1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Klon ReactOS wird vorerst…

@Golem: falsche Ueberschrift

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: falsche Ueberschrift

    Autor: @ 26.01.06 - 15:29

    "Vorübergehend ausgesetzte" Entwicklung (um Rechtsberatung einzuholen) ist wohl kaum das gleiche wie (dauerhaft) "eingestellte" Arbeit - und hier lässt es sich auch nicht mit dem geringen Platz in der Überschrift herausreden...

    Heise hat wenigstens korrekt getitelt:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/68858
    "Windows-Kloner stoppen vorerst Entwicklung"

  2. Re: @Golem: falsche Ueberschrift

    Autor: genau 26.01.06 - 16:19

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Vorübergehend ausgesetzte" Entwicklung (um
    > Rechtsberatung einzuholen) ist wohl kaum das
    > gleiche wie (dauerhaft) "eingestellte" Arbeit -
    > und hier lässt es sich auch nicht mit dem geringen
    > Platz in der Überschrift herausreden...
    >
    > Heise hat wenigstens korrekt getitelt:
    > www.heise.de
    > "Windows-Kloner stoppen vorerst Entwicklung"


    Das wollte ich auch gerade anmerken...es besteht ja wohl ein riesen unterschied zwischen einstellen und vorrübergehend aussetzen.

    Des weiteren finde ich diese ganzen SPINNER die sich hier um Rechtschreibfehler prügeln das letzte. In welchem Kindergarten wurden denn die PCs aufgestellt????

  3. Re: @Golem: falsche Ueberschrift

    Autor: hefner 26.01.06 - 16:38

    zumal da steht das ihre eigenen Entwickler sie auf das Problem hingewiesen haben...

  4. Re: @Golem: falsche Ueberschrift

    Autor: 4650 26.01.06 - 16:46

    solche Überschriften häufig sich in letzter Zeit immer öfters...

    Schon komisch.



    genau schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Vorübergehend ausgesetzte" Entwicklung
    > (um
    > Rechtsberatung einzuholen) ist wohl kaum
    > das
    > gleiche wie (dauerhaft) "eingestellte"
    > Arbeit -
    > und hier lässt es sich auch nicht
    > mit dem geringen
    > Platz in der Überschrift
    > herausreden...
    >
    > Heise hat wenigstens
    > korrekt getitelt:
    > www.heise.de
    >
    > "Windows-Kloner stoppen vorerst Entwicklung"
    >
    > Das wollte ich auch gerade anmerken...es besteht
    > ja wohl ein riesen unterschied zwischen einstellen
    > und vorrübergehend aussetzen.
    >
    > Des weiteren finde ich diese ganzen SPINNER die
    > sich hier um Rechtschreibfehler prügeln das
    > letzte. In welchem Kindergarten wurden denn die
    > PCs aufgestellt????


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  3. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart
  4. andagon GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  2. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  3. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  4. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
    Asus PG43UQ im Test
    Haben Sie es auch eine Nummer größer?

    32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

  2. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
    Xperia 10 II
    Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

    Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.

  3. Xperia 1 II: Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro
    Xperia 1 II
    Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro

    Beim neuen Xperia 1 II setzt Sony den Fokus auf die Kamera: Bis zu 20 Bilder pro Sekunde lassen sich aufnehmen, der Fokus soll zudem sehr schnell sein. Auf einen hochauflösenden Sensor verzichtet der Hersteller aber, ebenso auf ein Display mit hoher Bildrate - dafür ist der Kopfhöreranschluss zurück.


  1. 09:00

  2. 08:45

  3. 08:45

  4. 08:32

  5. 07:29

  6. 07:17

  7. 17:37

  8. 17:08