Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open-Xchange bindet Samba an

Interesse für Linux lässt nach ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: nibbler 30.01.06 - 09:34

    Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für Linux in letzter Zeit stark abgenommen hat.

    Kann das jemand anderes bestätigen, oder ist es vielleicht nur so, daß nur die Medien Linux nicht mehr so beachten.

  2. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: Anonymous Coward 30.01.06 - 09:46

    nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für Linux
    > in letzter Zeit stark abgenommen hat.
    >
    > Kann das jemand anderes bestätigen, oder ist es
    > vielleicht nur so, daß nur die Medien Linux nicht
    > mehr so beachten.


    Ich zähle 4 von 15 Meldungen in 'Letzte Meldungen' die direkt oder indirekt mit Linux zu tun haben. Das ist schon etwas wenig ja - schlappe 26%.

  3. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: nibbler 30.01.06 - 11:04

    > Ich zähle 4 von 15 Meldungen in 'Letzte Meldungen'
    > die direkt oder indirekt mit Linux zu tun haben.
    > Das ist schon etwas wenig ja - schlappe 26%.

    Ich meine jetzt nicht zwingend Golem.de. Ich dachte vielmehr die "allgemeine Berichterstattung".
    Wenn ich z.B. den aktuellen Heisenewsticker nehme sieht das Bild anders aus: 1 von 25 = 4% bei Linux. Für Windows und Bill Gates 4 von 25 = 16%

    Es geht ja auch nicht nur um die Quantität, denn es sind eine Menge linuxspezifische Seiten vorhanden, sondern auch um die Art wie mit der Thematik in den öffentlich Medien umgegangen wird. Es ist ja außerdem nur ein Gefühl. Vielleicht habe ich ja auch unrecht.



  4. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: chris109 30.01.06 - 21:39

    Im moment ist es etwa ruhiger. Es giebt keine großen Neuheiten (z.B. Kernel 2.8). Dagegen haut Microsoft mit der X-Box 360 und den ständigen ankündigunen zu Vista kräftig auf die Pauke.

    In einem halben / dreiviertel Jahr wird dann Sony mit der PS3 erst mal im Mittelpunkt stehen. Danach folgt dann wohl Vista Final.

    Die Linux-Gemeinde wächst beständig, ohne Hype aber der kommt sicher wieder mal. Das passiert so alle paar Jahre; plötzlich steht Linux wieder im Mittelpunkt. Das geht übrigends fast allen Themen so, die über Jahre in den Medien mitlaufen.

    MfG

    Chris

    nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich zähle 4 von 15 Meldungen in 'Letzte
    > Meldungen'
    > die direkt oder indirekt mit Linux
    > zu tun haben.
    > Das ist schon etwas wenig ja -
    > schlappe 26%.
    >
    > Ich meine jetzt nicht zwingend Golem.de. Ich
    > dachte vielmehr die "allgemeine
    > Berichterstattung".
    > Wenn ich z.B. den aktuellen Heisenewsticker nehme
    > sieht das Bild anders aus: 1 von 25 = 4% bei
    > Linux. Für Windows und Bill Gates 4 von 25 = 16%
    >
    > Es geht ja auch nicht nur um die Quantität, denn
    > es sind eine Menge linuxspezifische Seiten
    > vorhanden, sondern auch um die Art wie mit der
    > Thematik in den öffentlich Medien umgegangen wird.
    > Es ist ja außerdem nur ein Gefühl. Vielleicht habe
    > ich ja auch unrecht.
    >
    >


  5. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: Mario _ Hana 30.01.06 - 22:21

    nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für Linux
    > in letzter Zeit stark abgenommen hat.
    >
    > Kann das jemand anderes bestätigen, oder ist es
    > vielleicht nur so, daß nur die Medien Linux nicht
    > mehr so beachten.

    Habe vorhin beim Zappen ein "interessantes" Angebot im Fernsehen gesehen. Auf irgend so einem Shoppingsender gabs ein Notebook - und wenn ich mich nicht getäuscht habe, sah das GUI aus wie KDE. Und zwei Handys von e-plus gabs dazu - alles für 0 Euro!
    Also wenns Linux jetzt sogar schon in die Shoppingkanäle im realen TV schafft kann man ja nun nicht sagen, dass das Interesse für Linux nachlässt.

    Aber machen wir uns nix vor, fast jeder IT-Interessierte hats mal ausprobiert findet viele Ansätze auch nett, ärgert sich aber über die Alltagsuntauglichkeit gerade im Homebereich (Spiele, Treiber oder "Banalsoftware" wie Elster etc.).
    Ich selbst habe privat 2 Kisten unter Linux laufen, probier immer mal was Neues, aber naja meine Hauptrechner bleiben die Windowskisten...

  6. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: Michael - alt 30.01.06 - 22:45

    Nein, das Interesse nimmt bei den entscheidenden Stellen zu. Grund: Jeder muß Erfahrung sammeln. Was dabei herauskommt sehen wir in etwa 5 Jahren. In Deutschland, man verfolge nur diese Diskussionen, ist die Angst vor was Neuem und die Diskussionswut darum beispiellos.

    Allerdings gibt es von MS eindeutige Anzeichen, daß es da in nächster Zeit spannende Köder gibt, etwa ein Mittelstands-SAN etc.

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nibbler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für
    > Linux
    > in letzter Zeit stark abgenommen
    > hat.
    >
    > Kann das jemand anderes
    > bestätigen, oder ist es
    > vielleicht nur so,
    > daß nur die Medien Linux nicht
    > mehr so
    > beachten.
    >
    > Habe vorhin beim Zappen ein "interessantes"
    > Angebot im Fernsehen gesehen. Auf irgend so einem
    > Shoppingsender gabs ein Notebook - und wenn ich
    > mich nicht getäuscht habe, sah das GUI aus wie
    > KDE. Und zwei Handys von e-plus gabs dazu - alles
    > für 0 Euro!
    > Also wenns Linux jetzt sogar schon in die
    > Shoppingkanäle im realen TV schafft kann man ja
    > nun nicht sagen, dass das Interesse für Linux
    > nachlässt.
    >
    > Aber machen wir uns nix vor, fast jeder
    > IT-Interessierte hats mal ausprobiert findet viele
    > Ansätze auch nett, ärgert sich aber über die
    > Alltagsuntauglichkeit gerade im Homebereich
    > (Spiele, Treiber oder "Banalsoftware" wie Elster
    > etc.).
    > Ich selbst habe privat 2 Kisten unter Linux
    > laufen, probier immer mal was Neues, aber naja
    > meine Hauptrechner bleiben die Windowskisten...


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg
  3. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 5,99€
  3. 24,99€
  4. 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

  1. Amazon Prime Video: Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln
    Amazon Prime Video
    Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln

    Amazon soll in Deutschland seine Marktmacht einbüßen, indem die Verknüpfung Amazon Prime mit bestimmten Filmen oder attraktiven Serien beendet wird. Das schlug der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor.

  2. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
    Vor der Abstimmung
    Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

    Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

  3. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
    Deutsche Telekom
    T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

    Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.


  1. 00:00

  2. 18:05

  3. 16:39

  4. 13:45

  5. 12:17

  6. 10:00

  7. 09:26

  8. 09:02