1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonys erster Camcorder mit…

kein i.Link?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein i.Link?

    Autor: Tamon Gaidon 25.01.06 - 09:59

    Erst Apple und nun auch Sony? Geben die beiden ihr IEEE 1394 Engagement auf?

  2. Re: kein i.Link?

    Autor: ChriDDel 25.01.06 - 10:44

    > Geben die beiden ihr
    > IEEE 1394 Engagement auf?


    Wollen wirs hoffen. Die gingen mir schon immer auf den ****.

  3. Re: kein i.Link?

    Autor: woody 25.01.06 - 15:46

    ChriDDel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Geben die beiden ihr
    > IEEE 1394
    > Engagement auf?
    >
    > Wollen wirs hoffen. Die gingen mir schon immer auf
    > den ****.
    >

    der einzige grund für iLink aka FireWire war doch nur der speed und das ist doch mit USB2 doch nun auch erledigt

  4. Re: kein i.Link?

    Autor: Rainer Zufall 25.01.06 - 20:56

    woody schrieb:

    > der einzige grund für iLink aka FireWire war doch
    > nur der speed und das ist doch mit USB2 doch nun
    > auch erledigt

    Der entscheidende Grund für Firewire _ist_ das es zuverlässig funktioniert.

  5. Re: kein i.Link?

    Autor: ich mag FW 25.01.06 - 22:54

    Rainer Zufall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > woody schrieb:
    >
    > > der einzige grund für iLink aka FireWire war
    > doch
    > nur der speed und das ist doch mit USB2
    > doch nun
    > auch erledigt
    >
    > Der entscheidende Grund für Firewire _ist_ das es
    > zuverlässig funktioniert.
    >


    Ich habe eine Festplatte die sowohl USB 2.0 als auch FireWire kann.
    und ich habe die über FW angeschlossen da ich beim kopieren auf die Platte immer noch was anderes am Computer machen kann.
    Die CPU Last geht bei USB zwar nur etwas mehr nach oben als bei FW.
    Aber das system wird bei USB deutlich langsammer.
    Ich habe übrigens einen AMD XP 3000+ mit 2 GB Ram
    meine Externe Platte schaft etwas über 40 MB/sek

    Und wegen der erledigten Geschwindigkeit schon was von FireWire 800 gehört? ist schneller als USB 2.0 :-)

    Mfg Der Typ

  6. Lächerliche Diskussion: kein i.Link?

    Autor: M.L. Schuermann 15.02.06 - 17:01

    Tamon Gaidon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Erst Apple und nun auch Sony? Geben die beiden ihr IEEE 1394 Engagement auf?

    >>Außerdem: Die anderen Einlassungen.

    Ich finde diese Anmerkungen lächerlich.
    IEEE 1394 zur Übertragung der Videos aus dem Camcorder war doch nur ein laue Brücke zur Übertragung der Daten vom Camcorder-Band in einem nicht abreissenden Strom auf die Festplatte des Rechners.
    Und das alles NUR in lästiger Realzeit.

    Jetzt werden die Videos nur noch von der Festplatte des Camcorders auf den Rechner kopiert.
    Die "Auflösung" ergibt sich doch aus der Rate in mbps.
    Und da sind rund 8 bis 9 mbps als Normalwert für hochqualitative Aufnahmen bereits mehr, als für eine prächtig wirkende DVD benötigt werden. Denn eine DVD kommt bequem mit einer durschnittlichen Rate von 4,5 mbps bei einem Maximum von 5 mbps aus.

    Als Beispiel hier einmal die Werte einer JVC aus der EVERIO-Serie:
    Die "ULTRA"-Auflösung (O-Ton: "handelsüblicher DVD-Film") für ca. 7 Std. Video mit 720 x 576 Pixeln und 8,5 mbps (konstant) sowie 384 kbps Ton bei den den 30GB-Modellen erscheint mir sogar hochinterssant!
    Da paßt auf eine Camcorder-Festplatte aber reichlich ein ganzer Urlaub! (Ohne lästiges Cassetttengerödel in der Videotasche!)

    Die "toten" Zeiten zum Überspielen eines Videos aus dem Camcorder in den Rechner sind vorbei.
    Auf diesen ungeheuren Vorteil kommt es an.
    Das liegt auf der Linie der obsoleten Band-Videorecorder, die jetzt von den HDD/DVD-Rekordern abgelöst werden.
    Von denen habe ich mittlerweile schon zwei. Und zwei SVHs-Rekorder habe ich schlicht verschenkt. Einer ist noch da fürs Archiv.

    Aber die Deutschen sind ja so: Meckern und insbesondere dem Fortschritt mit 1.000 Abers begegnen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. Bechtle AG, Düsseldorf, Krefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
    Grünheide
    Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

    Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
    3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    1. WLAN: Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service
      WLAN
      Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service

      Drei neue Abonnements bietet die Deutsche Telekom mittlerweile an: Kunden können ein oder zwei Mesh-Knoten zu monatlichen Preisen mieten. Im WLAN-Paket S, M und L sind zudem technische Beratung, eine mobile App und ein 90-Tage-Rückgaberecht enthalten, genauso wie ein Vor-Ort-Service.

    2. V60 Thinq 5G: LG stellt Topsmartphone mit 5G und Dual Screen vor
      V60 Thinq 5G
      LG stellt Topsmartphone mit 5G und Dual Screen vor

      Mit dem V60 Thinq 5G hat LG ein neues Smartphone im Oberklassebereich vorgestellt, das 5G unterstützt, einen 64-Megapixel-Kamerasensor und einen großen Akku hat. Außerdem ist wie beim Vorgänger wieder ein zweiter Bildschirm erhältlich.

    3. Next-Gen: Xbox Series X soll mehrere Games wiederherstellen können
      Next-Gen
      Xbox Series X soll mehrere Games wiederherstellen können

      Wenn beim Videospielen ein Systemupdate ankommt, sollen Besitzer der Xbox Series X es installieren und nach dem Neustart an gleicher Stelle weitermachen können - das hat Microsoft mit Andeutungen über Audio-Raytracing bekanntgegeben.


    1. 11:52

    2. 11:46

    3. 11:39

    4. 11:24

    5. 11:10

    6. 10:59

    7. 10:32

    8. 10:17