1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pentium 4 600 wird stromsparender

Takten vollautomatisch?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Takten vollautomatisch?

    Autor: andreasm 30.01.06 - 10:43

    Funktioniert das hoch/heruntertakten vollautomatisch je nach Auslastung?
    Oder muss man dafür das noch extra im Bios und OS einstellen?

    Ich denke, die ganzen Stromsparoptionen bringen im Grunde gar nichts, wenn es kompliziert und umständlich ist, diese zuerst einmal zu aktivieren.
    Sie sollten von Grund auf schon eingestellt sein, so dass das direkt läuft und auch Leute die weniger Ahnung von PCs haben, diese nutzen können.

    Ich habe schon mehrmals gelesen, wie sich Leute abmühen, das Cool & Quiet zum laufen zu kriegen. Das ist ja wohl schrecklich, dass das nicht automatisch funktioniert!


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  2. Re: Takten vollautomatisch?

    Autor: Chris512 30.01.06 - 10:53

    abhängig vom MB.

    Beim ASUS ist es eine intel SpeedStep Technologie die man aktivieren kann. weiß aber nicht ob die serienmäßig aktiviert ist, glaub fast nicht...

  3. Re: Takten vollautomatisch?

    Autor: andreasm 30.01.06 - 10:55

    Chris512 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > abhängig vom MB.
    >
    > Beim ASUS ist es eine intel SpeedStep Technologie
    > die man aktivieren kann. weiß aber nicht ob die
    > serienmäßig aktiviert ist, glaub fast nicht...

    Hmm da können Intel und AMD noch so tolle Prozessoren mit zig Taktstufen bauen... solange das Zeugs nicht standardmäßig aktiviert ist, bringt das doch alles nix.

    Das ist schade! Die Umwelt würde sich bestimmt drüber freuen - und der Geldbeutel auch :-)


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  4. Re: Takten vollautomatisch?

    Autor: PappV 30.01.06 - 12:49

    ... bei ASUS-MBs im Auslieferungszustand meist deaktiviert. Denke auch, dass es besser wäre, dies standardmäßig zu aktivieren.

    Gruß
    Papp

    Chris512 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > abhängig vom MB.
    >
    > Beim ASUS ist es eine intel SpeedStep Technologie
    > die man aktivieren kann. weiß aber nicht ob die
    > serienmäßig aktiviert ist, glaub fast nicht...


  5. Re: Takten vollautomatisch?

    Autor: andreasm 30.01.06 - 15:03

    PappV schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... bei ASUS-MBs im Auslieferungszustand meist
    > deaktiviert. Denke auch, dass es besser wäre, dies
    > standardmäßig zu aktivieren.

    Genau.

    Doch wie kriege ich die Hersteller dazu, dass die das standardmäßig aktivieren?

    Man verschenkt so große Energiesparpotentiale, da bestimmt nur wenige Leute das aktivieren werden.
    Und dabei laufen CPUs ja größtenteils unter 10% Auslastung.
    Ist ist daher sehr sinnvoll, die automatisch runterzutakten.

    Wer hilft mir, hier mal etwas mehr Druck zu machen, damit die Energiesparpotentiale besser genutzt werden können?

    Ich alleine kann nur wenig bewirken.
    Auch Hilfe seitens golem wäre sehr schön.

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.06 15:03 durch andreasm.

  6. Re: Takten vollautomatisch?

    Autor: Nico Ernst 30.01.06 - 16:01

    Sofern Enhanced SpeedStep vom BIOS unterstützt wird, taktet Windows XP auch ohne Board-spezifisches Tool den Prozessor automatisch herunter. Dafür muß aber (wie bei Cool´n´Quiet) der Modus "Minimaler Energieverbrauch" in der Systemsteuerung aktiviert werden. Die Abschaltzeiten für HD/Monitor kann man dabei noch beliebig setzen.

    In den Einstellungen "Desktop", "Präsentation" oder "Dauerbetrieb" läuft die CPU bei den Systemen, die ich gesehen habe, stets mit vollem Takt.

    Es wäre IMHO vor allem an den PC-Herstellern, das richtige Energieschema vor Auslieferung zu aktivieren. Performance-Unterschiede ergeben sich dabei nämlich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
  3. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  4. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 28,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer