Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: USA verärgert über…

Doof

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doof

    Autor: Pwnie2012 12.07.14 - 14:38

    Ich finde es auch doof, dass man den Vertreter rausgeschmissen hat.

    Wie schon oft hier erwähnt, ist Spionage zwischen Regierungen sehr nützlich, um Kriege zu verhindern (siehe kalter Krieg). Das, was uns, das Volk, stören sollte, ist die Spionage des Volkes. Die Tatsache, dass die NSA ganze Völker überwacht. Das ist das Problem, nicht, dass Merkels Handy durchsucht wird!

  2. Re: Doof

    Autor: Lagaz 12.07.14 - 14:50

    Das sehe ich auch so.

    Sollte die Regierung mal Lust bekommen, ein neues Giftgas an der Bevölkerung ausprobieren zu wollen, ist die Spionage der Führung sehr wichtig und ganz in unseren Interesse, wenn der liebe "Schutzengel" mit seinem M16 dem Verantwortlichen den Garaus macht, bevor wir als Volk alle draufgehen.

    Dass gewisse Bürger überwacht werden, macht auch Sinn... aber nicht jeden Einzelnen. Es gab in der gesamten Geschichte keine so riesige Anzahl an Terroranschlägen, die solch ein Verhalten rechtfertigen würde... Gefahrenprävention in allen Ehren...

  3. Re: Doof

    Autor: chellican 12.07.14 - 15:29

    Nun.. Die Volksvertreter, welche die Regierung stellen, wurden von den Bürgern dieses Landes gewählt. Wenn genau diese jetzt auch ausspioniert werden - man also in den Top-Gremien unseres Landes Nasen findet, die dort nichts zu suchen haben - dann hast Du in der Tat recht: das ist doof.

    Zum Thema Handy: Ich mache Dir einen Vorschlag: Du gibst mir Dein Handy und ich lese jederzeit nach, was Du schreibst oder höre Dir bei jedem Telefonat zu. Jetzt stell Dir vor, Du bist Chef eines riesen Unternehmens und die Konkurenz hört zu, verschafft sich dadurch Vorteile und überholt Dich am Markt. Du musst Mitarbeiter entlassen, weil Dein Unternehmen Schaden genommen hat. Die Existenzen von Mitarbeitern stehen auf dem Spiel. Das ist aber nur ein 'lapidares' Beispiel aus der Wirtschaft.

    Was glaubst Du wohl, wie wichtig dann das Handy der Bundesregierung ist? Meinst Du, es wird abgehört, weil es uninteressant ist? Es geht hier nicht um die Person Merkel, sondern um die Funktion Bundeskanzler. Ob man Frau Merkel mag, spielt in diesem Kontext keine Rolle.

    Großzügig wurde darüber hinweg gesehen und die USA hat gesagt, dass sie das nicht mehr macht. Jetzt spioniert sie zwar nicht mehr die Bundeskanzlerin aus, aber die Gremien der Regierung. Das ist wie ein Kind, dass die Finger nicht von der Schokolade lassen kann. In dem Fall gibt es halt mal was auf die Finger. Und genau dass ist passiert. Natürlich schaut jeder auf das weinende Kind und auf die auch so böse Mutti.

  4. Re: Doof

    Autor: Garius 12.07.14 - 16:12

    2001 war dir also noch nicht groß genug. Naja, da kommt bestimmt noch was . . .

  5. Re: Doof

    Autor: Grevier 14.07.14 - 12:46

    Nicht groß genug um mich komplett überwachen zu lassen. Da sterben jährlich mehr Menschen durch Alkoholkonsum. Man könnte glatt sagen, dass Krombacher mehr Menschen auf dem Gewissen hat als die Al-Qaida...

  6. Re: Doof

    Autor: Trollversteher 14.07.14 - 12:49

    >Sollte die Regierung mal Lust bekommen, ein neues Giftgas an der Bevölkerung ausprobieren zu wollen, ist die Spionage der Führung sehr wichtig und ganz in unseren Interesse, wenn der liebe "Schutzengel" mit seinem M16 dem Verantwortlichen den Garaus macht, bevor wir als Volk alle draufgehen.

    Äh, ja genau, deshalb spionieren die Amis uns aus (und die Gefahr ist bei uns ja auch sehr groß, das so etwas passiert!) ... facepalm ...

  7. Re: Doof

    Autor: Trollversteher 14.07.14 - 12:55

    >2001 war dir also noch nicht groß genug. Naja, da kommt bestimmt noch was . . .

    Erkundige Dich mal über das Thema: Das Problem 2001 war nicht, dass die Dienste zu wenig Daten hatten, eher das Gegenteil - und statt ihre wirklichen Probleme anzugehen, haben sie die Fehler von damals einfach mal potentiert und sehen heute den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Man weiss, was die Kanzlerin mit ihrem Mann bespricht aber eine 12.000 Mann starke Truppe radikaler Sunniten, die mal eben im Blitzkrieg den halben Irak erobert hat man irgendwie nicht kommen sehen...

  8. Re: Doof

    Autor: Lagaz 14.07.14 - 13:27

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sollte die Regierung mal Lust bekommen, ein neues Giftgas an der
    > Bevölkerung ausprobieren zu wollen, ist die Spionage der Führung sehr
    > wichtig und ganz in unseren Interesse, wenn der liebe "Schutzengel" mit
    > seinem M16 dem Verantwortlichen den Garaus macht, bevor wir als Volk alle
    > draufgehen.
    >
    > Äh, ja genau, deshalb spionieren die Amis uns aus (und die Gefahr ist bei
    > uns ja auch sehr groß, das so etwas passiert!) ... facepalm ...

    Hältst du also für gänzlich unmöglich und absolut ausgeschlossen?

    Hitler ist eine Lüge! ;)

    Es war lediglich ein Beispiel. Es kann alles mögliche eintreten. Es muss nicht zwingend Giftgas sein. Wir werden schließlich schon über unsere Nahrung vergiftet. Ist ja auch schöner, wenn der frühe Tod schleichend herbeigeführt wird und man sich das Volk bis zur Rente noch als tatkräftige Steuerzahler halten kann...

  9. ???

    Autor: mnementh 14.07.14 - 13:55

    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Sollte die Regierung mal Lust bekommen, ein neues Giftgas an der
    > > Bevölkerung ausprobieren zu wollen, ist die Spionage der Führung sehr
    > > wichtig und ganz in unseren Interesse, wenn der liebe "Schutzengel" mit
    > > seinem M16 dem Verantwortlichen den Garaus macht, bevor wir als Volk
    > alle
    > > draufgehen.
    > >
    > > Äh, ja genau, deshalb spionieren die Amis uns aus (und die Gefahr ist
    > bei
    > > uns ja auch sehr groß, das so etwas passiert!) ... facepalm ...
    >
    > Hältst du also für gänzlich unmöglich und absolut ausgeschlossen?
    >
    > Hitler ist eine Lüge! ;)
    >
    > Es war lediglich ein Beispiel. Es kann alles mögliche eintreten. Es muss
    > nicht zwingend Giftgas sein. Wir werden schließlich schon über unsere
    > Nahrung vergiftet. Ist ja auch schöner, wenn der frühe Tod schleichend
    > herbeigeführt wird und man sich das Volk bis zur Rente noch als tatkräftige
    > Steuerzahler halten kann...
    Und die USA verteidigt uns gegen die bösen Lebensmittelvergifter? Also diejenigen, die uns unbedingt Fracking aufschwatzen wollen damit wir unser Grundwasser vergiften? Mit welchem Recht und auf welcher Grundlage ist die USA überhaupt Schutzmacht aller Bürger dieser Welt?

  10. Re: ???

    Autor: Lagaz 14.07.14 - 15:30

    Sind sie nicht. Es ging lediglich um die Spionage und dem dazugehörigen "Schutz", wenn wirklich etwas aus dem Ruder läuft.

    Auch die USA sind korrupt. Das streitet auch niemand ab. Diesbezüglich gibt es auch genügend Beweise, wie die USA mit ihrem System vorgehen, um sogar unsere gesamte Technologie zu unterdrücken. Einzig und allein aus finanziellen Gründen. Ich will überhaupt keine Regierung loben, geschweige denn den Kapitalismus und die Plutokratie gutheißen.

    Ich hoffe, ich konnte das Missverständnis beseitigen.

  11. Re: ???

    Autor: mnementh 14.07.14 - 15:43

    Lagaz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind sie nicht. Es ging lediglich um die Spionage und dem dazugehörigen
    > "Schutz", wenn wirklich etwas aus dem Ruder läuft.
    >
    > Auch die USA sind korrupt. Das streitet auch niemand ab. Diesbezüglich gibt
    > es auch genügend Beweise, wie die USA mit ihrem System vorgehen, um sogar
    > unsere gesamte Technologie zu unterdrücken. Einzig und allein aus
    > finanziellen Gründen. Ich will überhaupt keine Regierung loben, geschweige
    > denn den Kapitalismus und die Plutokratie gutheißen.
    >
    > Ich hoffe, ich konnte das Missverständnis beseitigen.
    Du begründest Spionage mit einer Schutzwirkung, da uns theoretisch die USA vor bösen Leuten schützen könnten. Das ganze ohne konkrete Beispiele natürlich. Gleichzeitig erkennst Du an, dass die USA uns auch nicht immer positiv gegenüberstehen. Zudem hat niemand die USA mit diesem Schutz autorisiert. Weshalb nochmal soll ich die Spionage akzeptieren?

  12. Re: ???

    Autor: Lagaz 14.07.14 - 16:58

    Du "sollst" gar nichts. Ich bin der Letzte, der irgendwem seine Art zu leben vorschreibt oder jemanden missioniert.

  13. Re: Doof

    Autor: webf 14.07.14 - 17:10

    > Wie schon oft hier erwähnt, ist Spionage zwischen Regierungen sehr
    > nützlich, um Kriege zu verhindern (siehe kalter Krieg). Das, was uns, das

    Spionage und Halbwissen hat das Hochruesten erst recht beschleunigt. Weist du was alles entwickelt wurde mit dem Grund "wir glauben sie koennen ..." "wir haben gehoert sie haetten die Moeglichkeit ..." ?
    Der kalte Krieg lebte davon. Informier dich mal ueber die Kubakrise, wie knapp es war, basierend auf Geruechte usw oder weshalb die Russen ein eigens 'SpaceShuttle' gebaut haben und was fuer Vorgaben sie erfuellen mussten (und weshalb). Wir hatten einfach nur Glueck, dass da nicht mehr passiert ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.14 17:13 durch webf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,99€
  2. 3,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59