1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open-Xchange bindet Samba an

OpenXchange wäre interessant wenn ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenXchange wäre interessant wenn ...

    Autor: FormA 30.01.06 - 10:26

    ... sie einen outlook ähnliche Client Software entwickeln würden, die das Document Management, Knowledge Management und die ganzen anderen nützlichen Funktionen in einer Anwendung zusammenfassen. Beispiel Info Center von Tobit, mit dem man sämtliche Medien und Funktionen auf einen Blick hat ...

    Der so angepriesene Outlook Xtender ist nichts weiter als ein lächerliches Plugin, dass nicht mal in Echtzeit arbeitet sondern in bestimmten Abständen die Daten repliziert.

    Hier könnte man eine Menge Geld verdienen wenn man sich nur nicht so konservativ an Outlook orientieren würde!!!

  2. Re: OpenXchange wäre interessant wenn ...

    Autor: Moe 30.01.06 - 11:46

    FormA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... sie einen outlook ähnliche Client Software
    > entwickeln würden, die das Document Management,
    > Knowledge Management und die ganzen anderen
    > nützlichen Funktionen in einer Anwendung
    > zusammenfassen. Beispiel Info Center von Tobit,
    > mit dem man sämtliche Medien und Funktionen auf
    > einen Blick hat ...
    >
    > Der so angepriesene Outlook Xtender ist nichts
    > weiter als ein lächerliches Plugin, dass nicht mal
    > in Echtzeit arbeitet sondern in bestimmten
    > Abständen die Daten repliziert.
    >
    > Hier könnte man eine Menge Geld verdienen wenn man
    > sich nur nicht so konservativ an Outlook
    > orientieren würde!!!

    Sehe ich ähnlich, zumal man mit den benötigten Lizenzen für Outlook und den OXtender preislich dicht an einen Exchange kommt, und bei bestimmten Konditionen ein Exchange sogar preiswerter ist.

    Man müsste nichtmal neuentwickeln, sondern kann auch vorhandene Projekte weiterentwickeln/unterstützen: http://www.thekompany.com/projects/aethera/

    Gruss Moe

  3. Re: OpenXchange wäre interessant wenn ...

    Autor: meyerm 30.01.06 - 12:15

    Moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man müsste nichtmal neuentwickeln, sondern kann
    > auch vorhandene Projekte
    > weiterentwickeln/unterstützen: www.thekompany.com

    Alternativen wie obiges gibt es auch in der OSS Welt zuhauf. Die KDE Sammlung Kontact, das Gnome-Äquivalent Evolution...

    Das grösste Problem aber, da hat FormA recht, ist eine fehlende Dokumentenverwaltung. Natürlich gibt es da zahlreiche OSS Webapplikationen, vielleicht sogar mit Openxhcange kompatibel? Aber egal, der normale Andwender will eine richtige Applikation. Gerade bei Dokumentenverwaltung ist eine Weboberflaeche nicht bequem genug.

    Ist denn irgendjemand eine OSS Nicht-Web-Dokumentenverwaltung bekannt?

  4. Re: OpenXchange wäre interessant wenn ...

    Autor: Moe 30.01.06 - 12:48

    meyerm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alternativen wie obiges gibt es auch in der OSS
    > Welt zuhauf. Die KDE Sammlung Kontact, das
    > Gnome-Äquivalent Evolution...

    Ja, da es im Ursprungsposting um Outlook ging, bin ich davon ausgegangen dass es um Windows geht, und da ist mir nur o.g. Aethera als Outlook-Konkurrenz bekannt. Allerdings benutz ich weder Windows noch Aethera..

    Gruss Moe

  5. Re: OpenXchange wäre interessant wenn ...

    Autor: FXP Smith 30.01.06 - 13:15

    meyerm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man müsste nichtmal neuentwickeln, sondern
    > kann
    > auch vorhandene Projekte
    >
    > weiterentwickeln/unterstützen: www.thekompany.com
    >
    > Alternativen wie obiges gibt es auch in der OSS
    > Welt zuhauf. Die KDE Sammlung Kontact, das
    > Gnome-Äquivalent Evolution...
    >
    > Das grösste Problem aber, da hat FormA recht, ist
    > eine fehlende Dokumentenverwaltung. Natürlich gibt
    > es da zahlreiche OSS Webapplikationen, vielleicht
    > sogar mit Openxhcange kompatibel? Aber egal, der
    > normale Andwender will eine richtige Applikation.
    > Gerade bei Dokumentenverwaltung ist eine
    > Weboberflaeche nicht bequem genug.
    >
    > Ist denn irgendjemand eine OSS
    > Nicht-Web-Dokumentenverwaltung bekannt?

    Ja, Open-Xchange. Hast Du schon mal versucht die WebDAV-Schnittstelle der Dokumente zu verwenden? Sehr geil! Alle Dokumente mal eben als Ordner in Windows, KDE und Gnome. Was willst du mehr?

    FXP Smith

  6. Re: OpenXchange wäre interessant wenn ...

    Autor: ToFastForMe 30.01.06 - 13:16

    Hi,

    soweit ich weiß, kann man die Dokumente per webdav ins System einbinden.
    Unter Windows als 'Webordner' und kann somit als Laufwerk eingebunden werden.
    Unter Linux gibt es versch. Tools, KDE (konqueror) kann damit umgehen, und es gibt genug andere Tools, um das ganze zu mounten.



    meyerm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man müsste nichtmal neuentwickeln, sondern
    > kann
    > auch vorhandene Projekte
    >
    > weiterentwickeln/unterstützen: www.thekompany.com
    >
    > Alternativen wie obiges gibt es auch in der OSS
    > Welt zuhauf. Die KDE Sammlung Kontact, das
    > Gnome-Äquivalent Evolution...
    >
    > Das grösste Problem aber, da hat FormA recht, ist
    > eine fehlende Dokumentenverwaltung. Natürlich gibt
    > es da zahlreiche OSS Webapplikationen, vielleicht
    > sogar mit Openxhcange kompatibel? Aber egal, der
    > normale Andwender will eine richtige Applikation.
    > Gerade bei Dokumentenverwaltung ist eine
    > Weboberflaeche nicht bequem genug.
    >
    > Ist denn irgendjemand eine OSS
    > Nicht-Web-Dokumentenverwaltung bekannt?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter:in im IT-Support
    BLS AG, Köniz (Schweiz)
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d) Bereich Produktentwicklung, Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim, Fürth
  4. Head of IT Project Services (m/f/d) EMEA
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX3LA 55 Zoll OLED für 1.019,15€ inkl. Direktabzug, Seagate Expansion+ 5TB ext...
  2. 99,99€
  3. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
Streaming
Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
Von Peter Osteried

  1. National Air and Space Museum Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum
  2. Star Wars Disney zeigt erstmals ausfahrbares Lichtschwert
  3. Star Wars - The Bad Batch Die Schaden-Charge hat jetzt ihre eigene Serie

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner