1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Versandkostenfreie…

Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: DerJochen 12.08.14 - 12:16

    Tja, Prime muss an den Mann. Da schreckt Amazon auch vor sowas nicht zurück.

    Aber ist Amazon so wichtig?

    Kann man nicht drauf verzichten , wenn man sowieso meckert und nicht für solche Regeländerungen ist?

  2. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: most 12.08.14 - 12:23

    Niemand muss irgendwas, die Frage ist, ob man was möchte oder nicht.
    Bisher hatte Amazon für viele einen Vorteil aufgrund der freien Lieferung ab 20¤.
    Dieser Vorteil schrumpft jetzt und einige werden wohl weniger bestellen oder einfach mal warten bis sich was gesammelt hat.

  3. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: smirg0l 12.08.14 - 12:37

    Ich verstehe echt nicht, wie man da immer noch Kunde sein kann.

    Dem Staat - und damit uns - wird in Sachen Steuern der Mittelfinger gezeigt, ganze Branchen werden offen erpresst, Lieferung ist oft langsamer als anderswo, die Preise sind auch nicht wirklich niedriger...

    Ich habe den Schlussstrich gezogen, auch wenn die es mir nicht gerade einfach gemacht haben - registiert ist man schnell, aber wehe, man will unkompliziert kündigen.
    Und hey, ich lebe immer noch. :)

    Immer diese vermaledeite Bequemlichkeit, die am Ende aber eben doch bezahlt werden _muss_.

  4. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: debattierer 12.08.14 - 12:39

    Geht auch ohne Amazon. Viele Sachen findet man bei Fachhändlern im Internet billiger.
    Aber oft sind die Preisunterschiede klein und wenn man bereits Prime und vll auch ne Amazon-Kreditkarte hat, dann lohnt es sich nicht für ein Paar ¤ weniger woanders zu bestellen. Vorallem wenn man weiß wie einfach Rücksendungen und Garantiefälle bei Amazon gehandhabt werden. Bei manch anderen Anbietern ist das evtl nicht so kulant oder man hat einfach noch keine Erfahrung damit.

  5. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Endwickler 12.08.14 - 12:44

    Ist eine Meldung mit Amazon drin ohne diesen Forumbeitrag möglich?
    Wieso nicht verzichten?

  6. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: violator 12.08.14 - 12:47

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe echt nicht, wie man da immer noch Kunde sein kann.

    Große Auswahl, Preise in Ordnung, Service und Lieferzeiten immer 1A? Gibts bei der Konkurrenz nicht immer. Deshalb ist Amazon ja so beliebt.

  7. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Hotohori 12.08.14 - 12:59

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smirg0l schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe echt nicht, wie man da immer noch Kunde sein kann.
    >
    > Große Auswahl, Preise in Ordnung, Service und Lieferzeiten immer 1A? Gibts
    > bei der Konkurrenz nicht immer. Deshalb ist Amazon ja so beliebt.

    Und die Bezahlung geht auch super bequem.

    Amazon hat eben vieles auch richtig gemacht, was Andere verschlafen haben.

  8. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: justanotherhusky 12.08.14 - 13:02

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, Prime muss an den Mann. Da schreckt Amazon auch vor sowas nicht
    > zurück.
    >
    > Aber ist Amazon so wichtig?
    >
    > Kann man nicht drauf verzichten , wenn man sowieso meckert und nicht für
    > solche Regeländerungen ist?

    Ich kann auf Onlineshopping verzichten, ja (okay, jetzt wo Ditech nicht mehr ist wirds schwierig..)

    WENN ich aber Onlineshoppe, kann ich nicht auf Amazon verzichten.

    Grund: Die Logistik.

    Wenn ich bei einem Kleinhändler einkaufe, der halt so nebenbei einen Onlineshop betreibt einkaufe, stehe ich immer wieder vor dem gleichen Problem. Es dauert 2-3 Tage bis die Ware überhaupt versendet wird.

    Zweiter Grund: Die Vielfalt.

    Ich vergleich das mal mit den Riesensupermärkten, die neben Lebensmitteln und Haushaltswaren mittlerweile auch Kleidung, Bücher, Elektronikwaren, ... führen. Es ist einfach komfortabel.

  9. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: most 12.08.14 - 13:06

    justanotherhusky schrieb:

    > Zweiter Grund: Die Vielfalt.
    >
    > Ich vergleich das mal mit den Riesensupermärkten, die neben Lebensmitteln
    > und Haushaltswaren mittlerweile auch Kleidung, Bücher, Elektronikwaren, ...
    > führen. Es ist einfach komfortabel.

    Die Vielfalt ist beim Onlineshopping ein unendlicher Vorteil.
    Im Einzelhandel ist es für mich eher abschreckend. Läden wie Real meide ich, da dauert es einfach zu lange, bis man mal durch ist. Die Kleider, Elektronik und Bücher kannst du dort auch vergessen.
    Gestern kam ein Bericht über den größten Supermarkt der Welt in Schweden. Hammer, was da abgeht. Warteschlangen gerne auch mal länger als einen Kilometer, Besucher sind auch mal 5 Stunden im Laden unterwegs. Der reine Horror.

  10. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: quineloe 12.08.14 - 13:07

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe echt nicht, wie man da immer noch Kunde sein kann.
    >


    Gibt es einen Grund, dort nicht mehr Kunde zu sein?

  11. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Doedelf 12.08.14 - 13:14

    So schaut es "leider" aus.

    Klar kann ich mir nun 20 andere Shops zusammen suchen um den Umfang eines Amazons abzulösen. Hab ich darauf bock - nö, zumal bei jedem die Versandkosten anders sind, bei jedem die Lieferzeiten anders, das Portal etc.

    Amazon hat ein gigantischen Warensortiment, grade über den Marktplatz. Die Oberfläche ist dabei immer gleich, die Kundenrezessionen sind praktisch, die Versandkosten niedrig (sofern Prime - auch ein Rechenbeispiel ob es sich lohnt oder nicht).

    Die Kullanz bei der Rückgabe ist fast schon einzigartig.

    Genau bei diesen Sachen hat die Konkurrenz einfach geschlafen - nun ist Amazon noch größer und mehr geworden - einen Kindle baut man mal nicht so schnell zusammen und ein Videostreaming Dienst auch nicht.

    Otto und Co. hätten hier reinspringen können, haben sie aber nicht und bis heute schaffen es viele nicht diesen "Service" anzubieten. Bestellt doch mal sowas einfaches wie einen neue BR als Vorbesteller woanders und schaut wer das Rennen macht.

    Wenn es mal eine gescheite Konkurrenz gibt, dann wäre die nur genauso groß wie Amazon selbst (google) und ebenfalls problematisch - so ist das nunmal bei fast Monopolisten.

  12. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Peter Brülls 12.08.14 - 13:45

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe echt nicht, wie man da immer noch Kunde sein kann.
    >
    > Dem Staat - und damit uns - wird in Sachen Steuern der Mittelfinger
    > gezeigt, ganze Branchen werden offen erpresst, Lieferung ist oft langsamer
    > als anderswo,

    Echt? Wer liefert denn am gleichen Tag, wenn ich bis 14:00 Uhr bestelle?

  13. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: tezmanian 12.08.14 - 13:56

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe echt nicht, wie man da immer noch Kunde sein kann.

    Naja, ich habe nun öfter Versucht nicht bei Amazon zu bestellen, doch Händler welche nicht an Packstation/Postfiliale liefern haben mich im Endeffekt wieder zu Amazon zurück gebracht. GLS, DPD und Co sind einfach nicht brauchbar wenn man arbeiten geht. Der nächste GLS Shop von meiner Wohnung ist gut 7km entfernt und macht um 18 Uhr zu. Schön wenn man bis 17:15 arbeiten geht...
    Zudem gibt es immer noch mehr als genug Händler welche nicht dazu schreiben womit Sie liefern und dann plötzlich festgestellt wird, wenn man eine Sendung an die Packstation schicken lassen will das eben die 3 anderen großen Logistiker dort nicht hin liefern können. Habe ich jetzt nicht zum ersten mal gehabt.

    > Dem Staat - und damit uns - wird in Sachen Steuern der Mittelfinger
    > gezeigt, ganze Branchen werden offen erpresst, Lieferung ist oft langsamer
    > als anderswo, die Preise sind auch nicht wirklich niedriger...

    Mal ernsthaft, welches große Unternehmen macht das nicht? Die Energiegroßverbraucher zeigen uns Strom Kunden den Mittelfinger dank der Politik und Siemens, Daimler und Co. wissen auch wie Sie das meiste an der Steuer vorbei schleusen können.

    > Ich habe den Schlussstrich gezogen, auch wenn die es mir nicht gerade
    > einfach gemacht haben - registiert ist man schnell, aber wehe, man will
    > unkompliziert kündigen.

    Geht im übrigen, gibt da ein Button Account löschen....

    > Immer diese vermaledeite Bequemlichkeit, die am Ende aber eben doch bezahlt
    > werden _muss_.

    Ist schön wenn Du alternativen hast, ich habe sie leider zu einem Großteil nicht gefunden.

  14. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Moffis 12.08.14 - 13:59

    Klar kann man verzichten aber Amazon ist halt einfach.
    Man hat alles was man will dort und günstiger ist es meist auch noch und liefern tun sie schnell. Was will kam mehr ?

    Man kann ja paar Sachen ausführlicher ausführen:

    Preis:
    Finde ich oft wesentlich günstiger als im Einzelhandel. Große Märkte wie Saturn/MediaMarkt ziehen zwar ganz gut nach was Preise angeht mittlerweile aber oft ist Amazon trotzdem noch günstiger. Besonders im Bereich Musik, 3 Alben für 10 Euro oder so etwas findet man im Einzelhandel net, dort kostet ein Album im Durchschnitt 10 Euro. Was BluRays/Dvd angeht sind sie auch wesentlich günstiger. Letztens bei MediaMarkt gewesen und im Durchschnitt kostet dort eine BluRay bis 25 Euro. Dafür bekomme ich bei Amazon 3 Blu Rays. Mein Fernseher z.B hab ich auch von Amazon, hat dort 100 ¤ weniger gekostet als bei Bening. Was Bücher angeht könnte man aber wohl auf Thalia umsteigen die sind von den Preisen etwa gleich.

    Lieferung:
    Da ich Prime-Kunde bin unschlagbar. Letztens etwas um 16 Uhr rum bestellt und es war noch am nächstes Tag da.

    Sortiment:
    Was haben die nicht, sollte man hier fragen ?

  15. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Peter Brülls 12.08.14 - 14:10

    Moffis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man kann ja paar Sachen ausführlicher ausführen:
    >
    > Preis:
    > Finde ich oft wesentlich günstiger als im Einzelhandel. Große Märkte wie
    > Saturn/MediaMarkt ziehen zwar ganz gut nach was Preise angeht mittlerweile
    > aber oft ist Amazon trotzdem noch günstiger. Besonders im Bereich Musik, 3
    > Alben für 10 Euro oder so etwas findet man im Einzelhandel net, dort kostet
    > ein Album im Durchschnitt 10 Euro.

    Ich habe vor allen Dinge keine Lust, dafür in die Stadt zu fahren. Als Radfahrer lasse ich mal die Fahrtkosten außer vor, aber eine Stunde geht dafür locker drauf. 6 km eine Strecke, also 15 Minuten minimal, also 30 Minuten insgesamt + Fußweg + Shoppen + Kasse.

    Wobei das Angebot einer 125.000 Personen-Stadt doch eher begrenzt ist.

    > Was BluRays/Dvd angeht sind sie auch wesentlich günstiger.

    Auch so'n Punkt.

    Ich brauch sowas nicht mehr „sofort“. Also in den Wunschzettel oder Warenkorb legen und warten, bis der Preis gefallen ist. Mit stationären Einzelhandel doof nachzubilden, es sei denn, man geht eh ständig durch die Stadt.

    > Was Bücher angeht könnte man aber wohl auf Thalia
    > umsteigen die sind von den Preisen etwa gleich.

    Bei deutschen Sachen sowieso. Bei englischen Titeln ist es normal, dass es sich kaum etwas gibt, Thalia oder BOL im Vergleich zu Amazon gerne mal 1 bis 2 Wochen Lieferzeit haben.

  16. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Érdna Ldierk 12.08.14 - 14:18

    Ich sehe keinen Grund, auf Amazon zu verzichten. Das Sortiment ist riesengroß, die Zahlungsabwicklung mit Abbuchung problemlos und wenn mal wirklich irgendwas mit dem Artikel nicht stimmen sollte, schickt Amazon umgehend Ersatz (teilweise auch schon vorab - zeige mir da mal jemand einen anderen Händler, der so verfährt...). Jetzt mag mal irgendwo im Internet noch der eine oder andere Euro zu sparen sein, wenn ich per Vorauskasse bei einem mir nicht bekannten Händler bestelle - Nein danke!

    Wenn ich irgendeinen Artikel unter 29,-- unbedingt schnellstmöglich haben will, bringen mich die 3,-- auch nicht um. Wenn es nicht eilig ist, kommt er halt in den Warenkorb und wir beim nächsten Mal mitbestellt.

    Was in der Tat inzwischen leider keinen Sinn mehr macht, ist BluRays vorzubestellen. Die werden erst am Erscheinungstag verschickt und ich habe sie dann in AT drei Tage später. Da gehe ich inzwischen dann auch mal eher zum Libro und zahle dort 3,-- mehr, habe die BR dann aber auch am Erscheinungstag. Ja, das sind Luxusprobleme. ;)

  17. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: most 12.08.14 - 14:56

    Peter Brülls schrieb:
    ----
    > Ich habe vor allen Dinge keine Lust, dafür in die Stadt zu fahren. Als
    > Radfahrer lasse ich mal die Fahrtkosten außer vor, aber eine Stunde geht
    > dafür locker drauf. 6 km eine Strecke, also 15 Minuten minimal, also 30
    > Minuten insgesamt + Fußweg + Shoppen + Kasse.

    Das ist für mich auch ein ganz wichtiger Punkt. Ich will meine Wochenenden frei haben. Kein "Besorgungsdruck" kein stundenlanges hin und her am Samstag.
    Früher war das irgendwie Standardprogramm am Samstag. Zuerst durch zwei bis drei Supermärkte für Essen und dann noch mal ein paar Stunden durch die Stadt. Vor 14 Uhr war man irgendwie nie fertig.
    Heute mache ich das unter der Woche online und am Freitagabend zwischen 19 und 21 Uhr mal noch schnell durch den Discounter für die Lebensmittel.
    Ab und zu gehe ich jetzt noch entspannt auf den Samstagsmarkt, dafür hätte ich früher keinen Nerv mehr gehabt.

  18. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: smirg0l 12.08.14 - 17:28

    Unterm Strich, wenn ich mir hier so umgucke:

    Das Konzept "bequem" zieht halt wirklich immer. Egal, dass jemand - am Ende wir - hintenrum teuer dafür bezahlt, was man gerade am Beispiel Amazon alle paar Tage erneut super sehen kann. Ich finde es wirklich schade, dass so viele das dennoch weiter unterstützen, nur der eigenen Bequemlichkeit wegen - und unterm Strich ist es reine Bequemlichkeit, für die man _immer_ irgendein Argument findet.

    Aber so ist das ja überall. Mit Bequemlichkeit fängt man seit jeher Mäuse...

    *seufz*

  19. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: svnshadow 12.08.14 - 19:28

    es ist nicht bequemlichkeit, es ist effizient!
    Amazon hat dinge die ich über den stationären einzelhandel nicht bzw wesentlich teurer erhalte! Zusätzlich, wie erwähnt, kann ich DHL Packstation nutzen.... praktisch wenn man sich dann auf die Arbeit konzentrieren kann und nicht noch schnell irgendwohin muss in der hoffnung das sie es EVTL haben könnten.

    oder kannst du brauchbare Alternativen aufweisen? Ich finds toll das leute einem vorwerfen amazon zu nutzen aber selbst keine Alternativen nennen!

  20. Re: Ist ein Online Shopping Leben ohne Amazon möglich? Wieso nicht verzichten?

    Autor: Dragos 12.08.14 - 20:08

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterm Strich, wenn ich mir hier so umgucke:
    >
    > Das Konzept "bequem" zieht halt wirklich immer. Egal, dass jemand - am Ende
    > wir - hintenrum teuer dafür bezahlt, was man gerade am Beispiel Amazon alle
    > paar Tage erneut super sehen kann. Ich finde es wirklich schade, dass so
    > viele das dennoch weiter unterstützen, nur der eigenen Bequemlichkeit wegen
    > - und unterm Strich ist es reine Bequemlichkeit, für die man _immer_
    > irgendein Argument findet.
    >
    > Aber so ist das ja überall. Mit Bequemlichkeit fängt man seit jeher
    > Mäuse...
    >
    > *seufz*


    Bequemlichkeit ist Amazon als Onlinehändler weniger, aber wie andere schon sagen effizienter.

    Erkläre mir einmal warum Amazon hintenherum teurer wird.

    Noch ein Beispiel:

    Ich habe mal den Fehler gemacht nicht bei Amazon zu bestellen sondern direkt bei einen deutschen Hersteller.

    - Der Preis war bei Amazon etwas günstiger. Lieferung der Ware war ok.
    - Produkt ging innerhalb von 3 Wochen kaputt.
    - Rückgaberecht war vorbei(bei Amazon 30 Tage)
    - Garantieabwicklung über Niederlande
    - Ewig warten bis Austauschgerät wieder vorhanden (3 Wochen).
    - Nach 2 Monaten wieder Gerät defekt
    - Nach Recherche festgestellt Produktionsfehler.
    - Support plötzlich nicht mehr zuständig. Verweis an Niederlande.(Wie jetzt?)
    - Deutschsprachige Mail-Adresse für den Support in der Niederlande auf der Webseite gefunden(schlimm das ich die Suchen musste) und Mail in Deutsch geschrieben. --> Keine Reaktion (Bei Amazon hätte ich in der Zeit mein Geld zurück gehabt).

    - Wieder Support in DE angeschrieben --> Produktinformationen als Antwort bekommen

    - Böse E-Mail geschrieben --> Immerhin eine Entschuldigung bekommen und kostenlose Rücksendung des Artikels in die Niederlande.

    - Nach 4 weiteren Wochen hatte ich dann endlich mein Geld wieder auf den Konto.



    Wer will bei so was noch woanders bestellen als bei Amazon?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  3. mateco GmbH, Stuttgart, später Leonberg
  4. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 19,99
  3. (-72%) 8,50€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    1. Elektromobilität: EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt
      Elektromobilität
      EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      Deutschland und Frankreich wollen gemeinsam die Batteriezellproduktion in Europa ankurbeln. Eine Akku-Fabrik von Opel und Peugeot könnte in Kaiserslautern entstehen.

    2. Bytecode fürs Web: W3C standardisiert Webassembly
      Bytecode fürs Web
      W3C standardisiert Webassembly

      Nach der Unterstützung aller großen Browserhersteller und auch darüber hinaus wird Webassembly als offizieller Web-Standard anerkannt. Das hat das W3C entschieden.

    3. Aktien: Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf
      Aktien
      Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf

      Die Beteiligung an Rocket Internet hat für United Internet keinen großen strategischen Wert mehr. Die beiden lösen ihre Verbindungen im Wert von einer Viertelmilliarde Euro auf.


    1. 14:27

    2. 13:56

    3. 13:33

    4. 12:32

    5. 12:01

    6. 11:57

    7. 11:46

    8. 11:22