1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GVU weist Vorwürfe zurück

Wer anderen eine Grube gräbt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: genab.de 27.01.06 - 13:47


    -hat danach Swarze Finger

    -das Runterladen ist ja im prinzip ja nicht die Staftat, sondern das Sharen.


    denn du weißt ja nicht, was du runterlädst, aber du weißt was du anbeitest (zumindest bei FTP und Unsenet)

    kann ja gut möglich sein, das ein Link, der Hausaufgabenhilfe ausweißt, zu einem Download eines Films oder eines MP3 Albus führt.


    Es muss die Straftat nachgewiesen werden. und man weist in der Regen nicht das Runterladen nach, sondern das Anbieten..


    Ausser Emule und co, da ist jeder Download gleichzeitig ein Share


    und mis ist es dort schon oft passiert, das ich was legales wollte, und was illegales bekommen hab.

    Ergo - kann ich mch nicht als dummer user nicht per Hashwert oder ähnlichem schützen, das ich nur legales runterlade.


    Also was soll ich tun, gar nichts mehr runterladen?


    ----

    Einzige legale Möglichkeit wird wohl über kurz oder lang sein, das ich mir meinen eigenen server in der Republik von Tivolie Miete, werde dann auf diesem Emule installieren, und dort legal downloaden. Und mir meine sachen nie mehr nach Deutschland runterladen, sondern meine Musik in Tivolie anhöhren - die "Virtuelen Lausprecherboxenkabel" ,die in einem verschlüselten VPN verlegt sind geht dann bis nach Deutschland und ich kann mir dann alles legal anhöhren.

  2. Re: Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: Hans_Solo 27.01.06 - 14:24

    ... Der hat ein Grubengrabgerät

  3. Re: Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: Roger 27.01.06 - 18:16

    genab.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > -hat danach Swarze Finger
    >
    > -das Runterladen ist ja im prinzip ja nicht die
    > Staftat, sondern das Sharen.
    >
    > denn du weißt ja nicht, was du runterlädst, aber
    > du weißt was du anbeitest (zumindest bei FTP und
    > Unsenet)
    >
    > kann ja gut möglich sein, das ein Link, der
    > Hausaufgabenhilfe ausweißt, zu einem Download
    > eines Films oder eines MP3 Albus führt.
    >
    > Es muss die Straftat nachgewiesen werden. und man
    > weist in der Regen nicht das Runterladen nach,
    > sondern das Anbieten..

    Ich glaube, da bist du 'on the woodway'. Im Zusammenhang mit der Schließung von Downloadportalen durch die Staatsanwaltschaften verlautete von dort, daß sich auch der einfache Downloader strafbar macht, weil er mit dem Download bereits eine nicht lizensierte Kopie eines urheberrechtlich geschützten Werkes (auf seinem Rechner) erstellt. Und 'Unwissenheit schützt vor Strafe nicht'.
    Ob bereits der (unbewußte) Download z.B. im Zuge des Caching von Bildern oder Musik aus dem Netz bereits eine strafbare Handlung darstellt ist noch nicht höchstrichterlich geklärt. Bei den angedrohten straf- und zivilrechtlichen Konsequenzen ist man gut beraten, den Cache der Webbrowser abzuschalten.
    Bei der Kriminalisierung von Bürgern lassen sich deutsche Staatsanwälte wirklich was einfallen.

  4. Re: Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: Gecko 28.01.06 - 12:00

    Roger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und 'Unwissenheit schützt vor Strafe nicht'.
    Ja, das habe ich auch lernen müssen.

    > Ob bereits der (unbewußte) Download z.B. im Zuge
    > des Caching von Bildern oder Musik aus dem Netz
    > bereits eine strafbare Handlung darstellt ist noch
    > nicht höchstrichterlich geklärt. Bei den
    > angedrohten straf- und zivilrechtlichen
    > Konsequenzen ist man gut beraten, den Cache der
    > Webbrowser abzuschalten.
    > Bei der Kriminalisierung von Bürgern lassen sich
    > deutsche Staatsanwälte wirklich was einfallen.
    Daran hatte ich noch gar nicht gedacht, aber drittklassige Rechtsanwälte suchen sich auch Mittel und Wege um gut über die Runden zu kommen. Verdammt ärgerlich. Hatte Google mit "Google Cache" nicht auch ein ähnliches Problem?

  5. Re: Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: Larus Nagel 28.01.06 - 18:40

    Gecko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Roger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und 'Unwissenheit schützt vor Strafe nicht'.
    > Ja, das habe ich auch lernen müssen.
    >
    > > Ob bereits der (unbewußte) Download z.B. im
    > Zuge
    > des Caching von Bildern oder Musik aus
    > dem Netz
    > bereits eine strafbare Handlung
    > darstellt ist noch
    > nicht höchstrichterlich
    > geklärt. Bei den
    > angedrohten straf- und
    > zivilrechtlichen
    > Konsequenzen ist man gut
    > beraten, den Cache der
    > Webbrowser
    > abzuschalten.
    > Bei der Kriminalisierung von
    > Bürgern lassen sich
    > deutsche Staatsanwälte
    > wirklich was einfallen.
    > Daran hatte ich noch gar nicht gedacht, aber
    > drittklassige Rechtsanwälte suchen sich auch
    > Mittel und Wege um gut über die Runden zu kommen.
    > Verdammt ärgerlich. Hatte Google mit "Google
    > Cache" nicht auch ein ähnliches Problem?

    Ja, aber Google hat gewonnnen

    https://www.golem.de/0601/42970.html

  6. Re: Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: :-) 28.01.06 - 19:22

    Gecko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Roger schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und 'Unwissenheit schützt vor Strafe nicht'.
    > Ja, das habe ich auch lernen müssen.
    >
    > > Ob bereits der (unbewußte) Download z.B. im
    > Zuge
    > des Caching von Bildern oder Musik aus
    > dem Netz
    > bereits eine strafbare Handlung
    > darstellt ist noch
    > nicht höchstrichterlich
    > geklärt. Bei den
    > angedrohten straf- und
    > zivilrechtlichen
    > Konsequenzen ist man gut
    > beraten, den Cache der
    > Webbrowser
    > abzuschalten.
    > Bei der Kriminalisierung von
    > Bürgern lassen sich
    > deutsche Staatsanwälte
    > wirklich was einfallen.
    > Daran hatte ich noch gar nicht gedacht, aber
    > drittklassige Rechtsanwälte suchen sich auch
    > Mittel und Wege um gut über die Runden zu kommen.

    ...zu dem letzten Punkt: Für solche Anwälte (und Staatsanwälte) hätte ich auch schon eine Aufgabe. Wenn ich meine Stuhlprobe zur Untersuchung einschicke..., müßte ich die dann nicht wieder zurückbekommen? Es wäre ja Diebstahl, wenn die das ohne mein ausdrückliches Einverständnis einfach so behalten würden :-)

    Ich gebe ja zu, mein Beitrag ist nicht sehr wertvoll, aber angemessen...


  7. Re: Wer anderen eine Grube gräbt...

    Autor: Gecko 28.01.06 - 19:33

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...zu dem letzten Punkt: Für solche Anwälte (und
    > Staatsanwälte) hätte ich auch schon eine Aufgabe.
    > Wenn ich meine Stuhlprobe zur Untersuchung
    > einschicke..., müßte ich die dann nicht wieder
    > zurückbekommen? Es wäre ja Diebstahl, wenn die das
    > ohne mein ausdrückliches Einverständnis einfach so
    > behalten würden :-)
    >
    > Ich gebe ja zu, mein Beitrag ist nicht sehr
    > wertvoll, aber angemessen...
    *lol* Stuhldiebstal, mal was anderes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de