1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open-Xchange bindet Samba an

Interesse für Linux lässt nach ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: nibbler 30.01.06 - 09:34

    Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für Linux in letzter Zeit stark abgenommen hat.

    Kann das jemand anderes bestätigen, oder ist es vielleicht nur so, daß nur die Medien Linux nicht mehr so beachten.

  2. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: Anonymous Coward 30.01.06 - 09:46

    nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für Linux
    > in letzter Zeit stark abgenommen hat.
    >
    > Kann das jemand anderes bestätigen, oder ist es
    > vielleicht nur so, daß nur die Medien Linux nicht
    > mehr so beachten.


    Ich zähle 4 von 15 Meldungen in 'Letzte Meldungen' die direkt oder indirekt mit Linux zu tun haben. Das ist schon etwas wenig ja - schlappe 26%.

  3. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: nibbler 30.01.06 - 11:04

    > Ich zähle 4 von 15 Meldungen in 'Letzte Meldungen'
    > die direkt oder indirekt mit Linux zu tun haben.
    > Das ist schon etwas wenig ja - schlappe 26%.

    Ich meine jetzt nicht zwingend Golem.de. Ich dachte vielmehr die "allgemeine Berichterstattung".
    Wenn ich z.B. den aktuellen Heisenewsticker nehme sieht das Bild anders aus: 1 von 25 = 4% bei Linux. Für Windows und Bill Gates 4 von 25 = 16%

    Es geht ja auch nicht nur um die Quantität, denn es sind eine Menge linuxspezifische Seiten vorhanden, sondern auch um die Art wie mit der Thematik in den öffentlich Medien umgegangen wird. Es ist ja außerdem nur ein Gefühl. Vielleicht habe ich ja auch unrecht.



  4. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: chris109 30.01.06 - 21:39

    Im moment ist es etwa ruhiger. Es giebt keine großen Neuheiten (z.B. Kernel 2.8). Dagegen haut Microsoft mit der X-Box 360 und den ständigen ankündigunen zu Vista kräftig auf die Pauke.

    In einem halben / dreiviertel Jahr wird dann Sony mit der PS3 erst mal im Mittelpunkt stehen. Danach folgt dann wohl Vista Final.

    Die Linux-Gemeinde wächst beständig, ohne Hype aber der kommt sicher wieder mal. Das passiert so alle paar Jahre; plötzlich steht Linux wieder im Mittelpunkt. Das geht übrigends fast allen Themen so, die über Jahre in den Medien mitlaufen.

    MfG

    Chris

    nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich zähle 4 von 15 Meldungen in 'Letzte
    > Meldungen'
    > die direkt oder indirekt mit Linux
    > zu tun haben.
    > Das ist schon etwas wenig ja -
    > schlappe 26%.
    >
    > Ich meine jetzt nicht zwingend Golem.de. Ich
    > dachte vielmehr die "allgemeine
    > Berichterstattung".
    > Wenn ich z.B. den aktuellen Heisenewsticker nehme
    > sieht das Bild anders aus: 1 von 25 = 4% bei
    > Linux. Für Windows und Bill Gates 4 von 25 = 16%
    >
    > Es geht ja auch nicht nur um die Quantität, denn
    > es sind eine Menge linuxspezifische Seiten
    > vorhanden, sondern auch um die Art wie mit der
    > Thematik in den öffentlich Medien umgegangen wird.
    > Es ist ja außerdem nur ein Gefühl. Vielleicht habe
    > ich ja auch unrecht.
    >
    >


  5. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: Mario _ Hana 30.01.06 - 22:21

    nibbler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für Linux
    > in letzter Zeit stark abgenommen hat.
    >
    > Kann das jemand anderes bestätigen, oder ist es
    > vielleicht nur so, daß nur die Medien Linux nicht
    > mehr so beachten.

    Habe vorhin beim Zappen ein "interessantes" Angebot im Fernsehen gesehen. Auf irgend so einem Shoppingsender gabs ein Notebook - und wenn ich mich nicht getäuscht habe, sah das GUI aus wie KDE. Und zwei Handys von e-plus gabs dazu - alles für 0 Euro!
    Also wenns Linux jetzt sogar schon in die Shoppingkanäle im realen TV schafft kann man ja nun nicht sagen, dass das Interesse für Linux nachlässt.

    Aber machen wir uns nix vor, fast jeder IT-Interessierte hats mal ausprobiert findet viele Ansätze auch nett, ärgert sich aber über die Alltagsuntauglichkeit gerade im Homebereich (Spiele, Treiber oder "Banalsoftware" wie Elster etc.).
    Ich selbst habe privat 2 Kisten unter Linux laufen, probier immer mal was Neues, aber naja meine Hauptrechner bleiben die Windowskisten...

  6. Re: Interesse für Linux lässt nach ...

    Autor: Michael - alt 30.01.06 - 22:45

    Nein, das Interesse nimmt bei den entscheidenden Stellen zu. Grund: Jeder muß Erfahrung sammeln. Was dabei herauskommt sehen wir in etwa 5 Jahren. In Deutschland, man verfolge nur diese Diskussionen, ist die Angst vor was Neuem und die Diskussionswut darum beispiellos.

    Allerdings gibt es von MS eindeutige Anzeichen, daß es da in nächster Zeit spannende Köder gibt, etwa ein Mittelstands-SAN etc.

    Mario _ Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nibbler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe das Gefühl, daß das Interesse für
    > Linux
    > in letzter Zeit stark abgenommen
    > hat.
    >
    > Kann das jemand anderes
    > bestätigen, oder ist es
    > vielleicht nur so,
    > daß nur die Medien Linux nicht
    > mehr so
    > beachten.
    >
    > Habe vorhin beim Zappen ein "interessantes"
    > Angebot im Fernsehen gesehen. Auf irgend so einem
    > Shoppingsender gabs ein Notebook - und wenn ich
    > mich nicht getäuscht habe, sah das GUI aus wie
    > KDE. Und zwei Handys von e-plus gabs dazu - alles
    > für 0 Euro!
    > Also wenns Linux jetzt sogar schon in die
    > Shoppingkanäle im realen TV schafft kann man ja
    > nun nicht sagen, dass das Interesse für Linux
    > nachlässt.
    >
    > Aber machen wir uns nix vor, fast jeder
    > IT-Interessierte hats mal ausprobiert findet viele
    > Ansätze auch nett, ärgert sich aber über die
    > Alltagsuntauglichkeit gerade im Homebereich
    > (Spiele, Treiber oder "Banalsoftware" wie Elster
    > etc.).
    > Ich selbst habe privat 2 Kisten unter Linux
    > laufen, probier immer mal was Neues, aber naja
    > meine Hauptrechner bleiben die Windowskisten...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chief Product Owner Customer Happiness lexoffice (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Kundenbeziehungsmanager Service (m/w/d)
    Gladbacher Bank AG, Korschenbroich
  3. IT-Administrator (m/w/d) - On-premise & Cloud
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  4. Lead Consultant (m/w/d) SAP SCM
    Witzenmann GmbH, Pforzheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dualsense + Pulse 3D Headset für 139,99€, Dualsense + Spider-Man: Miles Morales für 79...
  2. 109,99€
  3. (u. a. Samsung Portable SSD T5 für 94,99€, Sandisk Portable SSD 1TB für 99,99€, Crucial X8...
  4. (u. a. Bontec Monitor-Halterung für 2 Monitore bis 27 Zoll für 27,14€, UGREEN USB C Hub mit 4K...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland