1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › R-Kaid-R: Handgemachter…

Ich steh schon ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich steh schon ...

    Autor: ichbinhierzumflamen 04.07.14 - 17:37

    .... auf der Liste, die keinen haben wollen ;)

  2. dubisthierumzuflamen

    Autor: caldeum 04.07.14 - 17:48

    ichheuteauchmal:

    0,1 Cent billigstes Flachbandkabel als Verbindung zwischen Monitor-Einheit und ... Rest? Bei 2500 EUR? Der Designer muss echt gut sein, wenn so wenig Geld für die Komponenten übrig bleibt :>

  3. Re: dubisthierumzuflamen

    Autor: Zwangsangemeldet 04.07.14 - 20:03

    Ja, das Design sieht verdammt gut aus, ist richtig auf "edel" gemacht. Natürlich, das Flachbandkabel spricht da eine andere Sprache, das sollte schon darauf ausgelegt sein, ohne Aderbruch ein paarhunderttausend Klappvorgänge zu unterstützen.

    Dennoch, das Design ist klasse. Fast schon steampunk-artig...Es sollte mehr so toll designte Geräte geben. Hat schon jemand ein Steampunk-Smartphonegehäuse erfunden? Oder, wenigstens eine "Bumper"-artige Schutzhülle, mit der man ein Gerät "versteampunken" kann?

  4. Re: dubisthierumzuflamen

    Autor: MisterProll 04.07.14 - 20:23

    Vielleicht geht auch etwas für die Lizenzen drauf um legal die Spiele zu nutzen?

  5. Re: dubisthierumzuflamen

    Autor: eikira 05.07.14 - 19:52

    MisterProll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht geht auch etwas für die Lizenzen drauf um legal die Spiele zu
    > nutzen?
    Verkauft er denn Spiele mit oder nur die Emulatoren?
    Weil ich kann mir nicht vorstellen, dass Emulatoren in Schweden illegal sind (würde Virtualbox und VM Ware automatisch ja auch illegal machen).
    Wenn er keine Spiele verkauft und extra damit Verträge bei Atari und Nintendo abgeschlossen hat für einige Games, ist sein Preis reine Prestige.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. über Hays AG, Hessen
  4. Bruker AXS GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Red Dead Redemption 2 PS4 24,99€, Need for Speed Heat PS4 44,97€, Star Wars Jedi: Fallen...
  2. 57,99€
  3. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland