1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plasma 5 im Test: Eine…

Unter Fedora?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Unter Fedora?

    Autor: Chronos 16.07.14 - 08:50

    Mal eine Frage, wenn ich das jetzt unter sagen wir Fedora haben möchte,

    muss ich da etwas spezielles tun oder würde es reichen einfach innerhalb von Fedora KDE zu aktualisieren?

    Verzeiht die Frage - das einzige was ich unter Linux (eig. nur Debian mit Gnome 3 :'( ) - aber KDE hatte mir immer schon besser gefallen) tue ist in meiner IDE rum zu hacken :D

  2. Re: Unter Fedora?

    Autor: andy01123 16.07.14 - 09:21

    In einem Update wird dir sicherlich ein Upgrade auf das neue KDE vorgeschlagen. Aber vermutlich wird das neue KDE erst mit dem nächsten Release von Fedora ausgeliefert werden (wenn du die Pakete von Fedora selbst haben möchtest).
    Inwieweit andere Personen oder Gruppen ein Repository bereitstellen, um das neue KDE auch auf Distributionen haben zu können, die aktuell im Einsatz sind, weiß ich nicht.
    Hast schon diese beiden Seiten (1,2) gefunden?
    [1] http://www.progdan.cz/2014/05/kde-frameworks-5-beta-and-plasma-next-preview-on-fedora/
    [2] http://linuxg.net/test-kde-frameworks-5-on-your-fedora-20-kde-system-via-either-repository-or-unofficial-kde5-fedora-spin/
    Beim ersten überfliegen scheint es, als reiche es aus, das genannte (in 2) zu installieren.
    Habe hier ein Debian Jessie und bin selbst daran interessiert, möglichst schnell das neue KDE an zu testen.

  3. Re: Unter Fedora?

    Autor: peter_pan 16.07.14 - 09:22

    Hier steht auch, wie du es bei dir installierst, wenn du bereits Fedora drauf hast.
    https://fedoraproject.org/wiki/KDE

    Ich denke, die Version macht dann ganz automatisch den Sprung auf die 5, sobald es verfügbar ist.

  4. Re: Unter Fedora?

    Autor: Chronos 16.07.14 - 11:12

    An die beiden über mir:
    danke das hilft mir schon mal :D
    Bin da immer froh selbst nicht all zu viel einstellen zu müssen, mir gefällt es nur eben vom Style sehr.

    Sehr viel im Dateisystem mach ich wie gesagt nicht, aber die Dinge die ich tun muss, sind unter Gnome 3 einfach nur mist - wer sich sowas ausgedacht hat, der Hass.

  5. Re: Unter Fedora?

    Autor: peter_pan 16.07.14 - 12:09

    Gnome3 ist eigentlich schon recht komfortabel, was sowas angeht. KDE ist da aber weiter, schon richtig.
    Ich persönlich mochte bisher diese Windows Optik von KDE nicht, außerem ist es recht langsam auf meinem Laptop...

    Linux größter Vorteil ist auch gleichzeitig sein Nachteil: jeder kann seine eigene Version stricken. Wären da nicht hunderte Distributionen und tausende Desktop-Environments und die sich untereinander bekriegenden User, hätte es schon lange einen sicheren Platz neben Win und Mac.

  6. Re: Unter Fedora?

    Autor: Chronos 16.07.14 - 14:57

    Kurz vorweg, ich kenn mich nicht sehr gut aus, vllt. ist nicht alles auf Gnome 3 zurückzuführen;

    Naja finde da mehere Sachen dämlich:
    - löschen von Dateien geht nur über Shift + Del
    - Wenn ich die Start-(Windows-) Taste drücke öffnet sich eine Fensteransicht, zwischen diesen kann man nur per Maus wechseln, per Cursortasten - was sinnvoll wäre, nicht.
    - diese Sicht zu schließen geht auch nur über die Taste, in den Hintergrund klicken bringt nix
    - Ich hab kein Plan wie ich alle Fenster minimieren kann oder direkt auf den Desktop komme, ohne einen neuen aufzumachen

    Das sind so die kleinen Dinge die mich dabei nerven ^^

  7. Re: Unter Fedora?

    Autor: Thaodan 16.07.14 - 16:19

    Warte besser ein halbes Jahr oder mehr, wenn du genau ließt siehst das noch nicht alles fertig ist.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Unter Fedora?

    Autor: Wander 17.07.14 - 16:14

    Chronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurz vorweg, ich kenn mich nicht sehr gut aus, vllt. ist nicht alles auf
    > Gnome 3 zurückzuführen;
    >
    > Naja finde da mehere Sachen dämlich:
    > - löschen von Dateien geht nur über Shift + Del

    Das ist konfigurierbar - wie so ziemlich jede andere Tastenkombination.

    > - Wenn ich die Start-(Windows-) Taste drücke öffnet sich eine
    > Fensteransicht, zwischen diesen kann man nur per Maus wechseln, per
    > Cursortasten - was sinnvoll wäre, nicht.

    Doch das funktioniert mittlerweile.

    > - diese Sicht zu schließen geht auch nur über die Taste, in den Hintergrund
    > klicken bringt nix

    Hierfür gibt es eine Erweiterung. Man kann aber auch so diese Ansicht anders verlassen; ESC, Klick auf Fenster, Klick auf Arbeitsfläche.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es man sich hierüber einige Gedanken gemacht hat, und sich bewusst dagegen entschieden hat, denn bei einer Arbeitsfläche ohne Fenster funktioniert es mit einem Klick.

    > - Ich hab kein Plan wie ich alle Fenster minimieren kann oder direkt auf
    > den Desktop komme, ohne einen neuen aufzumachen

    Super+D oder eine Erweiterung installieren die einen Button hinzufügt oder bei Klick auf eine leere Fläche in der Übersicht den Desktop aktiviert. Warum das nicht einfacher geht hat den Grund, dass der Desktop unter GNOME in der Grundeinstellungen kaum einen Nutzen hat - keine Dateiablage möglich - und das Minimieren von Fenstern nicht ungedingt Teil des Konzepts ist. Natürlich lässt es sich aber dank des stark erweiterbaren Konzepts problemlos lösen.

    > Das sind so die kleinen Dinge die mich dabei nerven ^^

    Wobei sich all diese Dinge innerhalb von ein oder zwei Minuten mithilfe einer Suchmaschine deiner Wahl lösen lassen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator - Schwerpunkt IT-Security & Kommunikationsdienste (m/w/d)
    Barmherzige Brüder Trier gGmbH, Paderborn, Koblenz, Trier, Bad Mergentheim, Mannheim
  2. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  3. Data Scientist*in - HR Analytics
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Digital Service Coordinator (m/w/d)
    Samsung Electronics GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de