1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xiaomi: Design des Mi4 von Apple…

Kopien sind keine Innovationen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: rafterman 24.07.14 - 16:17

    Also das Gehäusedesign ist schon sehr vom iPhone geklaut. Die Kanten, die Punkte für den Lautsprecher, die Seitentasten, Abgrenzungsband der Antenne im Rand. Ja das haben andere Geräte auch, aber in der Summe sieht das Gerät aus wie ein Plagiat. (Ausnahme ist die Rückseite und die sieht aus wie vom Galaxy S4)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.14 16:19 durch rafterman.

  2. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: Wahrheitssager 24.07.14 - 16:26

    > Die Kanten, die Punkte für den Lautsprecher, die Seitentasten, Abgrenzungsband der Antenne im Rand.

    Alles zu wenig um von einem Imitat zu sprechen.
    Designideen zu kopieren ist nix neues. (Xenox -> MacOS -> Windows -> ...)
    Die jüngste Geschichte hat bewiesen, dass dies zu Innovationen führt.
    Die ältere Geschichte übrigens auch. Berühmte Maler haben meist damit angefangen Bilder von ihren Lehreren zu kopieren und dann immer und immer mehr eigenen Elemente mit eingebracht bis ein eigener Stil entstand. Geschulte konnten natürlich dann immer noch Ideen von dem ein oder anderen Maler sehen, die kopiert worden sind.

  3. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: miauwww 24.07.14 - 16:41

    Ich sehe einige Ähnlichkeiten, keine eigentl. Kopie. Das Mi4 sieht imho sogar besser aus als die iPhone.

  4. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: Netspy 24.07.14 - 16:51

    Das war Xerox und Apple hat für das Fenstersystem Lizenzgebühren bezahlt.

  5. bessere Kopien aber schon

    Autor: dabbes 24.07.14 - 17:00

    Die Rundungen und Randübergänge sind beim Mi4 um Welten besser umgesetzt.

  6. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: fesfrank 24.07.14 - 17:14

    mir ist es völlig wurst wer hier wen kopiert, wer mit wem ähnlichkeiten hat.
    ich erwart das die technik funktioniert und mir nichts um die ohren fliegt !
    dafür bin ich bereit zu bezahlen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.14 17:15 durch fesfrank.

  7. Re: bessere Kopien aber schon

    Autor: zettifour 24.07.14 - 17:37

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Rundungen und Randübergänge sind beim Mi4 um Welten besser umgesetzt.

    Du hast die Iromie Tags vergessen.

  8. Re: bessere Kopien aber schon

    Autor: tingelchen 24.07.14 - 17:45

    Das nennt man dann im wesentlichen Evolution und nicht Innovation :)

    Wobei das Wort Innovation mittlerweile derart ausgenudelt ist, das man es für jeden Mist nutzt. Selbst für Zeug das gar keine Innovation ist. Schönes Beispiel haben wir hier. Phasen sind keine Innovation, sondern übliche Praxis um ein Werkstück schlanker wirken zu lassen. Insbesondere bei gefrästen Werkstücken. Und das mindestens seit es Fräsen gibt ;)

    Und ja. Wie üblich gibt es bestimmte Anordnungen von Knöpfen, die sind einfach optimal bzw. gewohnt in ihrer Position. Die Tasten an den Seiten eines SmartPhones bilden da keine Ausnahme und die gibt es schon seit Jahrzehnten. Mein altes Nokia 6310i hatte die schon und das war nicht das erste.

  9. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: PaulaPuffmutter 24.07.14 - 21:15

    Ich finde es total lächerlich, wie hier von einigen Seiten versucht wird, Xiaomi als nichts weiter als Apple - Kopierer hinzustellen. Auch golem scheint es sich anscheinend zum Hobby zu machen. Dabei bin ich selbst Xiaomi Mi3 Besitzer und habe mich auch mit anderen Produkten aus dem Hause Xiaomi beschäftigt. Und bloß, weil der neueste Ableger hinsichtlich der Vorderseite (!) leichte Ähnlichkeiten aufweist, vergessen alle, dass es auch noch andere Geräte gibt. Wie z. B. besagtes Mi3, seine Vorgänger, das Hongmi, das Redmi. Aber auch Dinge, wie der TV oder die Set-Top-Box.
    Aber am wichtigsten dabei ist immer noch MIUI. Wer meint, Xiaomi Innovationsarmut vorwerfen zu müssen, hat es noch nicht verwendet. Neben dem Freigabemanager, den Stromsparfunktionen (mit denen ich mein Mi3 btw vier Tage lang laufen lassen kann bei durchschnittlicher Nutzung) und der Tatsache, dass es flüssig und stabil ist (im Android - Segment keine Selbstverständlichkeit) ist es vor allem die lebhafte Community, die mit Updates im Wochenzyklus den für mich besten Android Launcher daraus machen. Nach 2 Jahren TouchWiz fühlt sich das an, als hätte ich zum ersten mal ein richtiges OS auf dem Phone.

  10. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: Nerd_vom_Dienst 25.07.14 - 01:35

    Immer diese lächerlichen Argumentationen bezüglich Design-Diebstahl, wüssten diese Hansel überhaupt wovon sie sprechen gäbe es diese unsinnigen Anschuldigungen nicht.

    Es fängt doch schon extrem primitiv an, der Werdegang des "Rades"... Irgendwann einmal war der Beginn dieser Idee, sie wurde veröffentlicht, weitergeführt, hat inspiriert weltweit und wurde verbessert von verschiedensten Leuten die allesamt ihre eigenen Ideen einbrachten.

    Und wohin hat uns das gebracht? Zu großer Vielfalt, stetige Innovationen indem vorhandenes immer weiter verbessert wurde, da kam keiner an und sagte: Moment mal ich hatte die Idee dazu, ihr habt mich gefälligst bis ans Ende aller Tage dafür zu entlohnen! Und überhaupt Niemand käme jemals auf so eine Idee, ausser Mir! < Im übrigen der größte Unfug überhaupt.

    Vieles würde heute nicht einmal existieren wäre Niemand da gewesen, der etwas Existierendes genommen und verändert hätte. Technologien, Projekte die in ihrer Grundform kaum Relevanz hatten, und durch Andere die diese Ideen aufgriffen erst nutzbar gewesen sind. Und dann soll allen Ernstes der Urheber das Recht haben für seine Grundidee auf ewig entlohnt zu werden, um heutzutage jegliche Entwicklung Anderer blockieren zu können die auch nur im entferntesten ähnlich ist?
    Perversität ist das nichts Anderes.
    Bestes Bsp. wäre hier Nokia, der allererste Hersteller der auch vor Apple schon die Idee für ein Smartphone hatte, jedoch zu feige war das zu dieser Zeit zu wagen so etwas herauszubringen. Apple hatte hier ähnliche Ideen und hat es schlicht gemacht, somit müsste Apple sofern dies patentiert gewesen wäre Nokia für immer Geld in Hintern blasen, da die Grundidee ja von Nokia stammte. Sinn? Doch genau das ist das was dieses tolle Patentsystem ermöglicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.14 01:38 durch Nerd_vom_Dienst.

  11. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: Twoface87 25.07.14 - 08:48

    bin ich der Einzige der beim Mi4 eher ans HTC One M8 denkt?
    nur mal so in die Runde gefragt...?

  12. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: Mike00798 25.07.14 - 08:53

    Hahahah, wie kann man sich darüber heute noch aufregen?

    Seht euch mal das Jiayu G5s an.

    Und ja - die haben sogar ein deutsches Office =)

  13. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: AgatePalim 25.07.14 - 09:34

    > Die Kanten, die
    > Punkte für den Lautsprecher, die Seitentasten, Abgrenzungsband der Antenne
    > im Rand. Ja das haben andere Geräte auch, aber in der Summe sieht das Gerät
    > aus wie ein Plagiat. (Ausnahme ist die Rückseite und die sieht aus wie vom
    > Galaxy S4)

    Ich finde es sieht erheblich besser aus als das iPhone, aber ich hoffe das die Antenne nicht durch den Rahmen gebildet wird, und mir dann vorgeworfen wird das ich das Smartphone falsch halte ;)

    Good Artists Copy; Great Artists Steal

  14. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: elgooG 25.07.14 - 11:14

    Twoface87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin ich der Einzige der beim Mi4 eher ans HTC One M8 denkt?
    > nur mal so in die Runde gefragt...?

    Das liegt daran, dass sich Smartphones nun mal generell sehr ähnlich aussehen und nur in den Details unterscheiden. Die Menschliche Hand und die Verwendung damit bürden den Designmöglichkeiten nun mal einige Hürden auf.

    Fakt ist, dass kein Kunde der auch nur ein wenig Verstand hat, diese Geräte verwechseln würde. Wenn doch, dann ist ihm der Unterschied dagegen ohnehin egal.

    Smartphones müssen sich heutzutage vor allem in einem aus der Masse hervortun: Die Software und die damit verbundenen Dienste und die Update-Politik. Vielleicht noch etwas mit dem verwendeten Material, aber das Hardwaredesign selbst ist doch völlig egal.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.14 11:14 durch elgooG.

  15. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: lasramblas 25.07.14 - 11:29

    http://everythingisaremix.info/watch-the-series/

  16. Re: Kopien sind keine Innovationen...

    Autor: nw42 25.07.14 - 14:05

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das Gehäusedesign ist schon sehr vom iPhone geklaut. Die Kanten,

    oh ein telefon mit Kanten - mein Tisch hat auch ne abgefaste Kante - das ist so allgemein Üblich, wie Autos runde Räder haben...

    > die
    > Punkte für den Lautsprecher, die Seitentasten,

    tja, wenn das Handy einen Lautsprecher hat, dann muß es dafür wohl auch Punkte geben, die hat mein Handy auch (kein iDingens)
    Ach ja - Seitentasten - Du wirst es erraten - solche Seitentasten hat auch mein telefon


    > Abgrenzungsband der Antenne
    > im Rand.

    Oh verdammt - ob es ev. technische Gründe dafür gab, das einzuführen?? Das haben sich nicht die Designer ausgedacht, das ist technisch notwendig...


    > Ja das haben andere Geräte auch,

    tja, wenn das so ist, dann gibts es wohl doch kein Problem?


    > aber in der Summe sieht das Gerät
    > aus wie ein Plagiat. (Ausnahme ist die Rückseite und die sieht aus wie vom
    > Galaxy S4)

    Was denn nun - entweder andere geräte haben das auch, oder es siht aus wie ein iDingens oder wie ein Galaxy S4... was denn nun??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (gn*) für MES Automation / Smart Manufacturing
    Siltronic AG, Burghausen
  2. Systemintegrator / Systemelektroniker / Fachinformatiker (m/w/d)
    controlex GmbH, Duisburg
  3. Team- und Projektassistenz eLearning (m/w/d)
    Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster
  4. Systemadministrator (w/m/d) Linux
    Personalwerk Holding GmbH, Karben

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. 9,99€
  3. 8,99€
  4. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de