1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Start des…

NSA-Frei

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NSA-Frei

    Autor: DrWatson 11.07.14 - 22:10

    Besteht eigentlich die Chance, dass ein in Südkorea entwickeltes OS NSA-frei ist?

    Das wäre ein guter Kaufgrund.

  2. Re: NSA-Frei

    Autor: Bosancero 11.07.14 - 22:52

    Dein Staat schützt dich nicht aber damit bist du sicherlich um einiges sicherer aber da wären noch die Dienste, welche sich im NSA Land befinden.

  3. Re: NSA-Frei

    Autor: christi1992 11.07.14 - 22:56

    wen du NSA Frei sein willst, kauf dir am besten gar kein Elektronisches Gerät was mit dem Internet verbunden ist...

  4. Re: NSA-Frei

    Autor: DrWatson 11.07.14 - 22:59

    christi1992 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wen du NSA Frei sein willst, kauf dir am besten gar kein Elektronisches
    > Gerät was mit dem Internet verbunden ist...

    Ziemlich fatalistisch. Gehörst du auch zu der "Ich habe nichts zu verbergen" Fraktion?

  5. Re: NSA-Frei

    Autor: christi1992 11.07.14 - 23:01

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > christi1992 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    >
    > Ziemlich fatalistisch. Gehörst du auch zu der "Ich habe nichts zu
    > verbergen" Fraktion?

    Ja, wieso nicht? was hast du dagegen? Anfangen können sie mit meinen Daten eh nicht. wen sie diese verakufen, was solls. schaden tuts mich nicht.

  6. Re: NSA-Frei

    Autor: DrWatson 11.07.14 - 23:51

    christi1992 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, wieso nicht? was hast du dagegen? Anfangen können sie mit meinen Daten
    > eh nicht. wen sie diese verakufen, was solls. schaden tuts mich nicht.

    Wenn deine Daten tatsächlich nur für Werbezwecke verkauft werden oder nur zur Verbrechensbekämpfung eingesetzt werden, schadet es dir tatsächlich erstmal nicht.

    Nur gibt es Informationen über dich, die du vielleicht nicht für wichtig hältst, die für andere aber interessant sind.

    Der Staat, die Geheimdienste sammeln Daten über Krankheiten, Arbeitsplatz, Beziehungen, Vorlieben, Macken, Vermögensverhältnisse und besonders wichtig: Wer deine Freunde und Bekannten sind.

    Wer stellt sicher, dass mit diesen Daten verantwortungsvoll umgegangen wird? Wir hatten in den letzten 100 Jahren zwei Diktaturen in Deutschland, die letzte ist gerade mal 25 Jahre her und war besonders für Unterdrückung durch Überwachung bekannt.
    Plötzlich kann jede Information gegen dich verwendet werden.

    Auch in Demokratischen Ländern können Menschen aufgrund ihrer Daten erpresst und Opfer von Hexenjagden werden. Menschen wie Albert Einstein, Bertholt Brecht, Charlie Chaplin und Robert Oppenheimer wurden in den 50er Jahren vom FBI verfolgt, weil man sie verdächtigte oder es ihnen anhängte Kommunisten zu sein. Oppenheimer, einer der wichtigsten Physiker des letzten Jahrhunderts verlor seinen Job, nur weil er Freunde hatte, die aus Russland immigriert waren.

    Im Zuge der NSA Affäre wurde bekannt, dass einige NSA Mitarbeiter Systeme wie Prison benutzten um ihre eigenen Ehepartner zu erpressen.

    Auch die Überwachungssoftware kann fehlerhaft sein und dich wegen Harmlosen Aktionen verdächtigen: [www.deutschlandfunk.de]

    Zu guter Letzt ist Privatsphäre nicht ohne Grund ein Menschenrecht und Grundbaustein jeder demokratischen Verfassung. Wer sich nicht sicher sein kann abgehört zu werden, äußert sich anders und denkt schließlich anders. Durch die sogenannte Schere im Kopf wird freie Meinungsäußerung durch Überwachung unmöglich.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.14 23:54 durch DrWatson.

  7. Re: NSA-Frei

    Autor: Nerd_vom_Dienst 12.07.14 - 07:59

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > christi1992 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, wieso nicht? was hast du dagegen? Anfangen können sie mit meinen
    > Daten
    > > eh nicht. wen sie diese verakufen, was solls. schaden tuts mich nicht.
    >
    > Wenn deine Daten tatsächlich nur für Werbezwecke verkauft werden oder nur
    > zur Verbrechensbekämpfung eingesetzt werden, schadet es dir tatsächlich
    > erstmal nicht.
    >
    > Nur gibt es Informationen über dich, die du vielleicht nicht für wichtig
    > hältst, die für andere aber interessant sind.
    >
    > Der Staat, die Geheimdienste sammeln Daten über Krankheiten, Arbeitsplatz,
    > Beziehungen, Vorlieben, Macken, Vermögensverhältnisse und besonders
    > wichtig: Wer deine Freunde und Bekannten sind.
    >
    > Wer stellt sicher, dass mit diesen Daten verantwortungsvoll umgegangen
    > wird? Wir hatten in den letzten 100 Jahren zwei Diktaturen in Deutschland,
    > die letzte ist gerade mal 25 Jahre her und war besonders für Unterdrückung
    > durch Überwachung bekannt.
    > Plötzlich kann jede Information gegen dich verwendet werden.
    >
    > Auch in Demokratischen Ländern können Menschen aufgrund ihrer Daten
    > erpresst und Opfer von Hexenjagden werden. Menschen wie Albert Einstein,
    > Bertholt Brecht, Charlie Chaplin und Robert Oppenheimer wurden in den 50er
    > Jahren vom FBI verfolgt, weil man sie verdächtigte oder es ihnen anhängte
    > Kommunisten zu sein. Oppenheimer, einer der wichtigsten Physiker des
    > letzten Jahrhunderts verlor seinen Job, nur weil er Freunde hatte, die aus
    > Russland immigriert waren.
    >
    > Im Zuge der NSA Affäre wurde bekannt, dass einige NSA Mitarbeiter Systeme
    > wie Prison benutzten um ihre eigenen Ehepartner zu erpressen.
    >
    > Auch die Überwachungssoftware kann fehlerhaft sein und dich wegen Harmlosen
    > Aktionen verdächtigen: www.deutschlandfunk.de
    >
    > Zu guter Letzt ist Privatsphäre nicht ohne Grund ein Menschenrecht und
    > Grundbaustein jeder demokratischen Verfassung. Wer sich nicht sicher sein
    > kann abgehört zu werden, äußert sich anders und denkt schließlich anders.
    > Durch die sogenannte Schere im Kopf wird freie Meinungsäußerung durch
    > Überwachung unmöglich.

    +1

  8. Re: NSA-Frei

    Autor: raphaelo00 12.07.14 - 09:12

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > christi1992 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, wieso nicht? was hast du dagegen? Anfangen können sie mit meinen
    > Daten
    > > eh nicht. wen sie diese verakufen, was solls. schaden tuts mich nicht.
    >
    > Wenn deine Daten tatsächlich nur für Werbezwecke verkauft werden oder nur
    > zur Verbrechensbekämpfung eingesetzt werden, schadet es dir tatsächlich
    > erstmal nicht.
    >
    > Nur gibt es Informationen über dich, die du vielleicht nicht für wichtig
    > hältst, die für andere aber interessant sind.
    >
    > Der Staat, die Geheimdienste sammeln Daten über Krankheiten, Arbeitsplatz,
    > Beziehungen, Vorlieben, Macken, Vermögensverhältnisse und besonders
    > wichtig: Wer deine Freunde und Bekannten sind.
    >
    > Wer stellt sicher, dass mit diesen Daten verantwortungsvoll umgegangen
    > wird? Wir hatten in den letzten 100 Jahren zwei Diktaturen in Deutschland,
    > die letzte ist gerade mal 25 Jahre her und war besonders für Unterdrückung
    > durch Überwachung bekannt.
    > Plötzlich kann jede Information gegen dich verwendet werden.
    >
    > Auch in Demokratischen Ländern können Menschen aufgrund ihrer Daten
    > erpresst und Opfer von Hexenjagden werden. Menschen wie Albert Einstein,
    > Bertholt Brecht, Charlie Chaplin und Robert Oppenheimer wurden in den 50er
    > Jahren vom FBI verfolgt, weil man sie verdächtigte oder es ihnen anhängte
    > Kommunisten zu sein. Oppenheimer, einer der wichtigsten Physiker des
    > letzten Jahrhunderts verlor seinen Job, nur weil er Freunde hatte, die aus
    > Russland immigriert waren.
    >
    > Im Zuge der NSA Affäre wurde bekannt, dass einige NSA Mitarbeiter Systeme
    > wie Prison benutzten um ihre eigenen Ehepartner zu erpressen.
    >
    > Auch die Überwachungssoftware kann fehlerhaft sein und dich wegen Harmlosen
    > Aktionen verdächtigen: www.deutschlandfunk.de
    >
    > Zu guter Letzt ist Privatsphäre nicht ohne Grund ein Menschenrecht und
    > Grundbaustein jeder demokratischen Verfassung. Wer sich nicht sicher sein
    > kann abgehört zu werden, äußert sich anders und denkt schließlich anders.
    > Durch die sogenannte Schere im Kopf wird freie Meinungsäußerung durch
    > Überwachung unmöglich.


    Du hast das Problem wirklich sehr gut zusammengefasst.
    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (f/m/x)
    Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH), Neuherberg bei München
  2. Senior Product Owner / Senior Project Manager (w/m/d)
    ecx international GmbH, Düsseldorf
  3. Software-Entwickler (m/w/d)
    PSI Gasnetze und Pipelines, Berlin
  4. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Indu-Sol GmbH, Schmölln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. u. a. Geschenke für Gamer
  2. (u. a. Greenland für 6,97€, Die zweite Eberhofer Triple-Box für 11,97€)
  3. Bis zu 40 Prozent sparen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Aida: Esa und Nasa proben die Rettung der Welt
    Aida
    Esa und Nasa proben die Rettung der Welt

    Diese Aida ist keine Oper: Am 24. November 2021 wollen Esa und Nasa eine Mission starten, um die Abwehr einer Kollision eines Asteroiden mit der Erde zu testen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair Der ewige Optimist
    2. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
    3. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall

    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm