1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade 2014 im…

Übertriebenes Display

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übertriebenes Display

    Autor: twothe 30.06.14 - 12:31

    Eine viel zu hohe Auflösung, die im Zweifelsfall zu matschigen Bildern führt, wenn man runter regulieren muss. Warum wurde hier nicht einfach ein 1920x1080 Display verbaut? Dann hätte man bei der Größe immer noch eine beeindruckend hohe DPI, könnte aber Spiele bei nativer Auflösung scharf und flüssig spielen. Klarer Fall von Marketing-Fail "Wir brauchen größere Zahlen als die Konkurenz! Koste es was es wolle!"
    Wäre mir lieber gewesen man hätte stattdessen ein nicht-spiegelndes Display eingebaut, aber was kann man für 2000¤ schon erwarten...

    Ansonsten macht das Gerät einen erstklassigen Eindruck. Auch 2h Akkulaufzeit beim Spielen halte ich für völlig ausreichend. Der Zustand das man länger als 2h vom Netz weg ist und trotzdem noch so lange zocken will ist ja eher die große Ausnahmen. Und selbst dann soll es ja noch andere Beschäftigungsmöglichkeiten geben. ;)

    Ich warte dann - mal wieder - auf die nächste Version in der sie dann hoffentlich ein sinnvolles Display einbauen.

  2. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Unregistriert 30.06.14 - 12:43

    Auch mein Gedanke. Vor allem will ich mir ungern ein Notebook mit Touchscreen zulegen (will ich einfach nicht), was in absehbarer Zeit wohl nur noch schwer möglich wird.

    Würde mir das Teil gerne zulegen (bzw. lieber den Vorgänger), aber das ist für meine Ansprüche definitiv zu viel Rechenleistung (und dementsprechend auch zu teuer).

    Schade, dass es das Gerät nicht als kleinere und günstigere Ausführung gibt (gleiches Design & Verarbeitung mit i5, 8GB Ram, SSD und ohne GraKa z.B.)...

  3. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Michael H. 30.06.14 - 12:45

    Inwiefern sollten hier matschige Bilder entstehen?
    Wenn das Game "nur" auf 1920x1080p läuft, werden auch nur 1920x1080p dargestellt.

    Somit werden auf dem 3xxx Display für einen Pixel Ingame 2pixel auf dem Display verwendet. Womit es wieder identisch aussieht.

    Jedoch kann man hier dann auch spiele mit höherer Auflösung wie z.b. 2500er auflösungen spielen, was mit einem 1080p Display nicht möglich wäre durch die technische Beschränkung.

  4. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 12:50

    >Inwiefern sollten hier matschige Bilder entstehen?
    >Wenn das Game "nur" auf 1920x1080p läuft, werden auch nur 1920x1080p dargestellt.

    Dann wird herunterskaliert, was natürlich zu matschigen Bildern führt, solange die Zielauflösung nicht ein ganzzahliges Mehrfaches der Ausgangsauflösung ist. Die nächst kleiner Auflösung, die sich "unvermatscht" darstellen liesse wäre dann also 1600x900.

  5. Re: Übertriebenes Display

    Autor: twothe 30.06.14 - 12:52

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwiefern sollten hier matschige Bilder entstehen?

    Einfachste Mathematik: virtuelle 1980 Pixel auf 3200 nativen Pixeln heißt, jeder virtuelle Pixel wird auf 1,61 nativen Pixeln dargestellt. Das ganze wird durch Interpolieren gemittelt, dadurch sieht das Bild dann aber matschiger aus als auf einer 2^x nativen Auflösung.

    Ich kaufe mir also ein Gerät mit einem sehr teuren Display, muss dann aber zwecks flüssigem Spielen die Auflösung reduzieren, und habe im Endeffekt viel Geld für eine schlechte Bilddarstellung bezahlt. Hätte ich für das Display weniger bezahlt (wenn denn das möglich wäre), dann hätte ich ein Gerät mit einer "besseren" Auflösung und höheren FPS.

  6. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 12:55

    mit einem FullHD display wuerde ich es mir nicht kaufen.
    Gibt halt verschiedene Geschmaecker ...
    wo jedoch das Bild "matschig" sein soll, musst du mir mal erklaeren ...
    bei den 15mio filtern und effekten, sieht dach doch eh keiner mehr, wenn kannten etwas unscharf erscheinen ... ich bezweifel, dass in spielen dort diese "unschaerfe" eine Rolle spielt.
    Selbst auf 1600er Aufloesung wuerde man bei den Effektfesten wohl keine Probleme haben

  7. Re: Übertriebenes Display

    Autor: ichbinhierzumflamen 30.06.14 - 12:56

    Das ist echt das allergeilste hier im Forum, bei niedriger Auflösung heulen alle rum das die Auflösung zu niedrig ist, bei so einer Auflösung ist sie auf einmal zu hoch ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.14 12:57 durch ichbinhierzumflamen.

  8. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 12:57

    ++

  9. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Neo1101 30.06.14 - 12:58

    Um diese Auflösung zu befeuern, ist die GraKa eindeutig zu unterdiemensioniert. Ich hatte bis vor kurzem ein (schnellere) GTX 780m mit einem FHD Display. War wirklich dafür perfekt geeignet. Nun bin ich aber zurück zum Desktop und nem UHD Monitor. Man brauch schon ordentlich Power um die Auflösung ordentlich verwenden zu können.

    Das Display ist definitiv zuviel des Guten. (Bei dieser Ausstattung)

  10. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 13:01

    es gibt in Spielen die Moeglichkeit die Aufloesung herunterzuregeln ... nur als Hinweis :D
    der Anspruch die SPiele in der nativen Aufloesung laufen zu lassen, ist hier ueberhaupt nicht gegeben wuerde ich meinen. Ich denke eher, dass dies Aufloesung dann relevant wird, wenn man eben nicht spielt, und das Geraet fuer den Alltag nutzt, was dank der Akkulaufzeit dann ja auch nichtmehr so problematisch sein sollte ...

  11. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Nephtys 30.06.14 - 13:04

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Inwiefern sollten hier matschige Bilder entstehen?
    > >Wenn das Game "nur" auf 1920x1080p läuft, werden auch nur 1920x1080p
    > dargestellt.
    >
    > Dann wird herunterskaliert, was natürlich zu matschigen Bildern führt,
    > solange die Zielauflösung nicht ein ganzzahliges Mehrfaches der
    > Ausgangsauflösung ist. Die nächst kleiner Auflösung, die sich
    > "unvermatscht" darstellen liesse wäre dann also 1600x900.


    True Story

    ist ja nicht so als ob man heutzutage bereits effizient bikubisch bzw. mit ähnlich guten Verfahren in Echtzeit skalieren kann dank aktueller Prozessoren.

  12. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 13:08

    >ist ja nicht so als ob man heutzutage bereits effizient bikubisch bzw. mit ähnlich guten Verfahren in Echtzeit skalieren kann dank aktueller Prozessoren.

    Sieht aber trotzdem immer noch matschiger aus als die native Display Auflösung...

  13. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 13:13

    >Das ist echt das allergeilste hier im Forum, bei niedriger Auflösung heulen alle rum das die Auflösung zu niedrig ist, bei so einer Auflösung ist sie auf einmal zu hoch ...

    Hängt eben immer vom Anwendungszweck ab... Zum Surfen und Texte lesen ist eine solch hohe Auflösung natürlich genial - aber das hier ist kein Tablet oder Arbeits-Notebook, sondern ein Gaming Notebook und da dürfte (selbst eine schnelle) mobile GPU bei solchen Auflösungen schnell an ihre Grenzen kommen - in höchster Detailstufe dürfte das schnell in Ruckelorgien ausarten...

  14. Re: Übertriebenes Display

    Autor: elgooG 30.06.14 - 13:13

    ...vielleicht mal eine Diskussion durchlesen, bevor du darauf antwortest? twothe hat es zB bereits gut erklärt, warum genau das ein Problem ist. ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 13:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...vielleicht mal eine Diskussion durchlesen, bevor du darauf antwortest?
    > twothe hat es zB bereits gut erklärt, warum genau das ein Problem ist. ;-)
    und ich habe bereits erklaert, warum es weniger ein Problem ist ...
    die Skalierung in spielen, wird bei dem Effekt und Filterfeuer wohl weniger wahrgenommen, wenn es wirklich so schlimm ist, gibt es die 1600er aufloesung!
    oder externe monitore, um eben au 1080p zu spielen!

  16. Re: Übertriebenes Display

    Autor: neocron 30.06.14 - 13:19

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hängt eben immer vom Anwendungszweck ab... Zum Surfen und Texte lesen ist
    > eine solch hohe Auflösung natürlich genial - aber das hier ist kein Tablet
    > oder Arbeits-Notebook
    und was genau, ausser eine bessere Akkulaufzeit unterscheidet das ding bitte von einem anderen Arbeitsnotebook?
    Wer ein reines Gaming Notebook moechte, muss isch doch nicht mit dem 14 zoller aergern, der kann auch 15 oder 17 zoll monster waehlen!
    hier geht es eben um die Kombination, mobilitaet, potential zum daddeln, elegantes Design!

  17. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Chris0706 30.06.14 - 13:33

    Pro viel zu hohe Auflösung ... ein weiterer Punkt ist immernoch fehlende Skalierbarkeit von UI's sowohl zum Teil bei Spielen, aber viel wichtiger bei manchen Programmen im Windows.. um nicht auf Linux runter zu brechen, dass dies Funktion gerade erst am richtig implementieren ist...

  18. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Trollversteher 30.06.14 - 13:36

    >und was genau, ausser eine bessere Akkulaufzeit unterscheidet das ding bitte von einem anderen Arbeitsnotebook?

    Die mobile GPU statt Onboardgrafik?
    Die (für ein Ultrabook) ziemlich fette CPU? Für ein Arbeitsnotebook hätte auch ein i5 gereicht - da ist in der Regel Akkulaufzeit wichtiger als fette Gaming-Performance.

    >Wer ein reines Gaming Notebook moechte, muss isch doch nicht mit dem 14 zoller aergern, der kann auch 15 oder 17 zoll monster waehlen!

    Lies die Sub-Überschrift: "Gaming-Ultrabook" - und Ultrabooks sind kleiner und flacher als normale Notebooks...

    >hier geht es eben um die Kombination, mobilitaet, potential zum daddeln, elegantes Design!

    "Potential zum Daddeln" haben auch Ultrabooks mit Intel HD5000 Grafik. Das hier ist schon darauf ausgelegt, auch aktuelle Games noch möglichst ohne Kompromisse - also mit hohen Grafikdetaileinstellungen und hohen Auflösungen - zu spielen, und nicht um hauptsachlich damit zu arbeiten und hin und wieder mal ein wenig zu daddeln - dafür würd's auch ein Surface Pro 3 tun...

  19. Ganz und garnicht

    Autor: fuzzy 30.06.14 - 13:50

    Es ist wichtig und richtig, dass sich da was tut. Wir hängen schon viel zu lange in der FullHD-Falle fest. Warum habe ich auf dem Handy 450dpi, auf dem Desktop aber nur 120? Das ist doch ein Armutszeugnis.
    Hättest du einmal ein MacBook Pro mit Retina-Display in der Hand gehabt, würdest du den Unterschied kennen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  20. Re: Übertriebenes Display

    Autor: Neo1101 30.06.14 - 14:02

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt in Spielen die Moeglichkeit die Aufloesung herunterzuregeln ... nur
    > als Hinweis :D
    > der Anspruch die SPiele in der nativen Aufloesung laufen zu lassen, ist
    > hier ueberhaupt nicht gegeben wuerde ich meinen. Ich denke eher, dass dies
    > Aufloesung dann relevant wird, wenn man eben nicht spielt, und das Geraet
    > fuer den Alltag nutzt, was dank der Akkulaufzeit dann ja auch nichtmehr so
    > problematisch sein sollte ...


    Ja, das ist mir schon klar das man diese ändern kann. Aber wenn man solch ein Display hat will man es auch verwenden. Und was die UI angeht, seh ich bei der Auflösung auch so meine Zweifel. Man kann schon bei UHD nicht mit der normalen Schriftgrösse arbeiten und das bei 28". Ich möchte gern sehen wie das Ganze auf 14" aussieht. Klar, Schrift größer machen geht schon, hab ich auch, aber leider sind echt noch viele Anwendungen nicht für derartige Auflösungen angepasst. Zumindest in der Windows Welt. Prinzipiell ist es aber natürlich die richtige Richtung in die jetzt gegangen wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Software Tester (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich, Gmunden (Austria)
  2. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Kubernetes Engineer (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Software Support Spezialisten (m/w/d)
    IGH Infotec AG, Langenfeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Biostar H510MH 2.0 Mainboard für 64,90€, Cooler Master V850 Platinum 850W PC-Netzteil...
  2. 275,99€ oder mit Xbox All Access inkl. Game Pass Ultimate für 24,99€/Monat (für 24 Monate)
  3. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 für 144,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  4. (u. a. Lenovo Yoga i7 15,6 Zoll IPS Convertible i7 16GB 1TB SSD für 1.179€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de