1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorratsdatenspeicherung: Briten…

Die westlichen demokratischen Staaten zeigen derzeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die westlichen demokratischen Staaten zeigen derzeit

    Autor: Keridalspidialose 16.07.14 - 14:19

    wie wenig sie sich noch um ihre Bevölkerung scheren.

    Das System muss gründlich neu geordnet werden, um überhaupt noch von Demokratien reden zu können.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: peter.kleibert 16.07.14 - 14:23

    Haha, als ob hier jemand Macht und Interesse daran hätte etwas aufzuräumen.

    Immerhin erkennt man am Ergebnis 449:33 wie es um die Demokratie steht.

  3. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: hackCrack 16.07.14 - 14:31

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, als ob hier jemand Macht und Interesse daran hätte etwas
    > aufzuräumen.

    Es gibt genug leute die die macht hätten, aber sie haben keine lust weniger macht nach so einer aktion zu haben, deshalb bleibt alles beim alten

  4. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: Trockenobst 17.07.14 - 00:18

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin erkennt man am Ergebnis 449:33 wie es um die Demokratie steht.

    Wer sich die Mühe macht das komplexe Protokoll zu lesen wird feststellen, dass die meisten Leute nur deswegen zugesagt haben weil es eine künstliche Dringlichkeit gibt und das Gesetz nur für zwei Jahre gilt.

    Das war der kleine Taschenspielertrick den die Regierung hier veranstaltet hat. Es laufen schon klagen gegen die VDS dort und die werden sie im Lichte der EU Entscheidung verlieren. Somit gibt es hier nur um Zeitgewinn, sonst nichts.

    Es wird im Protokoll auch sehr deutlich, dass die Innenministerin wohl in einer unmöglichen Position steht: einerseits will sie gar nichts sagen und dem Strafverfolgungsbehörden möglichst freie Hand lassen - und andererseits muss sie für eine Transparenz sorgen die sie lt. Gesetzeslage gar nicht liefern darf, weil die passenden Gesetze noch von vor 1980 stammen.

    Somit ist das alles komplett neues Terrain dort. Im Gegensatz zu den USA und hier beginnt die Diskussion dort erst gerade. Anscheinend haben die dort alle gepennt.

  5. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: peter.kleibert 17.07.14 - 01:05

    Ich gehe davon aus, dass deine Angaben soweit stimmen. Besten Dank für die Aufklärung.

    Aber dann stellt sich mir die Frage "Von was oder wem sind diese Abgeordneten dermassen getrieben?" Es geht mit einfach nicht in den Kopf dass sich 93% der Britischen Abgeordneten sich von der dümmlichen Panikmache einiger Fadenscheiniger Polizisten und Geheimdienstler fangen lassen. Immerhin sind viele davon intelligente, einflussreiche, und nicht selten auch sehr wohlhabende Leute. Das ist doch nicht die Klientel, welche auf solche Bullshit-Argumente reinfällt?
    Dann bleibt für mich nur noch die Erklärung offen, dass die Abgeordneten entweder gekauft oder erpresst sind, der beides gemeinsam.

  6. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: Linuxschaden 17.07.14 - 09:59

    Ich gehe immer von der einfachsten Möglichen Erklärung aus, und diese lautet, dass deren Abgeordneten unseren ähneln.

    Das bedeutet konkret:
    Juristen oder Lehrer, die das Parlament überschwemmen.
    Fehlen jeglicher Sachkenntnis (ich glaube, das war mal ein Pispers-Sketch, wo er meinte, dass wenn man Jura studiert hat, man einem Maurer sagen könne, wie er seine Arbeit zu erledigen hat ^).
    Fehlende Motivation (solange man der eigenen Partei nicht in die Quere kommt, ist der eigene Arsch eigentlich gesichert, also warum sich wirklich mit Gesetzen auseinandersetzen oder außerhalb von Abstimmungen - oder auch bei Abstimmungen, Leistungsschutzrecht hätte beispielsweise verhindert werden können, wenn die ganzen Saftsäcke hingegangen wären - wenn es doch eh nicht belohnt wird und man sich sogar noch ins Fadenkreuz setzen könnte?)

    Und wenn ich mir so die Abstimmungsverhältnisse der Leute dort anschaue und die Gesetze, über die abgestimmt wurden, und das mit der These, dass konservative Positionen von weniger intelligenten und liberale Positionen von intelligenteren Personen vertreten werden, komme ich zu der Überzeugung, dass der Guttenberg kein Einzelfall sein wird. ;)

    Übertrag das mal auf die Briten, und dann weißt du, wie das sein kann - die haben schlicht die gleiche unfähige Führungsriege wie wir.

  7. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: /mecki78 16.07.14 - 14:28

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die westlichen demokratischen Staaten zeigen derzeit
    > wie wenig sie sich noch um ihre Bevölkerung scheren.

    Ganz im Gegensatz zu wen? Zu den östlichen oder undemokratischen Staaten? Nein? Dann brauchst du westlich und demokratisch auch nicht extra hervorzuheben.

    Abgesehen davon, dass GB schon immer eine Welt für sich war und alles andere als ein Protobeispiel für einen westlich demokratischen Staat ist. Die sind geistig in der Kolonialzeit hängen geblieben (man muss schon froh sein, dass es da keine Hexenverbrennungen mehr gibt), sie behaupten auch nirgends eine Demokratie zu sein (sie sind eine konstitutionelle Monarchie) und deren ganzes Rechtssystem erscheint mir in einigen Punkten höchst fragwürdig.

    /Mecki

  8. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: 4DayDreamer 16.07.14 - 14:36

    /mecki78 schrieb:

    > Ganz im Gegensatz zu wen? Zu den östlichen oder undemokratischen Staaten?
    > Nein? Dann brauchst du westlich und demokratisch auch nicht extra
    > hervorzuheben.

    +1

  9. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: savejeff 16.07.14 - 15:08

    Die Briten stehen aber auf der Liste der westliche Staaten mit falscher Politik ganz oben. Regelmäßig ließt man da Sachen wo man mur den Kopf schütteln kann.

  10. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: peter.kleibert 16.07.14 - 15:06

    >sie behaupten auch nirgends eine Demokratie zu sein (sie sind eine konstitutionelle
    >Monarchie)
    Was ist denn die konstitutionelle Monarchie? Es ist jedenfalls als Herrschaftsform keine Monarchie, sondern eine Form der Demokratie.


    Ansonsten gebe ich dir Recht, dass im Empire einiges schief läuft. Nur Gehen sie damit nicht ehrlich um, wie du es schilderst. Tatsächliche treten sie als Demokratische Macht auf, welches insgeheim nur ein Feigenblatt zur Legitimation der Macht vor dem Volke darstellt.

    >Ganz im Gegensatz zu wen?
    Wie ich diese Argumentation hasse. Wieso muss man sich immer an den anderen orientieren? Damit legitimiert man sogar noch deren handeln. Vielmehr sollte man sich an den eigenen Werten messen. Und dem selbst auferlegten Wertegerüst kann UK definitiv nicht gerecht werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.14 15:15 durch peter.kleibert.

  11. "Die konstitutionelle Monarchie ist...

    Autor: Yes!Yes!Yes! 16.07.14 - 15:13

    "...in der die Macht des Monarchen durch eine geschriebene Verfassung (Konstitution) mehr oder weniger stark eingeschränkt wird."

    http://de.wikipedia.org/wiki/Konstitutionelle_Monarchie

  12. Re: "Die konstitutionelle Monarchie ist...

    Autor: peter.kleibert 16.07.14 - 15:19

    "Constitutional monarchy is a form of democratic government in which a monarch acts as a nonpolitical head of state within the boundaries of a constitution, whether written or unwritten.[1]"
    http://en.wikipedia.org/wiki/Constitutional_monarchy

    Und ich glaube die englische Beschreibung, widergibt den öffentlichen Konsens über die konstitutionelle Monarchie besser.

  13. Re: "Die konstitutionelle Monarchie ist...

    Autor: pythoneer 16.07.14 - 15:37

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich glaube die englische Beschreibung, widergibt den öffentlichen
    > Konsens über die konstitutionelle Monarchie besser.

    Ja besonders der Part der "ungeschriebenen" Verfassung, welch ein Glück, dass England zufällig auch keine hat ;)

  14. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: Nebucatnetzer 16.07.14 - 20:46

    > >Ganz im Gegensatz zu wen?
    > Wie ich diese Argumentation hasse. Wieso muss man sich immer an den anderen
    > orientieren? Damit legitimiert man sogar noch deren handeln. Vielmehr
    > sollte man sich an den eigenen Werten messen. Und dem selbst auferlegten
    > Wertegerüst kann UK definitiv nicht gerecht werden.

    Vielen Dank, endlich einer der auch mal so denkt wie ich.
    Mir geht das auch immer so bei politischen Diskussionen bei uns in der Schweiz auf die Nerven.
    "Aber die dürfen das auch...", "Die zünden sogar Kirchen an..."
    Na und wir sind doch verdammt nochmal die fortschrittlichen Länder und sollten mit gutem Beispiel vorangehen!
    Edit: War jetzt vielleicht ein bisschen OT aber das musste mal raus :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.14 20:47 durch Nebucatnetzer.

  15. Re: Die westlichen demokratischen...

    Autor: San_Tropez 16.07.14 - 15:10

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz im Gegensatz zu wen? Zu den östlichen oder undemokratischen Staaten?
    > Nein? Dann brauchst du westlich und demokratisch auch nicht extra
    > hervorzuheben.
    >
    > Abgesehen davon, dass GB schon immer eine Welt für sich war und alles
    > andere als ein Protobeispiel für einen westlich demokratischen Staat ist.

    Ganz im Gegensatz zu wem? ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Rhein-Main-Gebiet (Frankfurt am Main, Mainz, Wiesbaden)
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  3. Zurich Kunden Center, Frankfurt am Main
  4. Aigner Immobilien GmbH, München Sendling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. 6,49€
  3. (u. a. ZOTAC GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 679€, GIGABYTE GeForce RTX 3090 VISION OC 24G...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de