1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fusion vollzogen: Aus Versatel und…

@golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem.de

    Autor: SHADOW-KNIGHT 27.01.06 - 16:04

    @golem.de:
    "[...]Das Unternehmen verfügt über 31.000 Kilometer Glasfasernetz, an die Kunden per Direktanschluss über die letzte Meile an das Versatel-Netz angebunden werden.[...]"
    Häh?!?
    Ein Anschluss, über die letzte Meile ist kein "Direktanschluss".
    Was nutzt denn nun Versatel?
    31.000 Kilometer Glasfasernetz der T-Com und anderer oder 31.000 Kilometer EIGENES Glasfasernetz?
    Auch ich verfüge (was ich werbewirksam viel öfter betonen sollte) über das weltweite öffentliche Telefon- und Datennetz, wenn ich surfe oder telefoniere; es gehört mir nur nicht.

    Korrigiert mich und klärt mich über den korrekten Sachverhalt auf, wenn ich falsch liege.
    Ansonsten würde ich doch lieber recherchierte und nicht einfach aus Pressemeldungen abgeschriebene Artikel lesen.

    Gruß, SHADOW-KNIGHT

  2. Re: @golem.de

    Autor: Racecat 27.01.06 - 17:02

    SHADOW-KNIGHT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @golem.de:
    > "[...]Das Unternehmen verfügt über 31.000
    > Kilometer Glasfasernetz, an die Kunden per
    > Direktanschluss über die letzte Meile an das
    > Versatel-Netz angebunden werden.[...]"
    > Häh?!?
    > Ein Anschluss, über die letzte Meile ist kein
    > "Direktanschluss".
    > Was nutzt denn nun Versatel?
    > 31.000 Kilometer Glasfasernetz der T-Com und
    > anderer oder 31.000 Kilometer EIGENES
    > Glasfasernetz?
    > Auch ich verfüge (was ich werbewirksam viel öfter
    > betonen sollte) über das weltweite öffentliche
    > Telefon- und Datennetz, wenn ich surfe oder
    > telefoniere; es gehört mir nur nicht.
    >
    > Korrigiert mich und klärt mich über den korrekten
    > Sachverhalt auf, wenn ich falsch liege.
    > Ansonsten würde ich doch lieber recherchierte und
    > nicht einfach aus Pressemeldungen abgeschriebene
    > Artikel lesen.
    >
    > Gruß, SHADOW-KNIGHT

    na ja wer lesen kann ist im Vorteil :-[

    da steht : an die Kunden per Direktanschluss "über die letzte Meile" an das Versatel-Netz angebunden werden.

    "über die letzte Meile" : über das Netz der DTAG


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. VerbaVoice GmbH, München
  3. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. CPU-Befehlssatz: Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz
      CPU-Befehlssatz
      Open Power zeigt erstmals geplante Open-Source-Lizenz

      Die Open Power Foundation hat den finalen Entwurf für die neue offene Lizenz der Power-ISA veröffentlicht. Damit sollen Unternehmen eigene Power-CPUs erstellen können.

    2. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
      WhatsOnFlix
      Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

      Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

    3. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
      In eigener Sache
      Die offiziellen Golem-PCs sind da

      Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.


    1. 10:19

    2. 09:20

    3. 09:01

    4. 08:27

    5. 08:00

    6. 07:44

    7. 07:13

    8. 11:37