1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WP 1.0: Wikipedia in 100 Bänden

Weltrekord!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weltrekord!

    Autor: Stefan Schuster 29.01.06 - 12:40

    Das wird ein Weltrekord! In keinem Buch wird es soviele Rechtschreibfehler geben, wie in diesem Druckerzeugnis! - Von dem holprigen unbeholfenen Schreibstil der meisten Wiki-Schreiber mal ganz abgesehen.

    Stefan

  2. Re: Weltrekord!

    Autor: lam0 29.01.06 - 17:41

    Die Rechtschreibung ist auch nur ne Konvention, dass sich Leute immer wieder so darüber aufregen, außerdem, WAS ist momentan die Rechtschreibung, selbst der Duden ist sich da nicht mehr so sicher. Mehr Wissen mit mehr Rechtschreibfehlern, ist mir lieber als weniger Wissen, ohne Rechtschreibfehler. Rechtschreibfehler kann man immernoch nach intensiverer Recherche ausmerzen, aber wie kann man bei rechtschreibkonformen Lexika überhaupt Ansätze zum recherchieren finden, wenn der Artikel nicht drin steht. Mal davon abgesehen, dass der Druck der Wikipedia ne Schwachsinnsidee ist, halte ich alle Leute, die gegen die Wikipedia wettern, anstatt sie zu verbessern, für vollkommene Oberdeppen.

  3. Re: Weltrekord!

    Autor: pff 29.01.06 - 18:59

    lam0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Rechtschreibung ist auch nur ne Konvention,
    > dass sich Leute immer wieder so darüber aufregen,
    > außerdem, WAS ist momentan die Rechtschreibung,
    > selbst der Duden ist sich da nicht mehr so sicher.
    > Mehr Wissen mit mehr Rechtschreibfehlern, ist mir
    > lieber als weniger Wissen, ohne
    > Rechtschreibfehler. Rechtschreibfehler kann man
    > immernoch nach intensiverer Recherche ausmerzen,
    > aber wie kann man bei rechtschreibkonformen Lexika
    > überhaupt Ansätze zum recherchieren finden, wenn
    > der Artikel nicht drin steht. Mal davon abgesehen,
    > dass der Druck der Wikipedia ne Schwachsinnsidee
    > ist, halte ich alle Leute, die gegen die Wikipedia
    > wettern, anstatt sie zu verbessern, für
    > vollkommene Oberdeppen.

    Die größten Deppen sind doch sicherlich die Typen die gegen die Typen wettern die gegen Wikipedia wettern.

  4. Re: Weltrekord!

    Autor: ts ts 29.01.06 - 22:20

    > Die größten Deppen sind doch sicherlich die Typen
    > die gegen die Typen wettern die gegen Wikipedia
    > wettern.

    Die größten Typen ähm Deppen sind immernoch die Typen von Deppen die gegen das Wetter wettern !
    Ich denke ihr wisst schon was damit gemeint ist - sowas ist echt das allerletzte !


    mfg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  3. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen
  4. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel