1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Guns: Die personalisierte Waffe

819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Flasher 04.07.14 - 12:50

    Es stimmt nicht, dass in Deutschland 2012 819 Menschen erschossen WURDEN, denn tatäschlich haben sich von diesen 819 Menschen 690 selbst erschossen.

  2. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: zu Gast 04.07.14 - 12:57

    Und jetzt noch die Info, wie viele davon im legalen Besitz waren. Aber ich glaube das wird nicht mehr erfasst....

  3. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: oliver.n.h 04.07.14 - 13:08

    ist ja auch nicht sinn der sache ob ledal oder illegal ansonnsten kann man doch legalen waffenbesitzer nicht noch mehr auflagen machen.

  4. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Lemo 04.07.14 - 13:25

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es stimmt nicht, dass in Deutschland 2012 819 Menschen erschossen WURDEN,
    > denn tatäschlich haben sich von diesen 819 Menschen 690 selbst erschossen.

    Was aber nicht heißt, dass sie nicht erschossen WURDEN, denn der Schuss kam noch immer aus einer Waffe. Diese hat jemanden erschossen. Allerdings, bevor hier gemeckert wird, hat eine Person die Waffe bedient und ist damit auch rechtlich gesehen der Schießende.

  5. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: 111000110010 04.07.14 - 13:30

    Statistik: http://www.zeit.de/2014/04/waffen-deutschland

  6. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Garius 04.07.14 - 13:35

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es stimmt nicht, dass in Deutschland 2012 819 Menschen erschossen WURDEN,
    > denn tatäschlich haben sich von diesen 819 Menschen 690 selbst erschossen.
    Danke dir. Ich finde das könnte Golem ruhig im Artikel aufnehmen.

  7. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Pinata 04.07.14 - 13:42

    Interessant ist ja auch nicht vergleich der erschossenen Personen, sondern der Morde insgesamt. Für den der Tot ist, ist es egal ob er erschossen, erstochen oder ertränkt wurde. Die Schusswaffe ist nur eines der möglichen Mittel. Aufgrund der höheren Verfügbarkeit von Schusswaffen in den USA werden sie dort halt öfter als Mittel gewählt.

    Wer von euch würde denn einfach nur weil eine Pistole da ist auf die Idee kommen, ach wenn das ding schon da ist erschieße ich schnell mal jemanden?

    Anders rum, wenn jemand jemanden umbringen will, wird er sich von einem Waffenverbot aufhalten lassen?

  8. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Flasher 04.07.14 - 13:52

    Pinata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist ja auch nicht vergleich der erschossenen Personen, sondern
    > der Morde insgesamt. Für den der Tot ist, ist es egal ob er erschossen,
    > erstochen oder ertränkt wurde. Die Schusswaffe ist nur eines der möglichen
    > Mittel. Aufgrund der höheren Verfügbarkeit von Schusswaffen in den USA
    > werden sie dort halt öfter als Mittel gewählt.
    >
    > Wer von euch würde denn einfach nur weil eine Pistole da ist auf die Idee
    > kommen, ach wenn das ding schon da ist erschieße ich schnell mal jemanden?
    >
    > Anders rum, wenn jemand jemanden umbringen will, wird er sich von einem
    > Waffenverbot aufhalten lassen?

    Naja, ohne es am eigenen Leib erlebt zu haben, würde ich meinen, dass die Hemmschwelle jemanden aus einiger Entfernung zu erschiessen deutlich niedriger ist, als jemanden ein Messer in die Brust zu rammen oder zu erwürgen.

  9. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: 111000110010 04.07.14 - 13:56

    >Zwar registriert das Statistische Bundesamt jährlich rund 70 Tote durch Schusswaffen >bei Angriffen und Unfällen, dazu kommen etwa 750 Selbstmorde. Ob die Todesschüsse >aus einer illegalen oder einer legalen Waffe kamen, wird aber seltsamerweise nicht >erfasst.

    >Nach Recherchen der ZEIT wurden allein im vergangenen Jahr mindestens 27 Menschen >in Deutschland mit registrierten Schusswaffen getötet – bei insgesamt 54 bekannt >gewordenen Todesfällen durch Schusswaffen.

    Quelle: http://www.zeit.de/2014/04/waffen-deutschland

  10. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Pinata 04.07.14 - 14:02

    Laut Statistik sind die Meisten Verbrechend Beziehungstaten, sprich man kennt die Person und steht in einer persönlichen Beziehung zu ihr. Wenn jemand schon so weit ist seine Frau erschießen zu wollen macht der Griff zum Messer keinen Unterschied.

    Geh mal bitte in dich selbst und überlege ob du dir auch nur vorstellen kannst jemanden einfach zu töten weil es mit einer Pistole einfacher ist? Hier wird im Vorfeld die Entscheidung schon getroffen, die Wahl des Mittels ist nur zweitrangig.

    Wäre auch so, wenn ich mit dem Auto durch die Stadt fahre und sehe einen Vollidioten den ich nicht ausstehen kann, mach ich mal einen kleinen Schlenker, mit dem Auto und überfahre ihn weil es so einfach ist. Hier bin ich sogar komplett physisch von ihm getrennt und höre ihn nicht mal schreien wenn ich das Radio aufdrehe.

  11. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: wp (Golem.de) 04.07.14 - 14:44

    Danke für den Hinweis. Ist geändert.

    wp (Golem.de)

  12. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: 111000110010 04.07.14 - 15:15

    >Geh mal bitte in dich selbst und überlege ob du dir auch nur vorstellen kannst >jemanden einfach zu töten weil es mit einer Pistole einfacher ist? Hier wird im >Vorfeld die Entscheidung schon getroffen, die Wahl des Mittels ist nur zweitrangig.

    Witzigerweise scheint aber allen Anhängern von Waffen relativ plausibel zu sein, dass Pistolen/Gewehre einen prima Selbstschutz abgeben. Überfahr doch mal den Einbrecher mit deinem Auto.

    Die Zielgruppengerechte Werbung der Waffen- und Munitionshersteller beisst sich jedenfalls relativ häufig mit dem Selbstbild, dass deren Kundschaft gerne von sich abgeben würde.

    RIP Munition:
    http://www.youtube.com/watch?v=mJGH7cDFw7c

    WTF:
    http://www.youtube.com/watch?v=de_gJqkbPt4
    http://www.crickett.com/crickett_22_LR.php

  13. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Pinata 04.07.14 - 15:34

    111000110010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Geh mal bitte in dich selbst und überlege ob du dir auch nur vorstellen
    > kannst >jemanden einfach zu töten weil es mit einer Pistole einfacher ist?
    > Hier wird im >Vorfeld die Entscheidung schon getroffen, die Wahl des
    > Mittels ist nur zweitrangig.
    >
    > Witzigerweise scheint aber allen Anhängern von Waffen relativ plausibel zu
    > sein, dass Pistolen/Gewehre einen prima Selbstschutz abgeben. Überfahr doch
    > mal den Einbrecher mit deinem Auto.
    >
    > Die Zielgruppengerechte Werbung der Waffen- und Munitionshersteller beisst
    > sich jedenfalls relativ häufig mit dem Selbstbild, dass deren Kundschaft
    > gerne von sich abgeben würde.
    >
    > RIP Munition:
    > www.youtube.com
    >
    > WTF:
    > www.youtube.com
    > www.crickett.com

    Ich habe das nicht wirklich nötig, ich kann mir so auch ganz gut helfen. Aber eine Schusswaffe kann ein ganz guter ausgleich für eine physisch unterlegene Person sein. Angenommen du wärst in den USA und es wäre gesetzlich erlaubt eine Waffe zu führen. Was würdest du deiner Tochter raten wenn ein 1,9m 120kg Muskelpaket sie vergewaltigen will. Ruf die Polizei und sag ihm dass du das nicht willst. Vielleicht gib ihm noch eine Ohrfeige um deinen festen willen des Widerstands zu zeigen. Oder der tolle Vorschlag von einem US Politker, dass sich die Damen dann ins Höschen pinkeln sollen, weil das abschreckt ...

    Links kann ich mir gerade nicht anschauen ... bin in der arbeit :D hole ich dann abends nach.

  14. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Slurpee 04.07.14 - 15:37

    Pinata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Statistik sind die Meisten Verbrechend Beziehungstaten, sprich man
    > kennt die Person und steht in einer persönlichen Beziehung zu ihr. Wenn
    > jemand schon so weit ist seine Frau erschießen zu wollen macht der Griff
    > zum Messer keinen Unterschied.

    Gebe dir prinzipiell Recht, wer töten will tötet, aber Schusswaffen machen es schon erheblich einfacher. Und eben nicht nur pratkisch, sondern auch psychisch. Google mal nach "moral sense test", insbesondere "Der Mann auf der Brücke".

    > Hier wird im Vorfeld die Entscheidung schon getroffen, die Wahl des Mittels
    > ist nur zweitrangig.

    Bei Beziehungstaten eher nicht, die werden zu 99% im Affekt begangen.

  15. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: 111000110010 04.07.14 - 15:46

    >Was würdest du deiner Tochter raten wenn ein 1,9m 120kg Muskelpaket sie >vergewaltigen will.

    Es ist auch eine Eigenart von Waffennarren, Situationen zu konstruieren, in denen eine Waffe für das Opfer der einzige Ausweg ist, um seine Rechte zu schützen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.14 16:05 durch 111000110010.

  16. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Pinata 04.07.14 - 16:14

    In allen anderen Situationen kommt auch für einen Waffenbesitzer nicht in Frage das Leben eines anderen Menschen zu gefährden.

    Komische Einstellung was du hast. Sofern ich einfach davon laufen kann, werde ich das auf jeden Fall tun. Aber davon gehe ich doch bei jedem vernünftigen Menschen aus, dass das selbstverständlich ist und nicht extra erwähnt werden muss oder?

    schon mal was von Verhältnismäßigkeit gehört?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.14 16:16 durch Pinata.

  17. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Auf 'ne Cola 04.07.14 - 18:46

    bei spontanen Aktionen sieht es aber anders aus.

  18. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: TrollDichWeg 04.07.14 - 22:01

    Interessant wäre auch, wie viele Personen durch Schusswaffen von Polizisten sterben

  19. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Bassa 05.07.14 - 00:23

    Pinata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist ja auch nicht vergleich der erschossenen Personen, sondern
    > der Morde insgesamt. Für den der Tot ist, ist es egal ob er erschossen,
    > erstochen oder ertränkt wurde. Die Schusswaffe ist nur eines der möglichen
    > Mittel. Aufgrund der höheren Verfügbarkeit von Schusswaffen in den USA
    > werden sie dort halt öfter als Mittel gewählt.

    Es werden allerdings genug Leute mit ihren eigenen Waffen erschossen, die ihnen ein Einbrecher zuvor abgenommen hat. Ist ja nicht so, dass immer der Waffenbesitzer derjenige ist, der die Waffe auch zum Töten einsetzt.

    > Wer von euch würde denn einfach nur weil eine Pistole da ist auf die Idee
    > kommen, ach wenn das ding schon da ist erschieße ich schnell mal jemanden?

    Einbrecher tun das allem Anschein nach...

    > Anders rum, wenn jemand jemanden umbringen will, wird er sich von einem
    > Waffenverbot aufhalten lassen?

    Aufhalten lassen im Sinne von "Ach, es ist ja illegal, eine Schusswaffe zu haben, dann lasse ich das" sicher nicht.
    Aber wenn Waffen im Supermarkt erhältlich sind, dann ist es einfacher, sie zu bekommen. Ich habe keinen Waffenschein, bin nicht im Schützenverein und habe keine Ahnung, von Schusswaffen. Würde ich versuchen, eine illegal zu kaufen, würde ich vermutlich bei einem Zivilfahnder landen ;)

  20. Re: 819 Menschen in Deutschland erschossen - falsch

    Autor: Komischer_Phreak 05.07.14 - 12:24

    Pinata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe das nicht wirklich nötig, ich kann mir so auch ganz gut helfen.
    > Aber eine Schusswaffe kann ein ganz guter ausgleich für eine physisch
    > unterlegene Person sein. Angenommen du wärst in den USA und es wäre
    > gesetzlich erlaubt eine Waffe zu führen. Was würdest du deiner Tochter
    > raten wenn ein 1,9m 120kg Muskelpaket sie vergewaltigen will. Ruf die
    > Polizei und sag ihm dass du das nicht willst. Vielleicht gib ihm noch eine
    > Ohrfeige um deinen festen willen des Widerstands zu zeigen. Oder der tolle
    > Vorschlag von einem US Politker, dass sich die Damen dann ins Höschen
    > pinkeln sollen, weil das abschreckt ...
    >
    > Links kann ich mir gerade nicht anschauen ... bin in der arbeit :D hole ich
    > dann abends nach.

    Aha. Und was erzählst Du der trauernden Mutter, deren Mann die Tochter mit einem Einbrecher verwechselt und erschossen hat, weil Waffenbesitz erlaubt ist und der Mann deshalb eine im Hause hatte?

    Derlei Fragen sind nicht zielführend. Dein "Argument" ist nicht rational, sondern emotional.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R2 Consulting GmbH, Bayern
  2. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim
  3. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)
  4. MSC Software GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 52,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de