1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android L im Test: Google…

Das Design ist nicht "flach"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Differenzdiskriminator 17.07.14 - 12:45

    Es übernimmt nur einige gestalterischen Aspekte (u.A. wenige Farbe, keine Verläufe).

    Flach zeichnet sich aber auch durch zum Beispiel fehlende Tiefe aus. Genau diese nutzt Google aber, um Bedienelemente hervorzuheben.

    Praktisch das Beste aus zwei Welten. Die Hauptprobleme von Metro liegen genau darin, dass Bedienelemente nicht hervorgehoben sind. Dies umgeht Google durch die 3D-Information.

    edit: Siehe als Beispiel für die Tiefe Bild 7, mit dem zentralen Anrufen-Button



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.14 12:45 durch Differenzdiskriminator.

  2. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: awgher 17.07.14 - 13:09

    Das gleiche Argument kann ich auch bei Metro bringen.
    Wenn ich eine App starte in Windows 8. dann dreht die Kachel sich und in 3D öffnet sie sich.
    Das Grunddesign ist flach, genau wie bei Metro. Und in den Animationen ist Tiefe, genau wie bei Metro, eben nur andere Animationen.

    Natürlich ist das für Googlefans sehr schwer zu akzeptieren, das Microsoft ausgerechnet mit dem Start des Zune die Grundlage für modernes Betriebssystem-Design gelegt hat, bei dem Apple und Google jetzt so vieles "ausleihen". Es darf nicht sein das MS bei irgendwas schonmal weiter war, wenn es nicht ins Weltbild passt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.14 13:12 durch awgher.

  3. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Differenzdiskriminator 17.07.14 - 13:12

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eben nur andere Animationen.
    Material Design ist eben nicht nur in den Animationen 3D.

  4. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Auf 'ne Cola 17.07.14 - 13:20

    und wie passt die Aussage überhaupt in den Kontext?

  5. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: zampata 17.07.14 - 13:21

    Ich halte von dem neuen flachen Design gar nichts. Zum Glück ist es mir unter Android einfach egal weil ich mit eine Customizing Rom mit einem mir gefallenen Layout installierten werde.

    Schade dass es etwas vergleichbares unter Windows Phone nicht gibt. Ein nun Kachel win Phone hätte schon mal seinen Reiz

  6. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: violator 17.07.14 - 13:24

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte von dem neuen flachen Design gar nichts.

    Also wieder zurück zu Teletubbyglossy-XP-OSX10.1-Design oder zu Übertriebene-Kanteneffekten-Win3.11?

  7. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.07.14 - 13:27

    Bedienelemente sind sehr wohl bei "Metro" hervorgehoben. Außerdem sind anklickbare Links mit der Akzentfarbe dargestellt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: crmsnrzl 18.07.14 - 10:16

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zampata schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich halte von dem neuen flachen Design gar nichts.
    >
    > Also wieder zurück zu Teletubbyglossy-XP-OSX10.1-Design oder zu
    > Übertriebene-Kanteneffekten-Win3.11?
    Zurück zu Milchglas-Win7.

  9. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Spartaner113 18.07.14 - 12:07

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte von dem neuen flachen Design gar nichts. Zum Glück ist es mir
    > unter Android einfach egal weil ich mit eine Customizing Rom mit einem mir
    > gefallenen Layout installierten werde.
    >
    nur das dir das nicht viel bringen wird weil sich das durch ALLE (Google?)Apps ziehen wird. Eine App die zeigt wie das Material Design angewandt wird ist Google+ und ich für meinen teil kenne auf Android keine App die mich optisch mehr anspricht. Ist aber wie immer geschmackssache

  10. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: violator 18.07.14 - 12:43

    crmsnrzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zampata schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich halte von dem neuen flachen Design gar nichts.
    > >
    > > Also wieder zurück zu Teletubbyglossy-XP-OSX10.1-Design oder zu
    > > Übertriebene-Kanteneffekten-Win3.11?
    > Zurück zu Milchglas-Win7.

    Du meinst das, was damals alle als hässlich, unnötig und performanceverschwendend bezeichnet haben?

  11. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: crmsnrzl 18.07.14 - 13:20

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crmsnrzl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > violator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > zampata schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich halte von dem neuen flachen Design gar nichts.
    > > >
    > > > Also wieder zurück zu Teletubbyglossy-XP-OSX10.1-Design oder zu
    > > > Übertriebene-Kanteneffekten-Win3.11?
    > > Zurück zu Milchglas-Win7.
    >
    > Du meinst das, was damals alle als hässlich, unnötig und
    > performanceverschwendend bezeichnet haben?

    Wenn "alle"™ mich ausschließt, dann ja. Über Notwendigkeit oder Performance kann man diskutieren, aber hässlich ist es für mich keines Falls. Und ich wette mit dir, ich finde 2 Personen, die mir zustimmen.

  12. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.14 - 23:49

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gleiche Argument kann ich auch bei Metro bringen.
    > Wenn ich eine App starte in Windows 8. dann dreht die Kachel sich und in 3D
    > öffnet sie sich.
    > Das Grunddesign ist flach, genau wie bei Metro. Und in den Animationen ist
    > Tiefe, genau wie bei Metro, eben nur andere Animationen.

    Du hast seine Aussage nicht kapiert, stimmts? Er sagte, Schaltflächen sind in Google's Android "hervorgehoben"! Das du nun entgegnest daß bei Windows ja etwas animiert wäre, zeigt nur über deutlich daß du gar nicht kapiert hast was er schrieb... Es ging ihm NICHT um Animationen, sondern um eine PERMANENTE Hervorhebung! -.-

  13. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: awgher 19.07.14 - 23:54

    spantherix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > awgher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das gleiche Argument kann ich auch bei Metro bringen.
    > > Wenn ich eine App starte in Windows 8. dann dreht die Kachel sich und in
    > 3D
    > > öffnet sie sich.
    > > Das Grunddesign ist flach, genau wie bei Metro. Und in den Animationen
    > ist
    > > Tiefe, genau wie bei Metro, eben nur andere Animationen.
    >
    > Du hast seine Aussage nicht kapiert, stimmts? Er sagte, Schaltflächen sind
    > in Google's Android "hervorgehoben"! Das du nun entgegnest daß bei Windows
    > ja etwas animiert wäre, zeigt nur über deutlich daß du gar nicht kapiert
    > hast was er schrieb... Es ging ihm NICHT um Animationen, sondern um eine
    > PERMANENTE Hervorhebung! -.-

    Stimmt aber größtenteils garnicht. Viele Sachen sind weniger hervorgehoben als früher. Schaue dir z. B. mal die neue Tastatur an. Da gibts garkeine Buttons mehr, nur noch Buchstaben ohne Hervorhebung.

  14. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.14 - 00:09

    awgher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spantherix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > awgher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das gleiche Argument kann ich auch bei Metro bringen.
    > > > Wenn ich eine App starte in Windows 8. dann dreht die Kachel sich und
    > in
    > > 3D
    > > > öffnet sie sich.
    > > > Das Grunddesign ist flach, genau wie bei Metro. Und in den Animationen
    > > ist
    > > > Tiefe, genau wie bei Metro, eben nur andere Animationen.
    > >
    > > Du hast seine Aussage nicht kapiert, stimmts? Er sagte, Schaltflächen
    > sind
    > > in Google's Android "hervorgehoben"! Das du nun entgegnest daß bei
    > Windows
    > > ja etwas animiert wäre, zeigt nur über deutlich daß du gar nicht kapiert
    > > hast was er schrieb... Es ging ihm NICHT um Animationen, sondern um eine
    > > PERMANENTE Hervorhebung! -.-

    > Stimmt aber größtenteils garnicht.



    Ach nein? O.o WO ist da der Schatten und WO die Hervorhebung? Das ist alles einfach nur ein flacher Einheitsbrei und dadurch optisch schwerer zu überschauen! Diese flache Optik hat sogar negativ psychologische Auswirkungen! Es gibt nämlich schon Messungen wie Menschen auf dreidimensionale und zweidimensionale Charts der Börse reagieren und die dreidimensionalen waren leichter zu behalten für die Probanden.

    Zitat:

    How Memorable is Flat?

    One last other undesirable side effect of flat design (and any other minimalist, modernist, reductionist, clean or simple styles which have come and gone) is its potential to undermine human memory. Some time ago, in the context of charts and bar graphs, we were taught that chart junk is bad and we should keep our data-ink ratios in check while not succumbing to evil décor. But is this so? We have been warned that a purely simple and clean approach comes at the cost of making it harder to recall the information later on. Let this be a warning that extreme simplicity might not be the silver bullet after all if we’re striving for higher memory recall rates.

    The fundamental thing about flat design is that it is a restrictive trend that ought to be questioned. Perhaps it’s cheaper to develop, design or maintain, but if taken in its literal interpretation it could result in a lower quality user interface. I believe that being respectful of people’s perception, attention, memory and the human ability to register depth, wins at the end of the day over following any stylistic fad. The answer probably lies within a more balanced approach and therefore – I choose not to design with one of my hands tied behind my back.

    Quelle: http://wireframes.linowski.ca/2013/05/calling-bull-on-flat-design/

    Flach ist einfach anorganisch! Es ist surreal, weil unsere GANZE reale Welt Tiefeninformationen besitzt! Flat stresst unser Gehirn und stört die Auffassungsgabe, weil es schwerer ist im flachen die Schaltflächen usw. genau und direkt zu erkennen ohne darüber nachdenken zu müssen, was stärker vom wesentlichen Inhalt ablenkt!

    > Viele Sachen sind weniger hervorgehoben
    > als früher. Schaue dir z. B. mal die neue Tastatur an. Da gibts garkeine
    > Buttons mehr, nur noch Buchstaben ohne Hervorhebung.

    Die will ich mir gar nicht anschauen... Hast du so eine Tastatur schon mal im echten Leben gesehen? Nein? Dann will ich sie auch nicht dort sehen... Und dieser Kontrast sticht mir einfach in die Augen! Das ist echt unangenehm! Viel zu scharf!

  15. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Differenzdiskriminator 21.07.14 - 08:45

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bedienelemente sind sehr wohl bei "Metro" hervorgehoben. Außerdem sind
    > anklickbare Links mit der Akzentfarbe dargestellt.
    Erzähl doch mal, wodurch z.B. die "Charmsbar" hervorgehoben ist.

  16. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 21.07.14 - 15:46

    Also wer nicht erkennt, dass die Elemente anklickbar sind, der muss wirklich ein EDV-Kurs besuchen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  17. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Trollversteher 21.07.14 - 15:56

    >Schade dass es etwas vergleichbares unter Windows Phone nicht gibt. Ein nun Kachel win Phone hätte schon mal seinen Reiz

    Der Reiz von Windows Phone liegt j agenau gerade in den Kacheln. Wer etwas anders will, soll eben etwas anderes kaufen, statt sich ein gelungenes System kaputt zu wünschen...

  18. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.14 - 17:58

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wer nicht erkennt, dass die Elemente anklickbar sind, der muss
    > wirklich ein EDV-Kurs besuchen...

    Mehr leere Phrasen! :D
    Klar, Microsofts Design Quatsch muss einem natürlich sofort einleuchten oder man ist untauglich für IT xD Schon klar... Und wenn du zu unfähig bist dein Auto mit zwei Seilen zu lenken dann darfst du demnächst auch Bus fahren, einverstanden? xD Als ob man sich als IT Fachkraft disqualifiziert, nur weil man Designer Quatsch nicht durchschaut... Andersrum wäre es richtig, das System sollte für sich selbst sprechen und gar nicht erst groß zum nachdenken anregen müssen! :-)

  19. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Differenzdiskriminator 21.07.14 - 20:32

    Wo muss ich denn zum Aufruf der Charmsbar klicken?

    Du bist mir ja ein Experte...

  20. Re: Das Design ist nicht "flach"

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.07.14 - 09:14

    Da brauchst du noch nicht einmal zu klicken. Du fährst mit der Maus an den linken Rand und ziehst sie hoch oder runter, je nach dem wo die Maus gerade ist. Ist das so schwer zu verstehen? Beim Start eines PCs kommt sogar ein 2 Minuten Tutorial dazu...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  3. Stadt Köln, Köln
  4. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Intenso externe Festplatte 1TB für 39€, Xiaomi Mi 10 Lite für 269€)
  2. 209€ (Bestpreis!)
  3. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  4. 49,71€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig