1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG 34UM95 im Test: Ultra…
  6. Thema

Nicht für Gaming geeignet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Anonymer Nutzer 23.07.14 - 23:26

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wehe die FPS fallen von 100 auf 80fps, das geht gar
    > nicht. ;)


    Wobei das wirklich nervt, bei so hohen fps solche derben Schwankungen. Lieber weniger und einigermaßen Stabil, als irgendwie so hoch wie möglich. Muss aber letztendlich jeder selber wissen. Genau wie die Sache mit den Gamer-Displays. Wenn jemand der Meinung ist,sein Monitor reagiert nicht schnell genug, soll er sich einen anderen kaufen. Ich hab aufjedenfall noch nie so Sätze wie "Du hast aber einen unheimlich schnell reagierenden Monitor" gehört. ^^

  2. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Mabenan 24.07.14 - 07:58

    Meine Meinung: Für shooter ungeeignet da er viel zu groß ist

  3. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Michael H. 24.07.14 - 09:32

    Was ich damit sagen will...

    Nur weil man etwas regelmäßig macht, heisst das nicht das man zu einer Szene dazugehört.

    Weil man jedes zweite Wochenende mal n Segelboot ausleiht und für ne Stunde aufn See fährt, ist man noch lang kein Segler.

    Wenn jemand regelmäßig Farmarama spielt ist er auch noch lang kein Gamer.

    Wenn jemand gern Anno spielt oder Sims... ist er einfach kein Gamer im klassischen Sinne.
    Hier hat sich die Szene selbst definiert und Aussagen wie "Das ist Gamer Hardware weil ich als Anno Spieler auch regelmäßig zocke und mir der Bildschirm auch ausreicht" sind schlichtweg falsch.

    Ich weiss das ist schwer zu erklären da man irgendwo auch (ohne jetzt überheblich zu klingen) dazugehören muss um das Ganze nachvollziehen zu können...

    Leute die hier und da Zocken und nix drauf haben sind Noobs...
    Regelmäßiger nennt mans Daddler
    Konsoleros sind Casual Gamer
    Leute die sich als Gamer bezeichnen aber noch weit von entfernt sind, nennt man Wannabe´s

    Im Gamerbereich haste dann noch deine Freizeitgamer, Sologamer bis hin zu den Pro-Gamern...

    Aber sich alleine schon als Gamer zu bezeichnen ohne jemals auf ner gscheiden LAN gewesen zu sein und Aufbausimulationen zu daddeln halte ich für gewagt...

    Genau so sind MMORPG suchtis keine Gamer... Kellerkinder triffts eher... Shooter, VS Spiele (C&C, LoL, SC2)... sowas mit leidenschaft zu betreiben.. ist der Grundansatz des "Gamers"... Gamer ist auch da weitab von der Definition laut übersetzung "Spieler".. Gamer ist einfach ein Eigenbegriff geworden

  4. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Mabenan 24.07.14 - 09:49

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich damit sagen will...
    >
    > Nur weil man etwas regelmäßig macht, heisst das nicht das man zu einer
    > Szene dazugehört.
    >
    > Weil man jedes zweite Wochenende mal n Segelboot ausleiht und für ne Stunde
    > aufn See fährt, ist man noch lang kein Segler.
    >
    > Wenn jemand regelmäßig Farmarama spielt ist er auch noch lang kein Gamer.
    >
    > Wenn jemand gern Anno spielt oder Sims... ist er einfach kein Gamer im
    > klassischen Sinne.
    > Hier hat sich die Szene selbst definiert und Aussagen wie "Das ist Gamer
    > Hardware weil ich als Anno Spieler auch regelmäßig zocke und mir der
    > Bildschirm auch ausreicht" sind schlichtweg falsch.
    >
    > Ich weiss das ist schwer zu erklären da man irgendwo auch (ohne jetzt
    > überheblich zu klingen) dazugehören muss um das Ganze nachvollziehen zu
    > können...
    >
    > Leute die hier und da Zocken und nix drauf haben sind Noobs...
    > Regelmäßiger nennt mans Daddler
    > Konsoleros sind Casual Gamer
    > Leute die sich als Gamer bezeichnen aber noch weit von entfernt sind,
    > nennt man Wannabe´s
    >
    > Im Gamerbereich haste dann noch deine Freizeitgamer, Sologamer bis hin zu
    > den Pro-Gamern...
    >
    > Aber sich alleine schon als Gamer zu bezeichnen ohne jemals auf ner
    > gscheiden LAN gewesen zu sein und Aufbausimulationen zu daddeln halte ich
    > für gewagt...
    >
    > Genau so sind MMORPG suchtis keine Gamer... Kellerkinder triffts eher...
    > Shooter, VS Spiele (C&C, LoL, SC2)... sowas mit leidenschaft zu betreiben..
    > ist der Grundansatz des "Gamers"... Gamer ist auch da weitab von der
    > Definition laut übersetzung "Spieler".. Gamer ist einfach ein Eigenbegriff
    > geworden

    Das war ignorant und vollkommen falsch!

    Denn Gamer ist man dann wenn man Spielt fertig! Da braucht sich kein Shooter heini der mal zwei pcs mitem Kabel verbunden hat und das dann Lan Party nennt abheben.

    Denn wieso sollten ein paar Leute die in einen lokalen netzwerk zocken Gamer sein und leute die zusammen in einen Clan mehere Stunden am Tag WoW zocken nicht. Bloß weil es so viele sind die das machen und das dann schon wieder total Casual ist und die Pseudo Ur Gamer keine Ausgestossenen mehr auf irgendwelchen Lan parties sind

  5. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Otto d.O. 24.07.14 - 11:59

    Es ist offensichtlich, dass Candy-Crush-Saga-Spieler nicht zur gleichen Gruppe von Computerspielern gehören wie die in Ligen organisierten Pro-Gamer. Letztlich läuft es also auf die Frage hinaus, wer bestimmt, welche Bedeutung das Wort "Gamer" hat. Nun funktioniert Sprache mal nicht so, dass sich das der kleine Kreis der Erleuchteten aussuchen kann, was die breite Masse der Nichterleuchteten unter dem Wort, das die Erleuchteten als Selbstbezeichnung gewählt haben, zu verstehen hat. Ein Profifussballer versteht unter "Fussballer" vielleicht auch etwas anderes als ein Normalsterblicher, für den schon kickende Jungs im Park "Fussballer" sind. Mit dieser sprachlichen Diskrepanz muss man leben, oder man sucht sich präzisere Wörter.

  6. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: n!kU 24.07.14 - 15:45

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau wie die Sache mit den Gamer-Displays.
    > Wenn jemand der Meinung ist,sein Monitor reagiert nicht
    > schnell genug, soll er sich einen anderen kaufen. Ich hab aufjedenfall noch
    > nie so Sätze wie "Du hast aber einen unheimlich schnell reagierenden
    > Monitor" gehört. ^^

    Schon einmal einen TV mit einer Latenz >150ms als Monitor verwendet? Da hört man dann eher Sätze wie "Wieso zieht die Maus so seltsam nach?" :)

    Wenn man bedenkt, dass die Reaktionszeit von geübten Spielern unter 200ms liegt, beeinflussen Latenzen von 80ms schon nicht unerheblich die Augen-Hand Koordination.

    Davon abgesehen, sind genaue Messungen der Latenzzeiten nicht so einfach. Viele Tester nutzen unterschiedliche Messverfahren wodurch es nicht selten zu verschiedenen Messergebnissen kommt. Ohne den Testern von Golem etwas unterstellen zu wollen, hat z.B. Prad.de eine mittlere Gesamtlatenz von rund 19ms gemessesn. Dieser Wert wäre für einen Allround-Monitor noch in einem guten Bereich.

  7. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: violator 24.07.14 - 22:21

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: Je "professioneller" man ist oder meint zu sein, desto mehr
    > wird man sich daran stören.

    Ja und das ist das Problem, wenn man zuviel drüber nachdenkt, dann stört man sich an so ziemlich allem und gibt jeder Kleinigkeit die Schuld, wenn man verkackt.

    Wie konnte ich auf LANs eigentlich dauernd Turniere gewinnen mit meinem 25ms-IPS, ohne spezielle Gamermaus, ohne Teflonspray und überhaupt? Die ganzen Profis müssten mir doch dauernd vorraus gewesen sein. :D

  8. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Kenshi 25.07.14 - 11:49

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich damit sagen will...
    >
    > Nur weil man etwas regelmäßig macht, heisst das nicht das man zu einer
    > Szene dazugehört.
    >
    > Weil man jedes zweite Wochenende mal n Segelboot ausleiht und für ne Stunde
    > aufn See fährt, ist man noch lang kein Segler.
    >
    > Wenn jemand regelmäßig Farmarama spielt ist er auch noch lang kein Gamer.
    >
    > Wenn jemand gern Anno spielt oder Sims... ist er einfach kein Gamer im
    > klassischen Sinne.
    > Hier hat sich die Szene selbst definiert und Aussagen wie "Das ist Gamer
    > Hardware weil ich als Anno Spieler auch regelmäßig zocke und mir der
    > Bildschirm auch ausreicht" sind schlichtweg falsch.
    >
    > Ich weiss das ist schwer zu erklären da man irgendwo auch (ohne jetzt
    > überheblich zu klingen) dazugehören muss um das Ganze nachvollziehen zu
    > können...
    >
    > Leute die hier und da Zocken und nix drauf haben sind Noobs...
    > Regelmäßiger nennt mans Daddler
    > Konsoleros sind Casual Gamer
    > Leute die sich als Gamer bezeichnen aber noch weit von entfernt sind,
    > nennt man Wannabe´s
    >
    > Im Gamerbereich haste dann noch deine Freizeitgamer, Sologamer bis hin zu
    > den Pro-Gamern...
    >
    > Aber sich alleine schon als Gamer zu bezeichnen ohne jemals auf ner
    > gscheiden LAN gewesen zu sein und Aufbausimulationen zu daddeln halte ich
    > für gewagt...
    >
    > Genau so sind MMORPG suchtis keine Gamer... Kellerkinder triffts eher...
    > Shooter, VS Spiele (C&C, LoL, SC2)... sowas mit leidenschaft zu betreiben..
    > ist der Grundansatz des "Gamers"... Gamer ist auch da weitab von der
    > Definition laut übersetzung "Spieler".. Gamer ist einfach ein Eigenbegriff
    > geworden

    haha ich kann nicht mehr :D:D bitte mehr davon.
    man kann in das wort "gamer" auch so viel hineininterpretieren wie man will ne :D

    also ich als "nicht"gamer werde mir den monitor wohl mal reinziehen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.14 11:50 durch Kenshi.

  9. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Draco Nobilis 25.07.14 - 20:05

    Also um vieleicht wieder etwas ernst in den Kindergarten hier zu bringen, auf Prad hat der LG 34UM95 eine Reaktionszeit + GtG = 19-21ms je nach Einstellung.
    Also Reaktionszeit mit Umschalten der Pixel ZUSAMMEN.
    Ich hatte vorher einen TN Bildschirm und mir persönlich(Achtung Subjektiv), ist genau NICHTS aufgefallen, aber vieleicht ist War Thunder ja das falsche Spiel dafür?^^

    Wem das zuviel ist und eben gegen Preisgeld schnelle Egoshooter spielt der muss sich eben einen anderen suchen.

    Kleiner Seitenhieb:
    Aber immerhin hat die TFT Industrie wieder etwas gefunden um die gammeligsten TN Panels neu anzubieten, als GAMER TFT xD
    Konnte ich mir nicht verkneifen, tschuldigt^^

  10. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.14 - 07:43

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich damit sagen will...
    >
    > Nur weil man etwas regelmäßig macht, heisst das nicht das man zu einer
    > Szene dazugehört.
    >
    > Weil man jedes zweite Wochenende mal n Segelboot ausleiht und für ne Stunde
    > aufn See fährt, ist man noch lang kein Segler.
    >
    > Wenn jemand regelmäßig Farmarama spielt ist er auch noch lang kein Gamer.
    >
    > Wenn jemand gern Anno spielt oder Sims... ist er einfach kein Gamer im
    > klassischen Sinne.
    > Hier hat sich die Szene selbst definiert und Aussagen wie "Das ist Gamer
    > Hardware weil ich als Anno Spieler auch regelmäßig zocke und mir der
    > Bildschirm auch ausreicht" sind schlichtweg falsch.
    >
    > Ich weiss das ist schwer zu erklären da man irgendwo auch (ohne jetzt
    > überheblich zu klingen) dazugehören muss um das Ganze nachvollziehen zu
    > können...
    >
    > Leute die hier und da Zocken und nix drauf haben sind Noobs...
    > Regelmäßiger nennt mans Daddler
    > Konsoleros sind Casual Gamer
    > Leute die sich als Gamer bezeichnen aber noch weit von entfernt sind,
    > nennt man Wannabe´s
    >
    > Im Gamerbereich haste dann noch deine Freizeitgamer, Sologamer bis hin zu
    > den Pro-Gamern...
    >
    > Aber sich alleine schon als Gamer zu bezeichnen ohne jemals auf ner
    > gscheiden LAN gewesen zu sein und Aufbausimulationen zu daddeln halte ich
    > für gewagt...
    >
    > Genau so sind MMORPG suchtis keine Gamer... Kellerkinder triffts eher...
    > Shooter, VS Spiele (C&C, LoL, SC2)... sowas mit leidenschaft zu betreiben..
    > ist der Grundansatz des "Gamers"... Gamer ist auch da weitab von der
    > Definition laut übersetzung "Spieler".. Gamer ist einfach ein Eigenbegriff
    > geworden

    Ach du lieber Gott^^
    Dem nach, der der 10 Stunden Starcraft spielt ist ein "Gamer" (wie ich das Wort nicht leiden kann^^)
    Wer 10 Stunden World of Warcraft spielt aber ein süchtiges Kellerkind :D?

    Ich find das sowieso lustig wie sich Leute Coregamer nennen, sich aber über Leute lustig machen die Spiele wie Mario spielen.
    Ich denke der Unterschied an "causal games" und "richtigen" Spielen ist der Grad an Anspruch, Länge und Abwechslung.
    Wer wirklich gerne und hobbymässig spielt schliesst keine Genres oder Geräte aufgrund von gesponnenen Ideologien, wer gerne Spaß an Spiel hat nimmt sich genauso Doom wie Mario World vor ;)

  11. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: exxo 27.07.14 - 11:33

    Deutschen wird nachgesagt bei sportlichen Aktivitäten oder Hobbys sehr schnell eher overequipped unterwegs zu sein.

    Das wird bei den leutchen aus der eSports Szene nicht anders sein. Siehe Kommentare weiter oben :-D

    Jede Szene hat ihren Equipment Fetisch, für die einen ist es der 144hz Monitor, für die anderen das Teflon beschichtete Lautsprecher Kabel.


    Über den Nutzen kann man zwar streiten aber ich bezweifle das sich Anhänger sowie Zweifler von der gegenposition überzeugen lassen.

  12. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: goosefx 29.07.14 - 10:48

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschen wird nachgesagt bei sportlichen Aktivitäten oder Hobbys sehr
    > schnell eher overequipped unterwegs zu sein.
    >

    Ha, Ha, Ha, das ist wahr! Der typische Deutsche traut sich ja noch nicht mal auf die Strasse ohne komplettes Jack Wolfskin Outfit - es könnte ja anfangen zu regnen. Von möglichen Schlaglöchern auf Strassen und Wegen will ich erst gar nicht anfangen.

    Ich werde es heute Abend herausfinden - er sollte heute mit DHL bei mir aufschlagen.

  13. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Satan 01.08.14 - 18:52

    Hat man mit so einer Einstellung überhaupt Spaß am Spielen?

    Ernsthafte Frage. Bei so viel Arroganz auf einmal bleibt doch eigentlich gar kein Platz mehr für Spaß.

  14. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Prypjat 08.08.14 - 17:34

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach du lieber Gott^^
    > Dem nach, der der 10 Stunden Starcraft spielt ist ein "Gamer" (wie ich das
    > Wort nicht leiden kann^^)

    Deswegen bezeichne ich mich als Leidenschaftlichen Zocker.
    Ich zocke alles Querbeet und fast jeden Tag, wenn es die Zeit zulässt.
    Es gibt auch größere Pausen von mehrere Wochen, wenn mal wieder so gar nichts gescheites auf den Markt kommt.
    Dann müsste ich nach der Definiton vom User Michael H. wieder zum Kacknoob zurückgestuft werden. :D

    Für mich gibt es nur Gelegenheitsspieler, Spieler und Suchtgefährdete.
    Was dabei gezockt wird ist Latte, denn es ist alles nur Code.

  15. Re: Nicht für Gaming geeignet.

    Autor: Maatze 16.08.14 - 18:24

    Mabenan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Michael H. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ich damit sagen will...
    > >
    > > Nur weil man etwas regelmäßig macht, heisst das nicht das man zu einer
    > > Szene dazugehört.
    > >
    > > Weil man jedes zweite Wochenende mal n Segelboot ausleiht und für ne
    > Stunde
    > > aufn See fährt, ist man noch lang kein Segler.
    > >
    > > Wenn jemand regelmäßig Farmarama spielt ist er auch noch lang kein Gamer.
    >
    > >
    > > Wenn jemand gern Anno spielt oder Sims... ist er einfach kein Gamer im
    > > klassischen Sinne.
    > > Hier hat sich die Szene selbst definiert und Aussagen wie "Das ist Gamer
    > > Hardware weil ich als Anno Spieler auch regelmäßig zocke und mir der
    > > Bildschirm auch ausreicht" sind schlichtweg falsch.
    > >
    > > Ich weiss das ist schwer zu erklären da man irgendwo auch (ohne jetzt
    > > überheblich zu klingen) dazugehören muss um das Ganze nachvollziehen zu
    > > können...
    > >
    > > Leute die hier und da Zocken und nix drauf haben sind Noobs...
    > > Regelmäßiger nennt mans Daddler
    > > Konsoleros sind Casual Gamer
    > > Leute die sich als Gamer bezeichnen aber noch weit von entfernt sind,
    > > nennt man Wannabe´s
    > >
    > > Im Gamerbereich haste dann noch deine Freizeitgamer, Sologamer bis hin
    > zu
    > > den Pro-Gamern...
    > >
    > > Aber sich alleine schon als Gamer zu bezeichnen ohne jemals auf ner
    > > gscheiden LAN gewesen zu sein und Aufbausimulationen zu daddeln halte
    > ich
    > > für gewagt...
    > >
    > > Genau so sind MMORPG suchtis keine Gamer... Kellerkinder triffts eher...
    > > Shooter, VS Spiele (C&C, LoL, SC2)... sowas mit leidenschaft zu
    > betreiben..
    > > ist der Grundansatz des "Gamers"... Gamer ist auch da weitab von der
    > > Definition laut übersetzung "Spieler".. Gamer ist einfach ein
    > Eigenbegriff
    > > geworden
    >
    > Das war ignorant und vollkommen falsch!
    >
    > Denn Gamer ist man dann wenn man Spielt (sic!) fertig!

    Nö, dann ist man ein Spiele spielender Mensch, kein Gamer. Definitionssache..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Somfy GmbH, München, Augsburg
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Mannheim, Düsseldorf, Magdeburg, Chemnitz (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 4,87€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31