir? das ist keineswegs
    > geschützt. da darf jeder ran.

    Ich meinte das hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/57953
    Produktaktivierung ist für mich eigentlich schon ein no-no, aber am OS vorbei auf Platten zu schreiben daß selbst RAIDs dies als Fehler erkennen kann es nun wirklich nicht sein und gefährdet in meinen Augen sogar die Datensicherheit.

  4. versteh ich immernoch nicht.

    Autor: xXXXx 24.01.06 - 11:56

    ich hab keine "geschützten" bereiche auf meinen platten.
    genausowenig wie unpartitionierte bereiche.
    wo wollten die also ihren aktivierungsdreck bei mir hinschreiben.

    ich werde weder aus dem heiselink noch aus der adobeseite schlau. scheint auf jeden fall was sehr geiles zu sein. ungefähr so geil wie das sony-rootkit. wenn nicht so gar noch besser.

  5. Re: versteh ich immernoch nicht.

    Autor: Drei 24.01.06 - 12:04

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hab keine "geschützten" bereiche auf meinen
    > platten.
    > genausowenig wie unpartitionierte bereiche.
    > wo wollten die also ihren aktivierungsdreck bei
    > mir hinschreiben.
    >
    > ich werde weder aus dem heiselink noch aus der
    > adobeseite schlau. scheint auf jeden fall was sehr
    > geiles zu sein. ungefähr so geil wie das
    > sony-rootkit. wenn nicht so gar noch besser.

    Passt schon, du musst nicht alles wissen, sonst wären Leute wie wir ja arbeitslos *lol*

  6. Re: versteh ich immernoch nicht.

    Autor: Johnny Cache 24.01.06 - 12:21

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hab keine "geschützten" bereiche auf meinen
    > platten.
    > genausowenig wie unpartitionierte bereiche.
    > wo wollten die also ihren aktivierungsdreck bei
    > mir hinschreiben.
    >
    > ich werde weder aus dem heiselink noch aus der
    > adobeseite schlau. scheint auf jeden fall was sehr
    > geiles zu sein. ungefähr so geil wie das
    > sony-rootkit. wenn nicht so gar noch besser.

    Bestimmte Bereiche auf Festplatten werden nicht mit Partitionen belegt sondern sind intern für Verwaltungsdaten (z.B. defekte Bereiche) reserviert. Einige dieser reservierten Bereiche sind leer und eigentlich nicht Benutzung bestimmt, weswegen Adobe sie für ihre Sauereien auserkoren hat.
    Manche RAID-Controller (bisher ist nur von RAID1 die rede, höhere Level könnten aber ebenfalls betroffen sein) erkennen die falsch (weil nicht sein kann, was nicht sein darf) geschriebenen Daten und korrigieren sie, weswegen eine korrekte Aktivierung dieser Produkte auf entsprechend ausgestatteten Systemen zuverlässig in die Hosen geht.

    Eine der Folgen ist z.B. daß eine entsprechend beschriebene Platte die Daten immer noch hält, selbst wenn alle Partitionen gelöscht oder überschrieben werden. Dies wäre bei einem Weiterverkauf der Platte äußerst ungünstig.

  7. leute wie du?

    Autor: xXXXx 24.01.06 - 12:58

    computerBILD-abonenten?
    virenprogrammierer?
    spammer?

  8. glaub ich nicht.

    Autor: xXXXx 24.01.06 - 13:02

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bestimmte Bereiche auf Festplatten werden nicht
    > mit Partitionen belegt sondern sind intern für
    > Verwaltungsdaten (z.B. defekte Bereiche)
    > reserviert. Einige dieser reservierten Bereiche
    > sind leer und eigentlich nicht Benutzung bestimmt,
    > weswegen Adobe sie für ihre Sauereien auserkoren
    > hat.

    damit ist echt sowas wie die fat oder der bootsektor gemeint? damit wäre das in deutschland eine straftat - computersabotage/sachbeschädigung.

    > Manche RAID-Controller (bisher ist nur von RAID1
    > die rede, höhere Level könnten aber ebenfalls
    > betroffen sein) erkennen die falsch (weil nicht
    > sein kann, was nicht sein darf) geschriebenen
    > Daten und korrigieren sie, weswegen eine korrekte
    > Aktivierung dieser Produkte auf entsprechend
    > ausgestatteten Systemen zuverlässig in die Hosen
    > geht.

    damit tun die raid-controller aber genau das, was sie sollen.

    > Eine der Folgen ist z.B. daß eine entsprechend
    > beschriebene Platte die Daten immer noch hält,
    > selbst wenn alle Partitionen gelöscht oder
    > überschrieben werden. Dies wäre bei einem
    > Weiterverkauf der Platte äußerst ungünstig.

    für adobe.

    na zum glück bin ich jetzt gewarnt und verzichte auch weiterhin auf deren kommerzielle produkte.

  9. "glaub ich nicht".?

    Autor: xXXXx 24.01.06 - 13:04

    das thema ist falsch. hat nix mit der eigentlichen aussage zu tun.
    etwas vertan.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. telent GmbH, Teltow (Raum Berlin)
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
        Förderung
        Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

        Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

      2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
        Kabelverzweiger
        Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

        Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

      3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
        Uploadfilter
        Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

        Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


      1. 18:46

      2. 18:23

      3. 18:03

      4. 17:34

      5. 16:49

      6. 16:45

      7. 16:30

      8. 16:15