1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Android Wear - Fazit

Den großen Vortel dieser Smartwatch ...

  1. Beitrag
  1. Thema

Den großen Vortel dieser Smartwatch ...

Autor: mawa 02.07.14 - 09:53

... sehe ich an der einheitlich vorgegebenen API für APP-Programmierer.

Sehr schön ist auch, dass diese nicht mit sinnlosen Funktionen überladen wurde und sich schön in das Android System einfügt. Nachteilig ist die kurze Akkulaufzeit.

Ich nutze seit ca. 2.5 Jahren die Sony Smartwatch (I). Diese hat - mit der Ausnahme von Google Now und Sprachunterstützung - in etwa die gleichen Funktionen wie die jetzigen Smartwatches von Google. Auch Sony hatte damals die API offengelegt und viele Apps nutzen daher auch diese Spartwatch. Alle weiteren Funktionen werden über eine extra App mit zusätzlich installierbaren Addons realisiert. Das ist leider nur suboptimal. Damit habe ich halt mehere Clients, die meine Mailkonto, den Twitter, Facebook oder g+ Account abfragen und damit meher Speicher, Leistungs und Datenverbrauch. Hier erhoffe ich mir mehr Akzeptanz bei den Appenwicklern, denn ich erwarte, das mir meine MailApp (Maildroid) neue Mails ankündigt und nicht eine zusätzliche AbfrageApp. Ich hoffe, das die API besser angenommen wird, als die gefühlten 99 Herstellerspezifischen APIs vorher.

Auf Google Now würde ich verzichten, da ich das ablehne und meine Leben immer mehr auf Datensparsamkeit trimme. Was ich auch nicht verstehe, ist die kurze Akkulaufzeit. Die Sony Smartwatch I hält jetzt immer noch zwei Tage durch, vor zwei Jahren war die Laufzeit deutlich über 72h. Aber vielleicht kann man das ja durch abschaltbare Optionen noch selber ändern.

Mein Fazit daher, es hat sich gelohnt sich KEINE neue Smartwatch zu kaufen und erst einmal abzuwarten. Ich denke ich warte dann noch mal etwas länger und schaue mir dann die Nativeunterstützung der Apps mit den Smartwatches genauer an. Das System, das von den meisten meiner genutzten Apps sinnvoll unterstützt wird, könnte ich mir dann ggf. Anfang nächsten Jahres kaufen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Den großen Vortel dieser Smartwatch ...

mawa | 02.07.14 - 09:53

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. BITE GmbH, Ulm
  3. Satisloh GmbH, Wetzlar
  4. Time Change GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  2. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  3. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.

  2. Neue Richtlinien: Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen
    Neue Richtlinien
    Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen

    Die Betreiber von Youtube wollen entschiedener gegen Hasskommentare und Drohungen vorgehen. Ab sofort soll herabsetzende Sprache nicht mehr toleriert werden. Das gilt auch dann, wenn einzelne Videos noch erlaubt wären, aber mehrere ein problematisches Verhaltensmuster ergeben.

  3. Motorola Razr im Hands on: Klappen wie 2004
    Motorola Razr im Hands on
    Klappen wie 2004

    Mit dem Razr hat Motorola seinen Klassiker aus dem Jahr 2004 wiederaufgelegt - aber mit faltbarem Display. Im ersten Test gefällt uns das Gerät sowohl klein zusammengeklappt als auch ausgeklappt als vollwertiges Smartphone. Wie beim Galaxy Fold ist für uns allerdings die größte Frage die nach der Haltbarkeit.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:05

  4. 11:57

  5. 11:42

  6. 11:30

  7. 11:17

  8. 11:05