Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Activison: Destiny ungeschnitten "ab 16…

Traurig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig

    Autor: KillerJiller 05.07.14 - 17:22

    Es sollte einem eigentlich zu denken geben, wenn es eine Meldung wert ist, dass ein Spiel ohne Schnitte und mit Originalton auf den Markt kommen wird - also in dem Zustand, in dem es eigentlich auch ursprünglich gedacht war.

  2. Re: Traurig

    Autor: Arkatrex 05.07.14 - 23:21

    Schreibst Du dazu auch ne Meldung wenn ein Kinofilm hierzulande nicht auf Japanisch erscheint?

    Meine Güte.... sei froh das Deutschland ein wichtiger großer Markt für die Hersteller aus aller Welt ist, und wir überhaupt häufig mit Lokalisierungen bedient werden.

    In anderen Ländern bekommen selbst die Kinofilme vielleicht (wenn überhaupt) mal Untertitel. Hier hast Du wenigstens die Wahl.

    Deutschland..ein Land voller Luxusprobleme.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.14 23:22 durch Arkatrex.

  3. Re: Traurig

    Autor: sofries 06.07.14 - 03:17

    Warum sollte man darüber froh sein. Bei uns im Kino erscheinen zum Glück alle englischsprachigen Blockbuster im Originalton. Und Programmkino schaut man sich im kleinen Saal mit Untertiteln an. Man sollte sich Filme und Spiele im Original gönnen, denn auch wenn es am Anfang für einige ungewohnt ist, so lohnt es sich nach einiger Zeit sehr. Bevor ich in der Schule Englisch hatte, hatte ich mir so einige Vokabeln durch Spiele erschlossen.

    Zensierte, angepasste Spiele sind ein Graus, auch wenn es früher schlimmer war. Turok mit Robotern und grünem Blut, C&C General total verstümmelt... Zum Glück kann man sich aus UK heutzutage alles importieren und spar sogar noch etwas.

  4. Re: Traurig

    Autor: Arkatrex 06.07.14 - 11:19

    Auch Du hast nicht verstanden das es ein Luxus ist überhaupt Produkte in seiner Muttersprache spendiert zu kriegen.

    Ob man die Originalvertonung oder die Lokalisation besser findet ist reine Geschmacksfrage.

    Sich darüber zu beschweren das überhaupt lokalisiert wird und warum nicht gleich alles im Originalton vorliegt ist eine absolute Frechheit.

    -= Ich bin das Großschreibkleinschreibmonster, erstarrt in Ehrfurcht oder gebt mir Futter! *bwaaaaah* =-

  5. Re: Traurig

    Autor: Moe479 07.07.14 - 01:26

    man fragt sich, als jemand der auch die grund- und gesammtschule besucht hat, aber schon warum sich viele mit der englischen sprache so furchtbar schwer tun, oft sind die lokalisierungen wesentlich schlechter als das orignial, somit das original wesentlich besser.

    klar steht es jedem frei, und sei aus bequemlichkeit, auf vermurkste übersetzungen zurückzugreifen aber genbauso frei rate ich jedem einfach davon ab.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.14 01:27 durch Moe479.

  6. Re: Traurig

    Autor: vulkman 07.07.14 - 11:16

    Arkatrex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sich darüber zu beschweren das überhaupt lokalisiert wird und warum nicht
    > gleich alles im Originalton vorliegt ist eine absolute Frechheit.

    Ist es nicht. Für die Sprachfähigkeiten der Bevölkerung wäre eine Untertitelung viel besser, das zeigen unsere Nachbarn: zeit.de

    Und insbesondere bei Filmen ist es ein erheblicher Qualitätsverlust, wenn die Stimme, die maßgeblich zur Gestaltung eines Charakters beiträgt, nicht mehr von einem großartigen Schauspieler unter den wachsamen Augen des Regisseurs kommt, sondern von einem mittelmäßig begabten Synchronsprecher in einem klinischen Synchronstudio und nicht am Set. Das bricht einfach die Immersion.

    Genau so ist es aber mittlerweile bei AAA Titeln, wo viel mit Performance Capturing gearbeitet wird. Hier werden richtig gute Leute genommen, die einen super Job machen, die eine Figur richtig fühlbar machen, und das alles geht einfach verloren, wenn dann die Synchronisation drüber kommt, selbst wenn sie mal nicht so billig und lieblos wie sonst oft gemacht ist.

    Solange ich immer die Möglichkeit habe, den Synchronsprecher gegen den Schauspieler auszutauschen, habe ich kein Problem mit Lokalisierungen. Wenn aber, wie bei der Deutschen Version von Dishonored, die Originalspur stillschweigend nicht mitgeliefert wird, ist DAS eine Frechheit, weil ich so gezwungen werde, mit der minderwertigen Version vorlieb zu nehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. enercity AG, Hannover
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29