Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Shamu: Benchmarks nennen…

565 ppi sind zuviel!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 565 ppi sind zuviel!

    Autor: Jost aus Soest 14.08.14 - 11:09

    Dadurch wird das Gerät nur langsamer und die Akkulaufzeit kürzer.
    Also entweder 5,9" Display oder normale FullHD-Auflösung (1920x1080).

    Mein Favorit wäre sogar: 5,9" Display mit FullHD-Auflösung (reicht m. E. völlig!)

  2. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: neocron 14.08.14 - 11:11

    Jost aus Soest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Favorit wäre sogar: 5,9" Display mit FullHD-Auflösung (reicht m. E.
    > völlig!)
    dir vielleicht, anderen nicht, und rate mal, es werden nicht nur geraete fuer dich gebaut!
    Dein Geraete waeren dann ja schon da, umso besser!

  3. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: Jost aus Soest 14.08.14 - 11:13

    Hä? Was kann man an "mein Favorit" und "m. E." nicht kapieren?

    Ich habe schließlich nicht gesagt, dass ALLE das-und-das wollen! (Wie es andere hier formuliert haben.)

    Apropos: Ein großes Nexus-Smartphone gab es bisher definitiv noch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.14 11:14 durch Jost aus Soest.

  4. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: bazoom 14.08.14 - 11:19

    Jost aus Soest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apropos: Ein großes Nexus-Smartphone gab es bisher definitiv noch nicht.


    Naja, "groß" ist ansichsttsache.
    Mir sind 5" groß genug, 6" für ein Smartphone definitiv zu groß. Zum Glück werden es "nur" 5,2" und es bleibt somit ein potentieller Kandidat ;)

  5. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: nykiel.marek 14.08.14 - 11:20

    Mir ist es eigentlich egal, die Pixel Dichte Geräte stößt aber langsam in die Regionen ind denen die Beugungsunschärfe zunehmend eine Rolle spielen dürfte, so dass auch mir sie Sinnhaftigkeit solcher Auflösungen zweifelhaft erscheint. Anderseits trägt es aber auch generell zum Fortschritt bei, dass sich auch in anderen Bereichen positiv auswirken kann.
    LG, MN

  6. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: The-Master 14.08.14 - 11:20

    Nur weil dir das reicht, bedeutet es nicht, dass andere nicht vielleicht doch darin einen nutzen sehen.

    Mir reicht 1080p im N5 z.b. nicht aus. An kanten ohne Antialiasing sieht man die pixel nochsehr deutlich. Daher begrüße ich auch die Steigerung der DPI.
    Ich habe einfach keine lust mehr den pixelmatsch ertragen zu müssen, den es bei dem einen oder anderen display noch zu sehen gibt. Auch 4k in 7" tablets fände ich sehr gut. Wichtig ist halt, dass der stromverbrauch nicht überhand nimmt. Aber pauschal zu sagen soundsoviele DPI wären zu viel, das ist falsch.

  7. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: LH 14.08.14 - 11:20

    Jost aus Soest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Was kann man an "mein Favorit" und "m. E." nicht kapieren?

    Das du dies nicht im Titel gesagt hast. Dort verwendest du eine Pauschalaussage: "565 ppi sind zuviel!"

  8. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: neocron 14.08.14 - 11:21

    Jost aus Soest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Was kann man an "mein Favorit" und "m. E." nicht kapieren?
    deine ueberschrift hiess "565 ppi sind zuviel!"
    und diese Aussage ist durchaus reisserisch allgemeingueltig gehalten!

    > Ich habe schließlich nicht gesagt, dass ALLE das-und-das wollen! (Wie es
    > andere hier formuliert haben.)
    das ist auch gut so, deshalb sagte ich ja, gibt es doch bereits geraetschaften fuer dich!?
    Da musst du dir doch nichts mehr wuenschen?

    > Apropos: Ein großes Nexus-Smartphone gab es bisher definitiv noch nicht.
    du sprichst hier nur von der Pixeldichte, und mal ehrlich, zwischen dem Nexus 5 und diesem hier, ist was bildschirmdiagonale angeht doch kaum ein Unterschied!?
    .25 zoll ... ein halber cm in der bilddiagonale ... also was letztendlich, eine statusleistenbreite?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.14 11:22 durch neocron.

  9. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: Jost aus Soest 14.08.14 - 11:29

    Es wurde ursprünglich mein Favorit angekreidet, und nicht die Überschrift. Und über persönliche Vorlieben ist es nunmal müßig zu streiten!

    Und die Überschrift passt so übrigens genau: 565 PPI kann das normale Auge nunmal gar nicht auflösen.
    Das menschliche Auge hat schließlich ein Auflösungsvermögen von einer Winkelminute (=1/60°=0,017°, Sehkraft 100%). Man kann das Display natürlich auch mit einer Lupe aus 2cm Entfernung betrachten...

    Nun ja, es soll ja auch Menschen geben, die eine Wirkung bei Homöopathie feststellen... ;o)

  10. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: neocron 14.08.14 - 11:40

    Jost aus Soest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurde ursprünglich mein Favorit angekreidet, und nicht die Überschrift.
    > Und über persönliche Vorlieben ist es nunmal müßig zu streiten!
    >
    > Und die Überschrift passt so übrigens genau: 565 PPI kann das normale Auge
    > nunmal gar nicht auflösen.
    kann es ...
    > Das menschliche Auge hat schließlich ein Auflösungsvermögen von einer
    > Winkelminute (=1/60°=0,017°, Sehkraft 100%). Man kann das Display natürlich
    > auch mit einer Lupe aus 2cm Entfernung betrachten...
    es gibt leute, die eine bessere Sehkraft haben ...
    und 1 winkelminute ist schon sehr pessimistisch ... .5 sind schon machbar, und unter optimalen Bedingungen teils auch darunter ...
    Im uebrigen ist die Aussage 565 ppi koenne das Auge nicht aufloesen, voelliger quatsch, ohne Abstandsangabe zumindest!

    > Nun ja, es soll ja auch Menschen geben, die eine Wirkung bei Homöopathie
    > feststellen... ;o)
    gibt auch Wissenschaftler, die das festgestellt haben ... jedoch eher im Rahmen des Placebo-Effektes :)
    immer schoen akkurat bleiben ...

  11. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: Fatal3ty 14.08.14 - 12:09

    Ich nerven die Pixeldichte-Hype sowieso. Ich sehe ab 350ppi keinen einzelnen Pixel mehr! Niedriger ist zwar körniger, aber was stört es mich überhaupt, wenn ich mein Handy nur Whatsapp, BBM und News lese?

    Akkuleistung und Ruckelfrei ist mir wichtiger als ultrahohen PPI-Anzahl mit geringer Akkuleistung und Performance!

    Außerdem ist mir Nexus 6 viel zu groß! Macht es mir kein Sinn mehr! Ich vermisse die kleine handliche Smartphone, die schnell in die Tasche verstauen kann! Scheiß Größenwahn seit es Android gibt! Früher waren Handys immer kleiner, heute immer klobiger und unhandlicher!

  12. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: der kleine boss 14.08.14 - 12:10

    Juhu ich bin ein Übermensch :) ich seh nämlich einen deutlichen Unterschied beim Treppeneffekt zwischen 5" Full-Hd und 5.5" 1440p :)

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  13. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: nykiel.marek 14.08.14 - 12:15

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jost aus Soest schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es wurde ursprünglich mein Favorit angekreidet, und nicht die
    > Überschrift.
    > > Und über persönliche Vorlieben ist es nunmal müßig zu streiten!
    > >
    > > Und die Überschrift passt so übrigens genau: 565 PPI kann das normale
    > Auge
    > > nunmal gar nicht auflösen.
    > kann es ...

    Aus welcher Entfernung? Ich bezweifle, dass es bein üblichen Abstand von 20-30cm noch geht.

    > > Das menschliche Auge hat schließlich ein Auflösungsvermögen von einer
    > > Winkelminute (=1/60°=0,017°, Sehkraft 100%). Man kann das Display
    > natürlich
    > > auch mit einer Lupe aus 2cm Entfernung betrachten...
    > es gibt leute, die eine bessere Sehkraft haben ...

    Das hat aber wenig mit der Sehkraft zu tun sondern vielmehr mit Physik zu tun. Das einfallende Licht wird an der Pupillenöffnung gebeugt, wodurch die Unschärfe entsteht.

    > und 1 winkelminute ist schon sehr pessimistisch ... .5 sind schon machbar,
    > und unter optimalen Bedingungen teils auch darunter ...

    Bei best anzunehmender Sehkraft hängt das von dem Durchmesser der Pupillenöffnung Öffnung, also indirekt von den Lichtverhältnissen, ab. Ohne es nachgerechnet zu haben wage ich zu behaupten, dass 0,5' im Labor und unter idealen Verhältnissen wahrscheinlich erreicht werden kann.

    > Im uebrigen ist die Aussage 565 ppi koenne das Auge nicht aufloesen,
    > voelliger quatsch, ohne Abstandsangabe zumindest!

    Korrekt. Jedoch hat es wohl in den Meisten Fällen keinen Sinn, von einer Entfernung von 1 cm auszugehen.
    LG, MN

  14. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: FaLLoC 14.08.14 - 12:15

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nerven die Pixeldichte-Hype sowieso. Ich sehe ab 350ppi keinen
    > einzelnen Pixel mehr!

    Ab zum Augenarzt. Das menschliche Durchschnittsauge löst auf 25cm Abstand um die 500 dpi auf. Das Durchschnittsauge wohlgemerkt. Da sind die alterssichtigen über-50-Jährigen mit eingerechnet. Die allermeisten 20-Jährigen sollten deutlich besser sehen.

    > Niedriger ist zwar körniger, aber was stört es mich
    > überhaupt, wenn ich mein Handy nur Whatsapp, BBM und News lese?

    Gerade Textdarstellung und Lesen profitiert besonders von hohen Auflösungen.

    > Akkuleistung und Ruckelfrei ist mir wichtiger als ultrahohen PPI-Anzahl mit
    > geringer Akkuleistung und Performance!

    Dir schon. Anderen nicht.

    --
    FaLLoC

  15. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: nykiel.marek 14.08.14 - 12:17

    Aus welcher Entfernung? Bei sonnst baugleichen Displays?
    LG, MN

  16. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: nykiel.marek 14.08.14 - 12:18

    Echt? das kannst du sicherlich irgendwie belegen oder nachrechnen?
    Würde mich echt interessieren, wie das menschliche Auge mit der Beugungsunschärfe fertig wird.
    LG, MN

  17. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: DerGoldeneReiter 14.08.14 - 13:20

    Da bin ich ja mit meinen 4,6" bei 960x540 Pixeln aber hart im Nehmen. ;)

  18. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: Jost aus Soest 14.08.14 - 13:44

    neocron schrieb:

    > > 565 PPI kann das normale Auge nunmal gar nicht auflösen.
    >
    > kann es ...

    Das *normale* Auge eben nicht!

    > Im uebrigen ist die Aussage 565 ppi koenne das Auge nicht aufloesen,
    > voelliger quatsch, ohne Abstandsangabe zumindest!

    Wir sprechen hier doch über Smartphones, also über einen Abstand von 30 bis 40 cm, bei größeren Geräten sogar noch mehr!
    *Normale* Augen können auf diese Entfernung etwa 0,1mm auflösen, was ca. 250 ppi (Punkte pro Zoll) entspricht. Wenn man jetzt noch Effekte wie das Shannon-Theorem berücksichtigt und im Extremfall(!) die doppelte Auflösung für eine absolut fehlerfreie "Abtastung" ansetzt, kommt man auf maximal(!) 500 ppi.
    Wie gesagt, 500 ppi in der Theorie. In der Praxis (keine optimalen Lichtverhältnisse, schmutziges Display, bewegte Bilder, müde Augen, etc. pp.) reicht deutlich weniger.

    Folgerung: 565 ppi sind tatsächlich zuviel!
    q.e.d. ;o)

  19. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: beaglow 14.08.14 - 13:52

    Nach dem Rayleigh-Kriterium ist das Beugungsbegrenzte Auflösungsvermögen bei Beugung an einer Blende:

    Phi = 1,22 * l/d ; l: Wellenlänge, d: Durchmesser der Blende (Pupille)

    Für l = 500 nm und d ~ 2 mm ergibt das ein Auflösungsvermögen von
    3,05 e-4 rad = 0,018 ° = 63'.
    Quelle: http://e3.physik.uni-dortmund.de/~suter/Vorlesung/Medizinphysik_06/5_Auge.pdf, Seite 92

    Laut Wikipedia sind bei Linien bis zu 0,2' für das Auge möglich, keine Ahnung wo die das hernehmen.

    565ppi bedeuten einen Abstand von r = 4,5e-5 m zwischen den Pixeln. Für die kleinste Entfernung, die man noch scharf stellen kann, nehmen wir großzügig S = 24 cm an (laut Wikipedia 7 cm für Kinder und 24 cm für Erwachsene).
    Es gilt:
    tan(alpha/2) = (r/2)/S

    alpha = 2 * arctan (r/(2*S))
    alpha = 0,0107 ° = 39'

    Für mich würde ich eher S = 15 cm nehmen, dann wär alpha = 62', also im Rahmen der Ungenauigkeit möglicherweise noch auflösbar, aber so nah würde ich nie mein Telefon halten.

  20. Re: 565 ppi sind zuviel!

    Autor: The-Master 14.08.14 - 14:39

    Kommt auf dein nutzungsverhalten an. Aber so gesehen ja.
    Mit DPI verhält es sich wie mit anderen techniken, die die schwächen der vorangegangenen techniken beseitigen: Bis man es einmal genießen konnnte, denkt man der bisherige stand der technik reicht ja auch irgendwie. Hat es sich allerdings erstmal etabliert will man nicht zurück. War bei SSDs ja auch nicht anders...

    Zudem kommt bei DPI natürlich noch das persönliche empfinden dazu. Ich bin für sowas vielleicht auch empfindlicher, jedenfalls will ich nie wieder diesen optischen dreck benutzen müssen, des es früher (~4 jahre) gab.

    Bei Laptop und Desktop genau das selbe: Ich hab nen HiDPI Laptop (rMBP), und ich würde auch sofort einen mit mehr DPI nehmen (4k böte sich an).

    Ich sag ja nicht, dass es nicht auch einen markt für Low-Res devices gibt, aber hört auf mir den Fortschritt zu stehlen mit dem ewigen "das braucht niemand" und "das sieht man eh nicht". Vielleicht hilft auch eine brille, ich weiß es nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. über experteer GmbH, München, Erfurt
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 34,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55