1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Day Z erscheint mit neuem Renderer…

Alle warten auf Playstation Now

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle warten auf Playstation Now

    Autor: exxo 13.08.14 - 07:23

    ... bei Sony nur die Spieler wollen es anscheinend nicht.

    Tja zu blöd das Sony damals eine Firma namens Gakai für 500 Millionen Dollar gekauft haben um an die bei Spielern total beliebte streaming Technologie ranzukommen.

    Wenn auf einer Keynote bei einer Produktvorstellung keiner klatscht, sollte das einem zu Denken geben. Betreiben Sony eigentlich Marktforschung? . Mal davon abgesehen das der Boss der Spielesparte vor kurzem behauptet hat das Spieler sich an kompressionsartefakte gewöhnen und das ein bißchen Lag nicht stört.

    Jetzt wird das Projekt auf biegen und brechen durchgezogen.

  2. Re: Alle warten auf Playstation Now

    Autor: Endwickler 13.08.14 - 07:52

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... bei Sony nur die Spieler wollen es anscheinend nicht.

    Wer sind denn "die Spieler"?

    > Tja zu blöd das Sony damals eine Firma namens Gakai für 500 Millionen
    > Dollar gekauft haben um an die bei Spielern total beliebte streaming
    > Technologie ranzukommen.

    Hier scheinst du wieder mal mehr eigene Attribute als Fakten zu bringen. Es konnte nicht beliebt sein, weil es kaum genutzt wurde. Dass Sony da drin Potential sah oder sieht, hat nichts mit dem Beliebtheitsgrad zu tun.

    > Wenn auf einer Keynote bei einer Produktvorstellung keiner klatscht, sollte
    > das einem zu Denken geben. Betreiben Sony eigentlich Marktforschung? . Mal
    > davon abgesehen das der Boss der Spielesparte vor kurzem behauptet hat das
    > Spieler sich an kompressionsartefakte gewöhnen und das ein bißchen Lag
    > nicht stört.

    Ich kann mich noch an die Vorstellung von Star Citicen erinnern: Eine Geräuschkulisse, als wären alle unter Drogen gesetzt worden und geklatscht und gejohlt wurde immer, sowie sich irgend etwas bewegte. Das war noch weniger schön als das hier. Day Z ist nicht so wahnsinnig neu und die Konsole ist nicht dermaßen ausgereizt, dass irgend jemand aus dem Häuschen sein müsste.

    > Jetzt wird das Projekt auf biegen und brechen durchgezogen.

    Was denn sonst? Natürlich hätten sie vorher dich fragen können, haben sie aber nicht und somit fehlen ihnen deine Perspektive und deine angebotenen Alternativen, die du so zahlreich beschriebst.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.14 07:52 durch Endwickler.

  3. Re: Alle warten auf Playstation Now

    Autor: censorshit 13.08.14 - 10:14

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn auf einer Keynote bei einer Produktvorstellung keiner klatscht, sollte
    > das einem zu Denken geben.

    Naja, wenn ich auf einer Pressekonferenz in Deutschland einen Dienst der ankündige, der im nächsten Jahr erstmal als Beta in UK startet, was erwartest du dann?
    Beigeisterungsstürme?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Bystronic Lenhardt GmbH, Neuhausen-Hamberg
  4. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00