1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantencomputer: Die Fast-alles…

Übelst Weltraum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Übelst Weltraum...

    Autor: riddick70 04.07.14 - 07:41

    ...und kein Wort verstanden. Hört sich für mich an wie Raumschiff Enterprise und Star Wars in Generalunion. Oder wie wenn Lieutenant Data anfängt über Raumzeit Verzerrungen zu philosophieren... Und doch, Mr. Spock würde zum Ausdruck geben: Faszinierend. Ein Qbit ist dann wohl in Zukunft mit einer menschlichen Gehirnzelle vergleichbar, oder was. Und anstatt sich zu teilen, wird verschränkt. Und wenn es möglich ist es zigtausendfach zu verschränken, entsteht daraus ein künstliches aber menschenähnliches Computergehirn, was aber vielleicht leistungsfähiger, und nicht mehr nur auf wenige Bereiche spezialisiert ist, sondern sondern effektiv alle Bereiche abdeckt bis hin zu Denkmustern und Gefühlswelten eines menschlichen Gehirns, nur mit weniger Fehlern?

  2. Re: Übelst Weltraum...

    Autor: pythoneer 04.07.14 - 10:15

    Ähm, nein. ;)

  3. Re: Übelst Weltraum...

    Autor: SuriViruS 04.07.14 - 10:43

    Mach Dir nix draus. Das sind noch sehr wage Spekulationen, "wie es vielleicht möglich wäre, wenn man...".
    In dem Sinne liegst Du gar nicht so falsch, das ist noch sehr SciFi, auf Basis eine Theorie, die noch keiner richtig verstanden hat.

  4. Re: Übelst Weltraum...

    Autor: riddick70 04.07.14 - 11:45

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, nein. ;)


    Begründung (0;!?

  5. Re: Übelst Weltraum...

    Autor: pythoneer 04.07.14 - 16:54

    riddick70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Begründung (0;!?

    Ich wüsste erstmal gar nicht, wo ich da anfangen sollte, aber versuchen wir es mal damit. Die Verschränkung ist nicht mit der Verbindung von zwei Gehirnzellen zu vergleichen. Bei der Verschränkung werden keine Informationen von Teilchen A zu Teilchen B übertragen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  4. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.069€
  2. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  3. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner