1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Motorola-Smartwatch…

damit werden smartwatches interessant

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. damit werden smartwatches interessant

    Autor: sskora 07.08.14 - 08:18

    Ich bin zwar ein Fan von klassischen Uhren, aber das ist die erste Smartwach, die man sogar mal tragen könnte, auch wenn das deisgn evtl etwas zu schlicht ist ... aber besser als dieser quatsch von Samsung.

    Sehr schönes gerät!

  2. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: moppi 07.08.14 - 08:50

    Ich muss sagen ich finde meine eckige LG nicht schlecht . ist mal was anderes

    hier könnte ein bild sein

  3. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: elgooG 07.08.14 - 09:00

    Ich könnte mich dagegen immer noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, ständig eine Uhr mit mir herumschleppen zu müssen, die ich noch dazu ständig laden müsste. Ich empfinde auch klassische Armbanduhren als unangenehmen Fremdkörper. Eine schwere Smartwatch wird da wohl kaum besser sein. Der Mehrwert, das Smartphone nicht rausnehmen zu müssen, ist auch viel zu gering für diese Preise, so dass es aus meiner Sicht nur als Statussymbol zum Angeben taugt.

    Für den Preis würde ich das Ding selbst bei jedem Händewaschen abnehmen, denn so richtig traue ich den Herstellern dabei nicht, wenn es heißt sie seien tatsächlich wasserfest. Denn im Zweifelsfall ist das überteuerte Stück defekt und der Hersteller lässt einem im Stich.

    Der größte Nachteil und der Hauptgrund warum ich mir keine holen werden ist für mich allerdings Google Now. Solange sich das ständig eingeschaltetet Mikro und die Dauereraufzeichnung meines Alltags nicht abschalten lässt, wird sich auch kein Interesse entwickeln.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.14 09:03 durch elgooG.

  4. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: BenediktRau 07.08.14 - 09:12

    Die Meinung von elgooG teile ich auch.

    Kann mir irgendwer erklären, warum man auf die Idee kommen sollte ~200,- ¤ für sowas auszugeben? Ich habe die sinnvolle Bereicherung für meinen Alltag noch nicht gefunden.

    Wobei man immerhin sagen muss, dass Motorola so schlau war, induktives Laden für die Uhr einzuführen, wodurch man sich zumindest das tägliche an- und abstöpseln erspart. Zusätzlich kann man die Ladestation so aufstellen, dass man die Smartwatch als richtige Uhr in einem Zimmer nutzen kann, wenn man sie lädt.

    Wenigstens ein Hersteller hat hier sein Hirn eingeschaltet, Samsung, LG und co. haben hier imo total versagt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.14 09:14 durch BenediktRau.

  5. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: Psy2063 07.08.14 - 09:17

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der größte Nachteil und der Hauptgrund warum ich mir keine holen werden ist
    > für mich allerdings Google Now. Solange sich das ständig eingeschaltetet
    > Mikro und die Dauereraufzeichnung meines Alltags nicht abschalten lässt,
    > wird sich auch kein Interesse entwickeln.

    Das hat nichts mit "Interesse entwickeln" zu tun, wer das so sieht, braucht einfach keine Smartwatch. Ohne Positionsauswertung und ständig bereite Spracherkennung fallen etwa 90% der Nutzungszwecke so eines Geräts weg und übrig bleibt eine Uhr mit verhältnismäßig hohem Stromverbrauch.

  6. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: gollumm 07.08.14 - 09:17

    moppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss sagen ich finde meine eckige LG nicht schlecht . ist mal was
    > anderes

    Eighties reloaded halt :)

  7. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: gollumm 07.08.14 - 09:21

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Meinung von elgooG teile ich auch.
    >
    > Kann mir irgendwer erklären, warum man auf die Idee kommen sollte ~200,- ¤
    > für sowas auszugeben? Ich habe die sinnvolle Bereicherung für meinen Alltag
    > noch nicht gefunden.

    Ich sags mal so, wenn man sowieso ne Uhr kaufen will, dann bietet das Teil einen Mehrwert, es sei denn man sieht eine Uhr als reines Modeaccessoir - dann kauft man sich lieber ne "richtige" Uhr.

    > Wobei man immerhin sagen muss, dass Motorola so schlau war, induktives
    > Laden für die Uhr einzuführen, wodurch man sich zumindest das tägliche an-
    > und abstöpseln erspart. Zusätzlich kann man die Ladestation so aufstellen,
    > dass man die Smartwatch als richtige Uhr in einem Zimmer nutzen kann, wenn
    > man sie lädt.
    >
    > Wenigstens ein Hersteller hat hier sein Hirn eingeschaltet, Samsung, LG und
    > co. haben hier imo total versagt.

    Samsung und LG haben halt nach dem MeFirst Prinzip gehandelt.

  8. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: elgooG 07.08.14 - 09:25

    Tatsächlich? Würde das jemand, der bereits eine LG besitzt mal bestätigen? Wie oft setzt man in die Spracherkennung in der Praxis tatsächlich ein? Hat die ständige Positionsortung und Auswertung des Alltags tatsächlich einen Mehrwert für den Besitzer?

    Gibt es in Deutschland tatsächlich immer und überall Empfang und sind die Tarife über Nach derart schnell und günstig geworden, dass Latenz und auch die Datenmenge keine Rolle mehr spielt? ...oder stellt sich die Smartwatch nur als ein überteuertes Zusatzdisplay heraus?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: iSchulze 07.08.14 - 09:26

    Ich fand die bisherigen Smartwatches auch noch nicht interessant, aber diese hier sieht gar nicht so verkehrt aus. Ich glaube zwar nicht, dass ich mir jemals eine solche Watch zulegen werde - weil ich einfach zu selten überhaupt eine Armbanduhr trage und weil mich das ständige Aufladen nerven würde - aber wer so eine Uhr trägt, der trägt sie nicht unbedingt zur Schau. Dass das eine Smartwatch ist, sieht man erst auf den zweiten Blick. Insofern ist das weniger ein Angeber- und Statussymbol als tatsächlich ein Gadget zur Alltagserleichterung. Und das macht die Uhr interessant. Beruflich fände ich es sehr peinlich, wenn ich ständig angesprochen würde "Boah, ist das eine Smartwatch?" - Dann würde ich sie lieber gar nicht tragen.

  10. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: Mithrandir 07.08.14 - 09:33

    Meine Fresse - das Leute, die schon keine Armbanduhr tragen würden, dauernd ihren Senf dazu geben, kotzt mich etwas an.

    Nein, für Leute, denen eine Armbanduhr schon zu viel ist, für die ist auch eine Smartwatch nicht gemacht ("SmartWATCH". Merkste selber, wa'?). Und solche Leute würden eben auch keine 200¤ für eine Uhr ausgeben.

    Ihr seid einfach nicht die Zielgruppe, seht es endlich ein. Für euch ist das Produkt nicht gemacht.

  11. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: piffpaff 07.08.14 - 09:35

    +1

  12. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: Komischer_Phreak 07.08.14 - 09:36

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Meinung von elgooG teile ich auch.
    >
    > Kann mir irgendwer erklären, warum man auf die Idee kommen sollte ~200,- ¤
    > für sowas auszugeben? Ich habe die sinnvolle Bereicherung für meinen Alltag
    > noch nicht gefunden.

    Ich brauch's auch nicht. Aber mein Nachbar wär jemand, der es brauchen könnte. Der kriegt im Schnitt 100 - 150 Anrufe pro Tag, der macht so Beratungsdienstleistungen. Da wäre es schon praktisch, wenn ein Blick aufs Handgelenk verrät, wer gerade anruft.

  13. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: bltpgermany 07.08.14 - 09:44

    Das Video zeigt natürlich, wie praktisch so eine Uhr sein könnte... Aber die realität sieht nunmal anders aus.
    1. Die Bedienung ist jetzt niemals so einfach und praktisch, wie es im Video suggeriert wird.
    2. Die Spracherkennung wird auf dem Fahrrad oder im Bus sicher nicht so reibungslos laufen. Weiß jeder, der schonmal Siri oder Google Now im Auto benutzt hat.
    3. Ein Garagentor, dass sich per SmartPhone oder auch gerne SmartWatch öffnen lässt kostet ein schweine Geld.

    Das alles werden sicher die ersten Praxistests zeigen.

  14. Re: damit werden smartwatches interessant

    Autor: Mithrandir 07.08.14 - 16:20

    bltpgermany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Die Bedienung ist jetzt niemals so einfach und praktisch, wie es im
    > Video suggeriert wird.
    Uhm - doch. Ist eigentlich ganz praktisch. Ein bis zwei Fallstricke gibt es, aber sonst... Gut soweit.

    > 2. Die Spracherkennung wird auf dem Fahrrad oder im Bus sicher nicht so
    > reibungslos laufen. Weiß jeder, der schonmal Siri oder Google Now im Auto
    > benutzt hat.
    Lief im Auto problemlos. Und nein, keine vollgepanzerte S-Klasse ohne Fahrgeräusche

    > 3. Ein Garagentor, dass sich per SmartPhone oder auch gerne SmartWatch
    > öffnen lässt kostet ein schweine Geld.
    Jupp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (m/w/d) - Cloud & GOlang
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. Software-Entwickler (m/w/d)
    Isochem & Datenverarbeitung GmbH, Bodenheim
  3. Keyuser SAP HCM Zeitwirtschaft (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  4. Senior IT-System Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Forza Horizon 4 für 19,99€, Hellblade: Senua's Sacrifice für 9,99€)
  2. 24,99€
  3. 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
    Koalitionsvertrag
    Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

    In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
    2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
    3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung