1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navdy: Head-Up-Display mit…

Sprachunterstützung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sprachunterstützung

    Autor: dependent 06.08.14 - 09:34

    Gibt es Informationen, ob das Ganze nur Englisch unterstützen wird, oder ob auch andere Sprachen geplant sind? Gerade bei Sprachbefehlen wäre das natürlich sehr interessant.

    Aber: ich freue mich über (und auf?) das Produkt. Heads up displays sind sehr, sehr hilfreich und erhöhen in meinen Augen die Sicherheit deutlich. Da sind $300 oder $500 nichts, jeder Blechschaden ist teurer.

  2. Re: Sprachunterstützung

    Autor: ad (Golem.de) 06.08.14 - 09:44

    dependent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Informationen, ob das Ganze nur Englisch unterstützen wird, oder ob
    > auch andere Sprachen geplant sind?

    Das ist unbekannt und dürfte vom Erfolg des jetzigen Projekts abhängen.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: Sprachunterstützung

    Autor: dinkelberg 06.08.14 - 09:57

    dependent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Informationen, ob das Ganze nur Englisch unterstützen wird, oder ob
    > auch andere Sprachen geplant sind? Gerade bei Sprachbefehlen wäre das
    > natürlich sehr interessant.
    >

    Einfache englische Befehle wie "call" oder "next song" sollte denke ich jeder hinbekommen. ;-)
    Dennoch wäre eine deutsche Unterstützung für die Sprachdiktierung sehr praktisch.

  4. Re: Sprachunterstützung

    Autor: dependent 06.08.14 - 12:08

    Danke, habe gerade auch in den Tiefen der Seite diese FAQ gefunden:

    Will Navdy work outside the United States?
    Yes! Navdy will work anywhere that a smartphone would work, all you need is a data plan and a signal. Currently Navdy is only offered in English and will not be localized for international orders.

    Englisch ist zwar Bestandteil meines Jobs und die Kommandos sind ja eher "basic". Aber optimal ist natürlich eine Unterstützung von Deutsch. Es ist auch interessant zu wissen, ob dann auch km/h und km unterstützt werden, oder man ständig im Kopf umrechnen muss, ob man zu schnell ist oder die Abbiegung bald kommt.

  5. Re: Sprachunterstützung

    Autor: ichbinsmalwieder 06.08.14 - 15:23

    dependent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Informationen, ob das Ganze nur Englisch unterstützen wird, oder ob
    > auch andere Sprachen geplant sind? Gerade bei Sprachbefehlen wäre das
    > natürlich sehr interessant.
    >
    > Aber: ich freue mich über (und auf?) das Produkt. Heads up displays sind
    > sehr, sehr hilfreich und erhöhen in meinen Augen die Sicherheit deutlich.
    > Da sind $300 oder $500 nichts, jeder Blechschaden ist teurer.

    Vielleicht das nächste Mal einfach ein Auto mit Navi, (zugelassenem!) HUD und Sprachbedienung kaufen?

  6. Re: Sprachunterstützung

    Autor: dependent 06.08.14 - 21:49

    Wissen Sie, manchmal frage ich mich was Menschen dazu bewegt, auf eine herablassende Art alles besser zu wissen, ohne den Kommunikationspartner zu kennen. Ich habe sehr wohl eine Freisprecheinrichtung, ein Navigationssystem und andere, nette Dinge, die mir helfen, mich auf das Fahren zu konzentrieren. Aber bei der Wahl meines Autos hatte ich gewisse Einschränkungen, und damit meine ich nicht unbedingt den Preis. Denn mit drei Kindern unter drei Jahre ist die Auswahl nicht mehr so groß, wenn man drei Kindersitze nutzen möchte. Und jetzt verrate ich Ihnen was, dann wird auch plötzlich die Auswahl von Optionen wie heads up display deutlich geringer... denn ich hätte sogar 1.000 EUR mehr bezahlt, nur um eins zu haben.

    Das nächste Mal überdenken Sie doch einfach mal Ihre Wortwahl oder vielleicht sogar den Inhalt. Die Welt besteht nicht nur aus zwei Schubladen.

  7. Re: Sprachunterstützung

    Autor: BljedCazzo 07.08.14 - 09:35

    Ich denke dass die deutsche Sprachunterstützung (die ja wie es scheint für`s erste nicht geplant ist) vor allem dahingehend sinnvoll wäre, wenn es darum geht SMS zu diktieren.

    Befehle wie "next song", etc. dürften ja für kaum jemanden mehr ein Hindernis darstellen. Wenn ich allerdings eine SMS oder Mail diktiere, was ja eine schöne Erleichterung wäre, weil man ja, wenn man auf wichtige Nachrichten wartet doch versucht ist aufs Handy zu schauen, dann würde eine englische Sprachausgabe die Worte komplett falsch erkennen. Also ist das schon mal eine Funktion die für andere Lokationen erstmal weg fällt.

    Und was diesen Satz angeht:"Vielleicht das nächste Mal einfach ein Auto mit Navi, (zugelassenem!) HUD und Sprachbedienung kaufen?", so kann ich meinem Vorredner nur zustimmen, manchmal zu überlegen bevor man so herablassend reagiert. Selbst wenn man sich sein Auto so aussuchen kann, dass es nicht Platz für eine Familie bieten muss, so ist für manche der Preis doch entscheidend. Es ist doch schön wenn man sein Auto mit wenigen Mitteln nachrüsten kann, einige Leute haben eben einfach nicht das Geld sich einen Wagen mit eingebautem HUD, Facebook-Zugang, Eiswürfelspender, etc. zu leisten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. htp GmbH, Hannover
  2. Juice Technology AG, Winkel
  3. SySS GmbH, Tübingen
  4. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Vor dem Deutschlandstart von Disney+: Disney-Chef Bob Iger tritt zurück
    Vor dem Deutschlandstart von Disney+
    Disney-Chef Bob Iger tritt zurück

    Bei Walt Disney endet eine Ära: Der langjährige Vorstandschef Bob Iger tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nachfolger wird Disney-Manager Bob Chapek, der zuletzt für die Vergnügungspark-Sparte zuständig gewesen ist. Die Wahl Chapeks wirft Fragen auf.

  2. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  3. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.


  1. 07:31

  2. 22:10

  3. 18:08

  4. 18:01

  5. 17:07

  6. 16:18

  7. 15:59

  8. 14:36