1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG 34UM95 im Test: Ultra…

"Cheaten" der neuen Generation?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "Cheaten" der neuen Generation?

    Autor: manitu 24.07.14 - 08:08

    Ist das normal, dass man bei Shootern und anderen Games plötzlich mehr sieht?

    Funktioniert das auch, wenn man mehrere Monitore dran haut? Dachte immer dass man dadurch garkeinen Sicht-Vorteil kriegt.

    360° wir kommen!!! :x

  2. Re: "Cheaten" der neuen Generation?

    Autor: gaym0r 24.07.14 - 08:31

    manitu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das normal, dass man bei Shootern und anderen Games plötzlich mehr
    > sieht?
    >
    > Funktioniert das auch, wenn man mehrere Monitore dran haut? Dachte immer
    > dass man dadurch garkeinen Sicht-Vorteil kriegt.
    >
    > 360° wir kommen!!! :x

    War doch damals auch schon so als die 4:3 Monitore langsam gegen Widescreens getauscht wurden. Hat damals auch keinen gejuckt...

    Hatte mal CS:S mit 5760x1200 gezockt, da sieht man noch mehr als mit 1920x1200. Allerdings ist irgendwann Schluss, aber nem bestimmten Punkt wurde nur noch gestreckt.

  3. Re: "Cheaten" der neuen Generation?

    Autor: mambokurt 31.07.14 - 15:21

    ja, ist normal. Es gibt sogar Spiele bei denen du das Sichtfeld auf deine Auflösung einstellen kannst, im Extremfall dann 360° Fischauge auf einem 4:3 Monitor ;) Das ersete Spiel von dem ich das kenne war Quake2, IMHO haben die Pros da gerne mal 10% Sichtfeld links und rechts dazugenommen, so war das Zielen schwerer aber der die Zeirt zum reagieren leicht höher.

  4. Re: "Cheaten" der neuen Generation?

    Autor: Der mit dem Blubb 11.08.14 - 18:12

    Kommt aufs Spiel an - die einen skalieren so, die anderen so.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
  3. (Senior) MLOps Engineer (Cloud) (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
  4. Software Manager Automotive mit Schwerpunkt Cyber Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. ab 59,99€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00